Es reicht. Unsere Händler und die Krise.

  • Servus zusammen,


    wäre das hier ein Blog, es würde jetzt unter die Kategorie: Meinung fallen. Persönliche Meinung. Abgekoppelt von meiner Rolle als Moderator oder Autor, ich als einzelne Person. Letztens habe ich einen Aufruf gestartet für unseren Markus von der Dieklemme (hier nachzulesen bei uns sowie hier bei Justbricks), hinter dem ich auch weiterhin stehe. Vielleicht vor dem eigentlichen Text zuvor erstmal zwei Videos, die von unseren beiden Händlern/Forenpartnern sind. Ich würde euch wirklich höflich bitten, euch die Zeit zu nehmen und beide anzuschauen (erst Tim, dann Markus), denn mein folgender Text ist durchaus eine Reaktion auf beide Videos:




    Mich macht das grantig, wenn ich das so auf gut münchnerisch sagen darf. Urgrantig tät der Wiener wohl sagen. Da stehen zwei Mannsbilder jeden Tag ihren Mann im Geschäft, eigentlich jetzt die stärkte Umsatzzeit vor der Nase und nix ist los. Zwei Händler, die wirklich ihren Traum versuchen zu leben und uns in gewisser Weise Träume erfüllen mit ihrem Sortiment und ihrer Servicementalität. Wir können (oder konnten, wie in Wien) in die Geschäfte reingehen, die Ware anfassen vor dem Kauf, ein nettes Pläuschchen mit den Inhabern halten, (ganz früher) andere Aficionados dort treffen, Sets anhimmeln (die man wegen Budgetlimits ein anderes Mal kauft), usw. - Eigentlich führen diese Händler den eigentlichen Gedanken eines Forums im richtigen realen Leben und bieten auch den Platz dafür an.

    Sauer und grantig machts mich vor allem auch, weil ich beide Händler persönlich kennenlernen durfte und so manches (längere) Telefonat mit ihren führen durfte. Das gibt mir obendrein für mich die persönliche Note dazu.


    Vor allem, hier sei Markus erwähnt, dass er aus meiner Sichtweise in seinem Video recht hat und ich es ebenfalls absolut unterstreiche, also seine Aussagen. Bei Tim vor allem, weil er so grundehrlich war in seinem Video und sich nicht zurückgehalten hat.


    Wer mal wirklich mit Elan mit Kunden zu tun hatte (in meinem ersten Berufsleben hatte ich das), weiß, wie sehr man oft eine Fassade als Händler präsentieren muss/sollte. Hier waren beide jeweils ein Mensch wie du und ich, keine Fassade. Die zwei Männer leben von ihrem Laden, müssen davon leben auf Übel und Gedeih. Ich habe bei beiden eh schon eine große Hochachtung gehabt, da beide von Haus aus respektable Persönlichkeiten sind. Aber da bin ich betroffen + sprachlos und habe mir durchaus Gedanken gemacht, ob und was wir als Konsumenten, Foristen, Klemmer, etc. machen können.


    Das Video vom Markus gab mir irgendwo einen starken Anschieber, nicht untätig dazusitzen und nix zu tun.


    Die Situation ist tatsächlich Mist. Großer stinkender Mist. Man erzählt uns A, aber B passiert. Die Zeilen hier schreibe ich auch, um mir auch meinen Frust zu der Situation runter zu schreiben. Ja, wir haben einen Corona-Thread (Klick), aber das hier betrifft speziell unsere Händler und generell den inhaber- oder/und familiengeführten Einzelhandel. Es nervt so dermaßen, es reicht, es ödet an, dass Leuten so ins Gesicht gesch...en wird. Für etwas, was mittlerweile kaum einer mehr nachvollziehen kann, nicht so. Als ob man uns für blöd verkaufen möchte.


    Meine Herren TimsKlemmbausteinlad und Dieklemme , mit Fug und Recht, ihr seid nicht alleine und wir lassen uns was einfallen. Oder ich mir. Oder wir zusammen hier alle. Ich hab keinen Plan. Noch keinen. Aber ich will nicht in Fatalismus verfallen, die Hände in den Schoß legen und sagen: Deus lo vult.


    Es ist kurz vor halb zwei. Ich geh jetzt ins Bett und vielleicht morgen haben wir hier alle eine Idee oder viele Ideen. Ich schlaf erst einmal drüber und morgen schauen wir weiter. Sorry für den langen Text. Wünsch euch eine gute Nacht, guten Morgen oder guten Tag.

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

  • Danke Takeshi denn du sprichst mir aus der Seele.


    Das es aufgrund der aktuellen Situation zu einem Lock-Down gekommen ist, ist zwar nachvollziehbar, aber anders als noch beim ersten Lock-Down, dürfen bestimmte Geschäfte einfach alles weiter verkaufen. Hier in der Schweiz mussten beim ersten Lock-Down nicht lebensrelevante Bereiche "abgesperrt" werden und war den kleinen Händlern gegenüber fair. Aber was jetzt passiert ist eine grosse Sauerei!


    Okay. Wir hier in der Schweiz haben (bis auf einzelne Ausnahmen) noch keinen zweiten Lock-Down, aber deswegen fühle ich mich ebenfalls betroffen, denn wir sind eine grosse Community und die hält Länderübergreifend zusammen. Lasst uns gemeinsam einen Weg finden um unsere liebgewonnen Forenpartner zu unterstützen.


    Ich bin auf jeden Fall dabei :thumbup:


    Euer Buttermaker

  • Danke Takeshi für den Aufruf :thumbup:


    Bin zwar mit meinen 1600 Followern nur ein kleines " Würsterl " auf Instagram aber habe mal spontan einen Aufruf gestartet für Dieklemme und TimsKlemmbausteinlad


    Ich glaube es ist wichtig immer wieder Werbung für die kleinen Händler zu machen die mit viel Herzblut die Läden betreiben.


    Wie Markus in seinen Video bereits gesagt hat werden auch diesesmal wieder die kleinen im Stich gelassen und die Großen gewinnen wieder " Novomatic ist das beste Beispiel in Österreich "


    Bin auf jeden Fall dabei unsere Forenpartner zu unterstützen.


    Liebe Grüße aus Österreich

    Fred aka Lemmy

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.