BlueBrixx 101491 - Serie Panzerzug - Panzertransporter Typ 2

  • Preis
    19,95
    Setnummer
    101491
    Steineanzahl
    211
    Erscheinungsjahr
    2020

    Ich begrüße den geneigten Leser im 5.Teil der Panzerzug Serie.

    Heute hier von mir der Aufbau des BlueBrixx Panzertransportwagens Typ2 aus der Panzerzug-Reihe.

    Ich muss dazu sagen es handelt sich wahrscheinlich um den Abstoßwagen der als "Minensucher" immer dem Zug voran geschoben wird.

    &thumbnail=1

    (Bild aus dem Bundesarchiv zeigt den Flakwagen, Wikipedia, CC)


    Die Reihe hat folgende Einzelpakete (in Klammern die Artikelnummern), die einen so genannten Halbzug ergeben:

    1 Lokomotive (101484)

    1 Artilleriewagen (101487)

    1 Kommandowagen (101488)

    1 Flakwagen (101485)

    1 gepanzerter Tieflader als Panzerträger (Panzer 38t) (101490)
    1 Panzerjägerwagen (manchmal) (101489)

    1 Abstoßwagen (gepanzerter Flachwagen) (101491)

    zusätzlich erhältlich:

    LKW Transportwagen für Opel Blitz 101040


    Quelle: Panzerbär Webseite, Panzerzug BP44, 1944


    Schreiten wir also zu den Details:



    Sehr kleine Box, wie immer vollgestopft.

    Ich muss sagen dass diese Technik all den Fliesen zu Gute kommt.

    Weniger Bewegung - weniger Kratzer.



    Übersichtliche Menge an Tüten, eine mit nur 2x3 Fliesen und wieder

    ein Traum in hellgrau.



    Die "falschen" Drehgestelle kann man nun schon auswendig.

    Warum falsch? Ausser der Lokomotive hatten alle Wagen normal nur 2 Achsen.

    In dem LEGO Zugsystem ist das nicht möglich.

    Die Kreisradien mit 40 Noppen sind zu klein und die Wagen würden aus den Schienen springen.



    Los geht es mit Platten stapeln.



    Dann wieder die guten Baurichtungswechsler für die Schürzen.



    Alles gut auffüllen weil gleich kommt die Verstärkung in Schichten.


    Keine Anleitung mehr für die Drehgestelle.



    Die Anleitung sagt die Drehgestelle direkt unterzubauen.

    Da ich weder meine Schienenräder kaputt machen will, wenn ich oben drauf drücke, noch alles zweimal bauen will,

    bleiben sie erstmal liegen. Also Seitenschürzen mit Platten unterfüttern.



    Und aussen mit Fliesen belegen. Alles schön versetzt und massiv.



    Nun Fliesen auf die Oberseite, was die dritte Schicht Platten/Fliesen bedeutet und

    alles stabilisiert.



    Genau wie die Seiten die auch aus einer Schicht Platten und Fliesen bestehen.

    Drehgestelle drunter und wir sind durch.



    Und das ist über.




    Fazit:

    Das Model ist sehr unspektakulär, trägt dann aber auch breitere Panzer und ist eine gute Ergänzung.

    Als Abstoßwagen schöne Optik.

    Dass die Waggons mehr Achsen als das Original haben ist deutlich dem Lego Gleissystem geschuldet.

    Das kann ich verzeihen. Die schwarzen Drehgestelle fallen kaum auf unter den Wagen.


    Klemmkraft der Platten und Steine ist sehr gut und auf Cobi Niveau und das Model hat sich nicht verzogen beim bauen.

    Die Fliesen waren nicht zerkratzt aber auch nicht 100% blank.

    Als Teilespender weniger attraktiv mit nur 211 Teilen in meist Platten und Fliesen.

    6 Radsätze, 2 Drehplatten und 2 Kupplungen sind die 20 Euro aber auch nicht wert.


    Gepanzerte Grüße,

    Holger

    I'm a miner . what's your superpower?