Beiträge von Upgrade

    Zwischen den "Auf-Steine-Warte-Zeiten" können die Finger aber nicht stillhalten (allerdings befürchte ich dadurch irgendwann unzählig angefangene Bauten ^^).

    Ruine eines Fachwerkhauses, ich denke das wird in die Randzone der Kleinstadt verlegt, als ehemaliges Bauernhaus.

    Aufgrund des freigelegten Fachwerkes, sah die erste Version von unten betrachtet noch etwas unvorteilhaft aus.
    Also 600 "Bügelperlen" bestellt und somit sind nun sämtliche Balken und Holzkonstruktionen oben wie unten gefliest 8o



    Das verkohlte Gebälk sieht richtig gut aus. :thumbup:

    Denk auch an den ganzen Schutt am Boden. Das kollabierte Dach, Zwischenboden, Einrichtungsgegenstände und die Wände, je nachdem wie viel du eingestürzt darstellen möchtest, fallen ja irgendwo hin. Gerade der Schutt wird bei vielen Dioramen, auch im Modellbau, oft vergessen oder zu wenig dargestellt.

    Das kann manchmal echt frustrierend sein wenn man weiß wie man was umbauen könnte, es aber dann an Teilen oder Teilen in der richtigen Farbe fehlt.


    Cobi ist zwar schon seit einiger Zeit dabei das Teileangebot im Onlineshop auszuweiten. Artur von Cobi hat im letzten stream auch noch mal erwähnt das das Steineangebot auch noch weiter ausgebaut werden soll.


    Aber das Problem was ich da sehe ist der Preis für die Steine. Die sind einfach zu teuer. Das ist dann zwar ganz O.K. wenn man mal ein paar vereinzelte Steine braucht aber wenn man wirklich mal mehr braucht, wirds doch arg teuer bei Steinepreisen von 30 cent bis über einen Euro. Dann kommen ja leider auch die immer noch recht hohen Versandkosten dazu. Da sollte man vielleicht auch mal überlegen die steine in Form von Partpacks zu verkaufen um so den Steinepreis zu senken.

    Ob Die Maus wohl jemals fertig wird ?


    Versuche jetzt schon seit einigen Monaten meiner Maus ein 3 Farb Tarnkleid zu verpassen. Leider gehts nur schleppend voran da die benötigten Teile immer nur kleckerweise nachkommen. Jetzt verstehe ich auch wieso Cobi den nur in grau veröffentlicht hat. Die Steine zahl steigt hier extrem an wenn man den in 3 Farbtarn darstellen möchte.




    Auf der linken Turmseite sind noch zu wenige braune slopes verbaut


    Wie man hier sieht fehlen auf der rechten Turmseite noch so einige Steine.


    Da ich schon mal dabei war habe ich auch einige details korrigiert.


    -Die Scheinwerfer sind jetzt nach vorne gerichtet

    -Die Clipse vorne wurden durch Ösen getauscht

    -Das Sekundärgeschütz hat jetzt eine offene Mündung

    -Die Laufrollen wurden weiter nach aussen gesetzt.

    -Für die Auspuffrohre wurden andere Teile verwendet.

    -Die sichtbaren Noppen hinten an denen der Tank angebracht ist wurden reduziert.

    -Die sichtbaren Noppen hinter der Fahrerluke wurden entfernt



    So sah er ja ursprünglich aus:

    So mal das 2te bekannte Fahrzeug des A-Teams geklemmt.


    Aus der Standard Windschutzscheibe wird per 90°-Umbau eine sportlich flache ;)

    Cool ist sofort erkennbar welchen Wagen das darstellen soll.:thumbup: Die Seitenspiegel müssten allerdings auch weiß sein ;). Für alle die nicht wissen sollten welchen Wagen kokurya da gebaut hat, die Corvette von Face, hier allerdings mit aufgesetztem Hardtop:


    Habe mal ein paar meiner Quan Guan Sets überarbeitet.


    Der 98 4T Prime Mover war vor allem von den Proportionen arg daneben. Zu hoch im Verhältnis zur breite also habe ich mal versucht das so gut es geht abzuschwächen. Da Quan Guan hier einen eigenen beigen Farbton verwendet waren meine Möglichkeiten leider sehr eingeschränkt.


    Änderungen:

    -Die Stützrollen und Antriebsräder hinten wurden um eine Plattenhöhe tiefer angebracht

    -Der gesamte Aufbau über dem Fahrwerk wurde um eine Plattenhöhe abgesenkt

    -Die Käseecken vorne unten am Fahrzeug wurden um eine Plattenhöhe höher angebracht

    -Die Sitzbank wurde von 2 auf 3 Noppen verbreitert.

    -Das Verdeck wurde nach hinten verlängert und der Aufbau an den Seiten verbreitert


    nach dem Umbau:

    Die Proportionen höhe-breite stimmt zwar immer noch nicht ganz aber mehr ist erstmal nicht möglich. Das Problem ist das die Zahnräder die hier für die Antriebs und Leiträder verwendet wurden etwas zu groß im Durchmesser sind so das ich den Aufbau nicht noch um eine weitere Plattenhöhe absenken kann und die Höhe des Fahrwerks dadurch auch noch etwas zu hoch ist.


    vor dem umbau:


    Jetzt sieht auch der Kettenwurf realistischer aus:


    vorher:


    Da mir eine braune 1x2 Fliese fürs Verdeck gefehlt hat, musste ich hier eine Jumperplate verbauen deren Noppe dann mit einem Fernglas verdeckt wurde.


    vorher:



    Als nächstes der M25 Armored car aus dem Lugou Incident Set.


    Änderungen:

    -2 Spalte am Turm wurden beseitigt

    -die Türen wurden anders befestigt, das Lenkrad entfernt

    -die Räder vorne wurden um eine noppe nach hinten gesetzt

    -Die Scheinwerfer wurden um eine plattenhöhe abgesenkt und die noppen oben entfernt

    -Der Ersatzreifen auf der rechten Seite wurde ergänzt

    -Der Scheinwerfer auf dem Turm wurde geändert.



    Hier war vor allem der Turm das Problem. Sowohl im oberen Bereich als auch unter dem Turm gabs einen unschönen Spalt.

    Nach dem Umbau:


    vorher:


    Der Abstand zwischen den Achsen war zu groß. nach dem Umbau:


    vorher:



    Der Turm müsste eigentlich die Form einer Halbkugel haben aber ohne spezialteile dürfte das in der größe wohl kaum hinzubekommen sein.

    Nach dem Umbau:


    vorher:



    Und zu guter letzt der Typ93 armored Car. Von dem Fahrzeug ist es unglaublich schwierig Fotos vom echten Fahrzeugs zu finden. Trotz intensiver Suche habe ich gerade mal 4 Fotos finden können. Das Fahrzeug gab es wohl nur in kleiner Stückzahl.


    Änderungen:

    -Die Scheinwerfer wurden umplatziert

    -Die zusätzlichen Räder/Rollen wurden ergänzt

    -Die Felgen vorne wurden gegen andere ausgetauscht

    -Die Hebel Teile, die für die MGs verwendet wurden, wurden ausgetauscht

    -Die Spitzhacke auf der linken Seite wurde ergänzt

    -Die Halterung für die Schaufel wurde umplatziert

    -Die Luke auf dem Turm wurde dargestellt



    nach dem Umbau:


    vor dem Umbau:


    nach dem Umbau:

    Zumindest auf den Fotos die ich gefunden habe hat das Fahrzeug eigentlich keine Scheinwerfer. Ich habe die Scheinwerfer trotzdem dran gelassen weils einfach besser aussieht.


    vorher:

    Keine Ahnung wieso Quan Guan hier für die vorderen Räder das andere Felgendesign gewählt hat. Denn auf besagten Fotos hat der Wagen vorne wie hinten die selben Felgen drauf.


    Der Typ93 ist übrigens im Maßstab 1/35 und der M25 in 1/37. Beide passen also vom Maßstab zu den Cobi PKWs in 1/35.


    Hier mal im größenvergleich mit dem Horch und Mercedes.

    Der 1937 Mercedes 230 (2251) ist mittlerweile vorbestellbar und mit dem Set kommen auch ein paar sehr interessante neue Teile ins Sortiment. Zum einen gibts jetzt endlich ein neues Teil für die Scheinwerfer. D.h. hier wird der Scheinwerfer jetzt nicht mehr so groß und nach oben gerichtet sein wie bei den zuvor erschienen PKWs. Und folgende Teile führt Cobi mit diesem Set jetzt endlich auch als Fliesen ins Sortiment ein so das jetzt auch die letzten Noppen auf den Türen verschwinden werden.

    Beim schon etwas länger vorbestellbaren Set 1939 Mercedes G4 (2409) werden diese neuen Teile aber wohl leider noch nicht verwendet.


    Bisher nur mit noppen im Cobisortiment, bald auch ohne:

    Hier mal ein Review zu einem eher ungewöhnlichen Set in der Klemmbausteinwelt. Vor ein paar Wochen wurde ein Set davon plötzlich direkt bei Amazon angeboten, also nicht über einen Marketplacehändler. Keine Ahnung in welcher versteckten Ecke des Lagers die das Set wieder gefunden haben. Der Preis war mit 39,95 zwar kein Schnäppchen aber immer noch günstiger wie das was sonst dafür verlangt wird. Unter 45 Euro habe ich es jedenfalls sonst nirgends gefunden. Wann das Set erschienen ist weiß ich auch nicht, mein Set ist von 2016.

    Auch wenn das Set keine Geburtszene Jesu/Krippenszene darstellt, hat Cobi das Set auf seiner Seite unter dem Thema Nativity Scene einsortiert.


    An religiöse Themen trauen sich ja eher wenige Hersteller heran. Cobi hat damals einige Weihnachtssets mit der Krippenszene veröffentlicht und auch zwei weitere mit religiösem Thema. Dieses hier ist eins davon.


    Das Set dürfte für die größe einer der Rekordhalter sein was die Anzahl der Figuren betrifft. Bei einer Steinezahl von 415 hat man hier sage und schreibe 18 Figuren in dem Set. Hier findet man praktisch alle Tiere aus der Action Town Serie zusammen in einem Set wieder.




    Erstmal was übrig bleibt:


    Drucke gibts hier nur auf den Figuren, Aufkleber gar keine.


    Die Figuren:


    Da hätten wir einmal die Figur von Noah und vermutlich seiner Frau. Hinten wie üblich nix bedruckt. Haare und Kleid sind bei der weiblichen Figur aus Gummi



    Der ansteckbare Bart dürfe der selbe sein den man auch in dem Weihnachtsmann set findet nur hier in grau.


    Dann haben wir hier auch noch ein Baby, welches nicht in der Figurenzahl mit eingerechnet ist, komplett aus Gummi. Die Bemalung vom Gesicht ist hier nicht wirklich gut. Allerdings ist die Figur so klein, das die schlechte Bemalung hier kaum bis gar nicht auffällt wenn man die Figur nicht gerade mit der Lupe betrachtet.


    Auf der Rückseite zwei Noppenaufnahmen:


    Bei den Tieren hat Cobi im laufe der Zeit scheinbar in mehrere Richtungen experimentiert. Zum einen gibt es da die Tiere mit einem eher Cartoonartigen look:

    Bei dem Wildschein musste ich sofort an Asterix und Obelix denken *lgo*. Sollte sich irgendwann mal jemand an das Thema ran wagen, hat man hier das passende Schwein dazu. Bei den Katzen und Hasen lässt sich der Kopf drehen. Bei allen and Figuren ist nichts beweglich.


    Dann die Tiere die eher realistischer dargestellt sind. Auch hier lässt sich nix bewegen


    Und die Pferde sind dann irgendwie so ein zwischending. Sehen jetzt nicht all zu realistisch aus aber auch nicht wirklich cartoonhaft. Hier lässt sich der Kopf bewegen und wenn man die steine auf dem Rücken entfernt, eine Figur aufnoppen. Allerdings sieht das bei Cobi im Vergleich zu Lego sehr merkwürdig aus. Die bedruckung der Tiere ist bei allen sauber aufgebracht.


    Da das mal bei dem Review zur Tierarztpraxis erwähnt wurde, das die Katzenköpfe auch auf den Hals der weiblichen Figuren passen, habe ich das auch gleich mal mit den Hasenköpfen probiert. Fabuland a la Cobi: *l2*


    Mit dem Hasenkopf sieht das finde ich gar nicht mal schlecht aus. Wenn man sich was zu Ostern moccen möchte, hat man hier eine passende Figur.


    Das Zubehör:


    Nun zum Schiff. Der Rump besteht aus 4 großen Formteilen.


    Die Rampe kann hochgeklappt werden und der Kran ist drehbar. Der Haken lässt sich auch absenken, allerdings ist die Seilwinde ohne Friktion. Der Haken bleibt hier nur oben weil das seil gewachst ist und dadurch etwas friktion am Seil vorhanden ist, d.h. sobald man etwas Gewicht an den Haken hängt, setzt sich die Winde schon mal von selbst in Bewegung.




    Der Bereich im Häusschen ist eher schlecht bespielbar, da das Dach nicht abnehmbar gebaut ist. Man kann geradeso an den Eingänge eine Figur reinstellen, das wars.



    Das Häusschen ist mit 4 Noppen befestigt und lässt sich abnehmen um an den Frachtraum zu gelangen. Die Leitern (dunkelgrau !) werde ich auf jeden Fall austauschen, da ich die für mein Karlgerät brauche.


    Unten sind Räder verbaut so das Kinder das Schiff auch umher schieben können.


    Fazit:

    Als Spielset finde ich das Set eigentlich ganz gut geeignet, es ist stabil gebaut, hat einige Spielfunktionen und wenn man mal von dem eigentlich grausigen Thema absieht "den Zorn Gottes nachzuspielen indem man alle anderen Minifiguren ersäuft " ganz nett umgesetzt :D Warnung ! folgendes Foto ist möglicherweise nicht für zarte Gemüter geeignet.


    Auch wenn es ein Spielset ist, wird das set wohl bei mir aufgebaut bleiben, da ich die Thematik so ungewöhnlich finde das es einen platz in meiner Sammlung verdient hat.

    Danke fürs Review, :thumbup: diese Präsentationsmöglichkeit war mir noch nicht bekannt.


    OMG. Ich brauch das. Da bekomm ich meine Youngtimer richtig schön unter. Danke fürs Review!

    Das ist eine verdammt gute Idee. Da bin ich jetzt selber gar nicht drauf gekommen obwohl meine Youngtimer aktuell auch alle noch keinen Platz haben und in einem Karton untergebracht sind.


    Dann werde ich mich wohl auch mal danach umschauen.

    Echt klasse Sachen und vor allem sehr informativ präsentiert :thumbup: Gerne mehr davon. Kleben ist für mich zwar ein absolutes No-go aber die Verwendung von Schnürsenkel finde ich O.K. Die Klemmbausteinhersteller (inklusive Lego) verwenden ja auch Schläuche, Seile und Fäden wie sie sie gerade brauchen und das sind dann ja eigentlich auch keine klemmbausteine.


    Soweit ich es bei der Ideensuche im Web feststellen konnte, sind der Einsatz von Klebstoff, Fremdmaterialien und Drittanbieterteile, zumindest bei den englischsprachigen AFOLs, vollkommen akzeptierte Bautechniken. Gerade bei denen, die richtig aufwendige, detailierte Szenarien gestalten findet man soetwas öfter.

    Gerade bei Cobi Mocs gehen einige sogar soweit nicht nur zu kleben sondern es werden dann auch Teile beschnitten, gefeilt, und sogar bemalt. Das hat dann für mich allerdings nix mehr mit dem bauen mit Klemmbausteinen zu tun. Da kann ich mir gleich einen Bausatz von Revell kaufen. Die Herausforderung ist ja das Problem mit dem zu lösen was das Sortiment hergibt und wenn man dann anfängt sich die Teile zurecht zu schneiden, ist das für mich schlichtweg cheaten, vor allem wenn man bei der Präsentation seine Modelle nicht mal darauf hinweist.

    Bis auf die mittelalterliche schmiede alles Sets die auch in mein Beuteschema passen :thumbup:

    Ja so siehts besser aus :thumbup: Ein passendes Teil für den Notek Scheinwerfer fehlt auch noch im Cobi Sortiment. Bei meinem Marder müsste eigentlich auch so eine Tarnleuchte anstatt des normalen Scheinwerfers dran sein.


    Die Speichen vom Leitrad sind übrigens noch versetzt/verdreht zueinander Das könntest du noch korrigieren.

    Das ist eine der wenigen Sammelserien die ich tatsächlich gerne mit allen Figuren komplett hätte. Es gibt übrigens schon etliche Reviewvideos von den Figuren weil in den USA wieder einige Verkaufsboxen verfrüht in den Verkauf gegangen sind.


    Bei Lego im Online Shop sind die auch schon gelistet und da steht das die ab dem 26.4. erhältlich sein werden.


    Bin mal gespannt ob ich da auch die Möglichkeit bekomme die unkompliziert zu kriegen oder obs dank Corona problematisch wird weil wieder alle Läden zu sind.

    Ja das Sluban Modell ist noch etwas kleiner, nur 6 Noppen breit während der hier 8 noppen breit ist. Längenunterschied keine ahnung. Sluban hat allerdings das größenverhältnis vom Leitrad hinten im Vergleich mit den Laufrollen besser hinbekommen. Die Leiträder sind beim xingbao Modell genauso groß wie die Laufrollen und damit eindeutig zu klein. Bei den schwarzen Ketten finde ich fällt das auch nicht ganz so stark auf das die Ketten zu dick sind. Dafür sind bei Sluban die ganzen Räder in der falschen Farbe.


    Die Fahrzeugform scheint Xingbao so weit ich das bisher beurteilen kann ganz gut getroffen zu haben. Was mir hier gar nicht gefällt ist das Fahrwerk. Der extreme Kettendurchhang, die graue Kettenfarbe und das bereits angesprochene zu kleine Leitrad . Wieso wieder das helle grau für die Ketten ? Wenn man dann mal das Produktfoto mit dem eigentlichen modell vergleicht, na fällt was auf ? Da hängen die Ketten nicht durch, was natürlich besser aussieht. Die Stützrolle sieht auf dem Produktfoto übrigens auch anders aus. Sollte ich mir das Set noch holen, wird zumindest der Durchhang und die Kettenfarbe geändert und versucht das Leitrad größer darzustellen. Lässt sich denn die Kette noch aufklemmen mit einem Segment weniger oder muss man da noch was umbauen ? Ob die Ketten sich danach nicht mehr bewegen wäre mir hier egal, da eh ein Displaymodell. Wiesel mit durchhängenden Ketten geht mal gar nicht. :S

    Was die Aufkleber betrifft, nicht schön aber zumindest verständlich, da hier wohl sonst über mehrere Steine hätte gedruckt werden müssen. Die werde ich wohl auch nicht drauf machen.

    Das die Fliesen durch die feinen Kratzer nicht so glänzen sehe ich bei den Bundeswehrmodellen eher als Vorteil und ganz so extrem verkratzte Fliesen hatte ich bisher auch eher selten.