Posts by Breaking Brick

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde doch eine bereits bestehnde Teileliste von Bricklink und Co. verwendet und der Händler hat auf der Basis geliefert. Einfacher gehts doch nicht, außer direkt ein nicht lizenziertes Set zu kaufen oder was meinst du? :/

    Korrekt, die Liste von Rebrickable habe ich genutzt. Falls auch mal jemand einen MOC realisieren will von dort.


    Die CSV-Datei von Rebrickable ist ja der Standard geworden.

    Jetzt hab ich direkt Lust alte Legokataloge durchzustöbern und mir bei WeBrick Teile für ein paar Kindheitsträume zu bestellen

    Skandal! KaraBenNemsi nicht auf der Höhe oder wie? ;)

    jnswbr Da wäre ich ohne Versandkosten mit ca. 94% bei 125,- US-Dollar ohne Versand. Stand März 2022.


    Danke für den Korrekturhinweis, KaraBenNemsi ist auch wie ich aktuell zeitlich gut eingebunden, da rutscht gern was durch.


    Sisaroth Kanns nur empfehlen, andweitige Fehlteile kann man dann in Europa nachordern. Habs schon mal gemacht, habs nicht bereut!


    Das nächste Projekt für Q3 ist auch schon in Planung. *p1*

    Danke fürs Melden. Ja, diesmal hat die Gattin korrekturgelesen. Oder auch nicht, sie war nicht so angetan und meinte auch, dass das das letzte Mal sei. Diesmal wollte ich KaraBenNemsi nicht in Beschlag nehmen, da er ziemlich zeitlich eingebunden war. Also meinte ich. Er ist bald wieder als Korrekturleser am Start. Wollte er selbst so :)


    Tante Edit: Fehler dank Sisaroth korrigiert.

    ...mein kleiner Sohn sagt aber es hört sich an wie bei der echten BR423.

    Auch mit den Verspätungsdurchsagen? 😂

    Ab 0:30. 🤢

    Bei 4. weißt genau als Benutzer der S-Bahn München, dass es eher ein trauriger Grund ist für die Verspätung. 😥


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Du hast die BR423 ja gebaut und fahren gelassen. Ging sie bei dir gut durch die Kurven? Bei mir entgleist immer ein zwischen Drehgestell. Es springt immer wieder aus dem Gleis. :( Könnte das an den BB Rädern und Achsen liegen?

    Sonst fährt der Zug gut, ist halt etwas lang. :)

    Grüß dich, geschoben. Fahren lassen konnte ich ja leider nicht, mangels Motoren und dem anderen Equipment. Jedoch per Hand geschoben war ok.

    Aber wie schon oft und überall gesagt wird, Räder und Achsen am besten von Lego nutzen. Qun Long ist halt da wohl nicht so prickelnd unterwegs.

    Hab hier selber noch ein kleines Einsteigerset von Briksmax rumliegen, was irgendwann mal Haus und Fahrzeug beleuchten soll. Was ist eigentlich der wesentliche Unterschied zu Briksmax und Lighttailing? Wenn´s derselbe Hersteller ist, wofür brauchts da zwei Hausmarken? Es scheint zwischend denen ja nicht mal eine klare Abtrennung zu geben, da beide fertige Lightkits zu Sets anbieten als auch Einzelteile und Zubehör.

    Danke für deinen Kommentar, wenn ich es richtig gesehen habe, sind die Lightailing-Sets abgespeckter als die von Briksmax. Aber warum in China manchmal das so unklar dargestellt wird, das wissen nicht mal Leute in China selbst.

    Also, jetzt meine dezidierte Antwort für meinen Blog - ist jetzt unabhängig von der Noppensteinwelt.


    Ich kann mich nicht über mangelnde Transparenz in der Kooperation mit MCM oder LesDIY beschweren. Klar, jetzt aktuell wegen Chinese New Year sehr schwierig, Antworten brauchen aktuell einen bis drei Tage vor allem wenn ein Wochenende dazwischen liegt.


    Der Veröffentlichungszeitpunkt (Chinese New Year - die höchsten Feiertage in China) des Artikels seitens Just Bricks sowie der generelle Tonfall und auch z.B. inhaltliche Fehler (Einfuhrumsatzsteuern werden von LesDIY und MCM bereits via IOSS in der EU entrichtet lt. MCM und LesDIY - höchstens geschützte Steine können zu einem Problem werden) kann ich nicht teilen. Es hat für mich den Eindruck, dass Justbricks den Handel mit China als Käufer nicht lebt, bzw. keine oder wenig Erfahrung im Eigenimport aus China vorliegt. Ich bin schon seit vielen Jahren mit China unterwegs, auch hauptberuflich und habe da als Blog auch nicht den "normalen deutschen Konsumenten" im Blick, der halt eben nicht im Ausland einkauft. Wenn die Kollegen bei Justbricks den Anfänger und Wiedereinsteiger abholen ohne Eigenimportambitionen, möchte ich eher den alteingesessenen und China-Erfahrenen Leser ansprechen, der auch vor dänischen Klonen nicht zurückschreckt und selbst in China oder im anderen Ausland einkauft. Daher auch die Einführung der Artikelsprache Englisch für die Zukunft.


    Einige Informationen haben die Kollegen bei Justbricks unter anderem auch via Lepinboard eingeholt, wo sie im Verhältnis zur Noppensteinwelt aktiver sind. Kein Vorwurf an der Stelle, bitte nicht falsch verstehen. Jeder hat seine Quellen, wo man Informationen einholt, das ist absolut in Ordnung. Die Jungs dort wissen, wie man richtig bloggt und ich bedanke mich auch für die gemeinsame Zeit bei Just Bricks an der Stelle.


    Zurück zu MCM und LesDIY. Anfangs war ich auch sehr skeptisch und habe erstmal die Kooperation(en) von Recherchen bei MOC-Designern abhängig gemacht. Unter anderem auch Brickcity Steinbrück. Via Rebrickable und Instagram habe ich ca. zehn Designer angefragt, ob die Lizenzen alle ok sind und auch ob die Vergütung passt. Fünf davon haben mir bestätigt, dass der Umgang ok sei, die Lizenzen passen und sie vergütet werden.

    Ich bin auch nicht weiter ins Detail gegangen, denn wenn mir fünf unabhängig von einander agierende Designer antworten und mir diese fünf (aus der ganzen Welt) bestätigen, dass es passt, grabe ich nicht weiter. Da reicht mir das gute Wort von diesen Leuten aus.


    Was ich aber gleich im Vorfeld nicht geglaubt habe und es eher auf "Lost in Translation" vermute, ist die Aussage der eigenen Produktion. Hier glaube ich eher, dass sie meinen, dass andere für sie produzieren, bzw. die Steine woanders einkaufen. Ich habe auch ein Rezensionsset da, was ich aber gemeinsam mit Maikl teile. Er wirds zuerst reviewen, da ich zeitlich so schnell nicht dazu kommen (Andere Sets sind vorher eingeplant im Zeitplan).


    Auch wars mir schon im Vorfeld klar, dass LesDIY und MCM zusammen in einem weiten Firmenkonstrukt stehen. Das ist aber im Umgang mit China nicht unüblich, dass nach vorne eine oder mehrere Onlineshops laufen, die im Grunde aber die selbe Suppe oder das selbe Mutterhaus dahinter hängt. So eine Transparenz, wie man sie bei uns im deutschsprachigen Raum kennt, ist halt nicht in China gegeben. Ist nicht üblich. In der Shantou-Toy-City-Welt hängen die Firmen so seltsam und verworren miteinander zusammen, dass sogar Branchenkenner sich nicht auskennen. Man nimmts halt hin und vertraut, dass das Gegenüber eine gute Reputation hat. Egal was da noch alles im Hintergrund dran hängt (Sexshops oder was weiß ich). Wenn du von drei anderen hörst, dass der Mann oder die Frau, mit der du gerade kommunizierst, einen einwandfreien Leumund hat - dann vertraust du dem oder der. Anfangs bist du erstmal vorsichtig und tastest dich Stück für Stück ran. Ohne, dass du dem anderen das Gesicht bloß stellst.


    Fehlendes Impressum? Geschenkt, das ist China. Das braucht man nicht erwarten, dass da einer ein Impressum pflegt. Kennt auch keiner. Braucht auch keiner in China.

    Wir sinds halt gewohnt.

    Selbst im nichtdeutschsprachigen EU-Raum wird das anders gesehen. Es gibt zwar eine Art von Impressum, was man aber sich eher zusammensuchen muss und nicht so schön gleich präsent ist. Steuernummer steht dort, Telefonnummer hier, Emailadresse da. Andere Länder, andere Sitten.


    Auch manche MOC-Designer haben über eine Woche gebraucht, bis sie geantwortet hatten - waren ja nicht nur fünf Designer, die ich versucht habe zu kontaktieren. Fünf davon haben halt geantwortet. Wer sagt, dass nicht auch ein MOC-Designer wirklich so ganz die ehrliche Antwort gibt und die Gelegenheit nutzt, mit einem Chinesen abzurechnen? Oder einfach Missverständnisse in der Kommunikation vorliegen. Ich kommuniziere ausschließlich via WeChat mit China, ich habe das Glück einen akkreditierten Account zu besitzen. Da bekommt man flott eine Antwort. Wenn das aber via Rebrickable, Facebook oder Instagram geht, kann das länger bis sehr lang dauern. Kein üblicher Kanal in China, bzw. man muss via VPN oft reingehen in China. Oder wenn zuerst via Rebrickable kommunziert und dann ohne Absprachen auf Facebook übergeht, etc. - Kommunikation mit China ist so eine Sache für sich, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.


    Ja, den Vorwurf muss ich MCM auch machen, dass sie den deutschen Markt nicht so verstanden haben. Sie sinds halt wie in Nordamerika angegangen und da hat sich keiner so beschwert wie bei uns. Im Ausland ist das im Übrigen eine normale Sache, "offensiv" die Leute anzuschreiben und hoffen, Land zu machen. Auch hier eine kulturelle Sache, denn ich kann mir schon vorstellen, dass MCM und LesDIY meinen, dass wir im Westen alle gleich ticken. Tun wir aber nicht. Und die Erfahrung haben die gerade gemacht, dass auch der Westen® gänzlich verschieden ist.


    Auch ich hab denen vor der Sache gesagt, dass sie einen Gang runterschalten müssen und vor allem den deutschsprachigen Raum ganz anders angehen müssen. Da sind halt Händler wie BrickKK, Joying Wang ganz anders unterwegs. Die habens verstanden, dass wir anders ticken. Da kräht auch kein Hahn, dass diese kein Impressum haben und auch Klonsets im Handel haben - oder Sets von MOC-Designer ohne Lizenz.


    Btw, das Video von Johnnysworl total wunderbar gut gemacht. Er hats komplett gut dargestellt, neutral und sauber. Er hats überrissen, wie viel Potenzial in der Sache steckt. Chapeau an der Stelle.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich denke, dass es eigentlich nicht so dramatisch ist, wie jetzt überall gesprochen wird.


    MCM und auch LesDIY werden ihre Hausaufgaben machen. Ich habe bereits beide kontaktiert und über die ganzen Umstände, die jetzt aufgetreten sind, informiert. Man bat bis nächste Woche um Zeit, alles zu sichten und dann entsprechend auf die ganzen Vorwürfe zu reagieren.

    Ich möchte auch weiterhin mit MCM und LesDIY kooperieren, da ich sehr viel von dem Konzept halte und es sehr viel versprechend ist. Und da möchte ich auch diese ganzen Vorwürfe und Missverständnisse meinen zwei Partnern erklären und so weit unterstützen, wie es mir möglich ist.


    Denn eins muss man sich auch im Klaren sein, in China wird eine andere Sprache gesprochen und der gesamte Umgang ist gänzlich anders als im Westen. Wir gehen ein Stück auf die zu, die ein Stück auf uns und man findet sich.


    Im Verlauf der nächsten Woche kann ich auf dem Blog eine bessere Einschätzung und größere Meinung abgeben. Da ich aber eine Antwort bekommen habe mit der Bitte um Zeit und interner Abklärung, bin ich guter Dinge.


    Breaking-Brick-Community-News-2022-1024x577.jpg


    Das Jahr 2021 ist endlich vorbei, 2022 hat gerade angefangen und auch für den Blog gibts daher Neuigkeiten für das neue Jahr. Was tun mit dem angebrochenen Jahr? Als da wäre: Einführung von Englisch als Artikelsprache, Blog-Partner, Zukunftspläne und einiges mehr! [weiterlesen]

    Quelle: Breakingbrick.de


    Großen Dank an KaraBenNemsi fürs Korrekturlesen!


    PS: Falls jemand die englischsprachige Variante lesen möchte: Klick

    Servus zusammen,


    komm gleich zum Punkt: Ich such aktuell für Breaking Brick einen Korrekturleser für die englische Sprache auf Muttersprachen-Niveau. Nicht, dass ich nicht dankbar bin für die Hilfe von KaraBenNemsi , ganz im Gegenteil. Aber auch er meinte, ob nicht doch besser ein Muttersprachler drüberschauen kann.


    Der Blog wird jetzt regelmäßig Content auf Englisch bringen.


    Vorzugsweise Nordamerika (USA/Kanada), aber ich bin für jede Unterstützung wahnsinnig dankbar. Oft wirds nicht sein, vielleicht 2-4 mal im Monat, wenns viel wird.


    Falls auch Interesse besteht, auch über Gastautoren in englischer Sprache (Mit Namensnennung) würde ich mich sehr freuen.


    Danke für eure Mithilfe!!

    Pantasy-86218-Header-fertig-1024x576.jpg

    Es wird britisch, denn Sherlock Holmes präsentiert sein Heim in der Londoner Baker Street. Das Set von Pantasy hat mich seit längerem gereizt, schon seit der Ankündigung im Oktober 2021 auf WeChat in China. Pantasy als Marke selbst hat mich auch sehr gejuckt. Watson! Kommen Sie sofort, wenn es Ihnen passt. Wenn es unpraktisch ist, kommen Sie trotzdem. [weiterlesen]

    Quelle: Breakingbrick.de


    Wieder großen Dank an KaraBenNemsi fürs Korrekturlesen!!