Lepin 07107 - Sanctum Sanctorum Showdown

  • Preis
    € 27,-
    Setnummer
    07107
    Steineanzahl
    1125
    Erscheinungsjahr
    2018
    Minifiguren
    5

    Servus Gemeinde,


    ich schlag mal wieder zu. Auf Wish habe ich für € 27,- + € 10,- Versand das Set 07107 von Lepin, das Sanctum Sanctorum Showdown bezogen.

    Interessanterweise kam das Set im übrigen nicht via Fernost zu mir, sondern über Polen. Es dürfte daher wohl einer der Verkäufer sein, der z.B. auf Aliexpress mit "Set is already in EU (Poland/Spain)" bewirbt, in meinem Fall aber war kein Sterbenswörtchen davon erwähnt.

    Herausgefunden habe ich es, da ich mir das Versandlabel (DHL) genauer angeschaut habe, der Absender war Innerdeutsch (eigentlich das DHL-Verteilzentrum von der Straßenanschrift her), aber als Rufnummer wurde eine polnische Rufnummer angegeben mit Vorwahl für Warschau.

    Da unter dem DHL-Label noch ein weiteres kleineres Label mit Barcode leicht durchschimmerte, habe ich das DHL-Label vorsichtig gelöst.

    Es war eindeutig ein Lager-Label mit einer Art Vorgangsnummer und der Setnummer. Da ich beruflich Logistiker bin, ist mir das sofort aufgefallen, hier kann ich schnell eins und eins zusammenzählen.


    Mich hat nur die angebotene Versandzeit von "Binnen sieben Tagen beim Empfänger" sehr neugierig gemacht und tatsächlich, nach sieben Tagen wars da.


    Soweit das hierzu.


    Das Set selbst ist ein astreiner Lego Klon vom Set 76108 aus dem Jahr 2018. Es ist auch soweit nicht mehr bei Lego erhältlich, drum hatte ich hier wenig Skrupel zuzuschlagen. Der Listenpreis beim Dänen für 76108 ist für Deutschland mit € 99,95 angegeben, bei Bricklink wirds neu ab US$ 70,- gehandelt, der erste Händler in der EU bietet es für € 89,90 an, der erste deutsche Händler hats für € 95,99 im Angebot.


    Ich möchte durchaus doch minimal auf das originale Set kurz eingehen beim Preisvergleich, Aliexpress listet das Set ebenfalls so um die € 30,- herum auf mit Gratisversand aus Mainland China.


    Das originale Set lt. lego.com zählt 1005 Teile, Lepin ruft 1125 Teile auf. Lepin schafft das nämlich dadurch, dass die wirklich jeden kleinen Darmwind als Teile zählen (hinged bricks z.b. sind grundsätzlich zerlegt, die Figuren komplett zerlegt, usw.), da hast schnell die 120 Mehrteile zusammen.


    Disclaimer: Ich bin alles andere als ein Fan oder Aficionado von Marvel oder generell nordamerikanischen graphic novels. Seht mir daher nach, wenn ich die Figuren alle nicht irgendwo zuordnen kann, außer ganz bekannten Gesichtern. Das Set habe ich mir geholt, um daraus ein weiteres Haus zu basteln. Sollte jemand an den Figuren Interesse zeigen, ich verkaufe oder tausche sie auch gerne ein. Sind halt Ripoffs, keine originalen Dänenfiguren.


    Heute wirds eher wie eine Diashow, da ich diesmal am Rechner den ersten Teil vom Review schreibe und nicht am Smartphone oder Tablet hänge.


    Noch ist Polen nicht verloren!


    Super, verknickte Anleitung. Der Karton ist knallvoll, aber das ist man ja von Chinakrachern ja so gewohnt.


    Der erste grimmige Kandidat schaut einem schon so sparsam an. Ich hab keine Ahnung ob das einer der "Guten" ist oder von den "Bösen™" ist. Lt. Bricklink heißt der Brocken hier "Cull Obsidian" und mir ist auch ehrlich gesagt total Wurscht, was der macht oder nicht macht. Er hässlich und unförmig wie die die Nacht dunkel.


    Aaah, erfreulich, Lepin hat damals auch größere Transclear-Teile separat verpackt. Wenns soweit ist, dann schauen wir uns mal an, wie durchsichtig oder nicht die Teile sind.


    Hier wird doch nicht etwa das Set nach Bauabschnitten sortiert sein wie beim großen Vorbild aus Dänemark? Ich hab hier ungefähr gefühlt zwei Dutzend Hafer (Pötte, Tellerchen, Eimerchen, Kübelchen, etc., falls wer bairisch nicht versteht) rumstehen.

    Ich bin total auf Shantou-Style eingestellt, also erstmal ein bis zwei Stunden gründlichst Teile sortieren, sich mit der Materie vertraut machen, die Teile persönlich beim Vornamen kennen lernen, usw. usf.


    Der Kamerad hier schaut auch so aus, als hätte man ihm die Vorfahrt bei einer Rechs-vor-Links-Kreuzung genommen.

    Bis jetzt schauen mich alle Minifiguren so an wie wenn ich in der Früh in die Arbeit pendel mit dem Zug, vor allem an einem Tag, wo die Deutsche Bahn wieder sich von der zuverlässigen Seite zeigt - lauter angefressene Gesichter voller Grant, Frust und Unlust.

    Bricklink nennt ihn "Doctor Strange", ja, strange schaut der Ungustl echt in den Tag. In mir wächst immer mehr die Lust die Figuren nach Aufbau einzutauschen oder zu veräußern. Ich will sie glaub ich nicht hier haben, die schauen schon so aus, dass die Unglück bringen. Und mir wurscht, ob das jetzt die "Guten" oder von den "Bösen™" sind. Spaßbremser brauch ich nicht.


    Hoppla - habe ich nicht Lepin erwähnt?


    Jaja, jetzt stimmt die Optik, hab mal das Xingbao-Logo vorsichtig abgelöst. Um den Zoll zu tricksen wird gerne das Lepin-Logo auf den Anleitungen durch andere Klemmbausteinhersteller (Außer Lego versteht sich) überklebt.


    hier die Rückseite. Da hab ich mal das Xingbao draufgelassen.

    Im übrigen, Klammergebunden und der Einband ist stärker als die Innenseiten.

    Ich find die Anleitung bis jetzt ok, außer dem fetten Knick durchs Biegen in den Karton.


    Aufkleber, wie das originale Set vom Dänen. Boah, € 100,- Listenpreis dafür, dass du auch noch aufkleben darfst wie ein Berserker, grandios. Bei einem € 30,- Set lass ich mir das noch eingehen, aber bei einem grünen Schein mit zwei Nuller drauf?


    Zum Vergleich schnell von Lego (Quelle Bricklink.com):


    76108stk02.png


    76108stk01.png

    Ja, astrein kopiert.


    Tada, Bauabschnittunterteilungen wie beim Vorbild. Shantou-Style Adé!


    Auf gehts, packmas an! Wie ihr sehen könnt, keine Ausgrauung vorhergehender Bauschritte, auch wird wie beim Dänen für fast jeden Stein ein Bauschritt genutzt. Nicht überall, aber oft. Schade, weil mir der Bau in der Schwierigkeitsklasse von Wange recht gut gefallen hat. Hier ists halt fast wie beim Dänen, ein gut trainierter siebenjähriger (oder siebenjährige) kann sich hier auch locker ranwagen.

    Aber welche Eltern kaufen ihrem Kind ein € 100,- Set?


    Unser "Dr. Nebenan-hat-eine-zweite-Kasse-aufgemacht-und-ich-war-nicht-schnell-genug-dort" hier. Aufdrucke qualitativ in Ordnung, würde man mir die Figur so in die Hand drücken, ich würde durchaus behaupten, dass die auch vom großen Dänen hätte sein können. Wendegesicht im übrigen, das andere Gesicht schaut marginal weniger grantig drein, aber auch weit weg von Freitagsstimmung.


    Der erste Aufkleber, eine Zeitung. Gleich drei Mal, die Drucke sind aber ok, die Klebekraft ist bis jetzt in Ordnung.


    Der zweite Aufkleber geht auf die Tür, großflächig. Im übrigen habe ich schon jahrzehntelang keine 2x4x5 Türrahmen mehr gesehen in normalen Sets.


    Fun fact, die Anleitung meldet mir einen normalen Stuhl an, dabei ist aber dieser Stuhl mit niedriger Lehne und anderer Ausbuchtung der Rückenlehne.

    Afaik ist der Stein nicht mehr geschützt, den gibts ja schon seit 1978 beim Dänen. Außer den hier in der Form, den habe ich noch nie gesehen.



    Super, mit einem normalen Stuhl würde der Sessel nicht gar so nach Sperrmüll aussehen sondern stimmiger. Die Farbe ist interessant, dark green. Sehe ich jetzt zum ersten Mal, da stelle ich mir durchaus interessante Fahrzeuge in der Farbe vor (Land Rover, Range Rover, Jaguar, etc.). Die Farbe für einen Stuhl gibts auch erst seit 2012 lt. Bricklink.


    Bauabschnitt drei geht los, gleich begrüßt uns hier "Cull Obsidian", ich nenne ihn einfach jetzt mal Sportlehrer, weil so unfreundlich frustriert schaut der auch drein.


    Ich hoff, dass Ben kein Sportlehrer ist, aber schauts euch mal das Frustrationsbinkerl von Figur an. Als ob ihm das Klopapier auf dem WC während der harten Sitzung ausgegangen wär. Er ist immer noch hässlich und unförmig wie die Nacht dunkel, aufgebaut schaut er noch grausiger drein.

    Himmelherrgottsakra, bis jetzt keine lachenden Gesichter in dem Set, sehr aufbauend.

    Die sollten mal öfters ihre alten Gesichter ihrer Minifiguren in Billund anschauen mit den zwei Augen und dem Grinsemund, die waren wenigstens immer gut drauf (egal, ob die Bude brennt, ein Krankentransport stattfindet oder die Polizei am Start ist, selbst die Einbrecher haben da gelacht).


    Die Transclearscheiben sind zerkratzt, ehrlich gesagt wundert mich das nach Johnnys World-Videoreihe in Shantou überhaupt nicht mehr.

    Zerkratzstufe ist ungefähr so drei Jahre Grabbelkiste bei zwei Geschwister.



    Die Qualität der Drucke ist echt ok, kannst echt nix sagen. Aufgebracht werden die von mir mit Pinzette und viel Gefühl, weil mit den blanken Fingern habe ich kein Gefühl und die Teile landen ohne Pinzette sonst schepps und verkehrt drauf.


    Endlich darf ich auch mal so eine Ministatue zu meinen Teilen zählen.



    Meine Damen und Herren, Bauabschnitt 3 ist vollendet, ein Fazit möchte ich so noch nicht bringen, aber soweit kann ich mal sagen - ich bin nicht enttäuscht. Wärs von Lego wär ich definitiv enttäuscht, bzw. ich versuche mir zu erklären, wo der Mehrwert sein soll für die € 99,95.


    Nun denn, soweit so gut, bitte schaltet auch demnächst wieder ein, wenn es heißt:


    Takeshi hat von Marvel null Ahnung.

    Ich hab so vieles gern was eckig ist...

    - Lego (am liebsten nur bis 1995/1996)

    - Klemmbausteine (aller Art, am liebsten Sets im Retrobrick-Style)

    - Volvo (964 3.0 1990)

    - alte PC (bis 2001)

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.