Wange 5224 - The Oriental Pearl Tower of Shanghai

  • Setnummer
    5224
    Steineanzahl
    1109
    Preis
    39,95

    Mein erstes Review - Hier eine Vorstellung des Sets "The Oriental Pearl Tower of Shanghai" von Wange.


    Nach dem Öffnen des Sets hat sich der Inhalt wie folgt gezeigt. Es versprach ein großer Bauspaß zu werden. Und um es vorweg zu nehmen, das Versprechen wurde auch gehalten.



    Die große Überraschung war die Qualität der Bauteile, welche sehr gut war. Selbst auf den Transblue-Teilen und Transclear-Teilen sind keine Kratzer zu sehen.



    180° Baurichtungsumkehrsteine sind auch enthalten, auch in Transblue. Zudem kommt Pacman in dem Set vor.


    Der Aufbau erfolgt Wange-Architektur-typisch auf den entsprechenden, zusammengesetzten Baseplates, welche mit Technik-Pins zusammengehalten werden. Die erste Überraschung sind die schrägen Säulen des Turmes, welche keine stützende Wirkung aufweisen und nach oben durch eine abgerundete Fliese abgedeckt werden. Diese sind auch an sich etwas wackelig, dazu aber später mehr.


    Die einzelnen Etagen werden aus immer den gleichen Bauelementen zusammengesetzt. Dies hat zwar etwas stark repetetives, aber es lässt sich zügig bauen und ist nicht langweilig.


    Lediglich die beiden großen Kugeln sind etwas anstrengend zu Bauen. Zum einen muss man teilweise um die 100 Teile vor einem Bauschritt zusammen suchen und zum anderen wird hier die Bauanleitung teilweise unübersichtlich, da alles, was sich nicht verändert, Wangetypisch weiß dargestellt wird. Wenn man jetzt weiße Teile mit farbigen Teilen über mehrere Unterschritte miteinander kombiniert, kommt man ab und an ins "Schwimmen", ob das jetzt ein weißes Teil ist, das ergänzt werden muss, oder ob es ein bereits abgeschlossener Bauschritt ist, eventuell sogar mit einem roten Bauteil. Letztendlich kann sich das Resultat aber sehen lassen, auch wenn hier auf dem Bild noch ein Baufehler vorhanden ist. Über die Bauzeit kann ich leider nichts genaues sagen, da habe ich nicht so auf die Uhr geschaut. Aber vermutlich lag sie so zwischen 6 und 8 h.



    Wie auf den Fotos ersichtlich, werden die Kugeln nicht auf den Turm aufgenoppt sondern lediglich mit Technikstangen befestigt. Dabei stützen sie sich nur auf den Säulen ab und umgekehrt. Für ein nicht zu bespielendes Architektur-Set ist das aber ausreichend. Nur beim umstellen an einen anderen Platz muss man ein wenig aufpassen, da es mit seinen 75cm Höhe leicht zu schwanken beginnt. Lediglich die Absperr-Ketten und der Transclear-Bereich, der keine Überdachung sondern eine Überführung in die Säule darstellen soll, sind mir für den Maßstab zu hoch (Die Aussichtsplattform in der unteren Kugel soll auf 90m liegen). Die Ketten kann man aber Weglassen und den Transclear-Bereich werde ich irgendwann noch mal tiefer setzen. Über die Bäume und deren Farbe kann man sich streiten. Mich stören diese aber nicht so.


    Insgesamt kann ich das Set empfehlen. Der Aufbau hat Spaß gemacht und ging Wange-typisch mit unheimlicher Geschwindigkeit voran. Der Anspruch war auf jeden Fall gegeben. In der Anleitung findet man auch noch einige Informationen zu dem Turm. Für Kinder ist das Set eher nichts, da man damit nichts spielen kann und die Bautechniken ab und an etwas fummelig werden und Fingerspitzengefühl erfordern. Die Klemmkraft ist super. Die Instabilität ist für meine Zwecke vertretbar. Es macht sich bei uns wunderbar im Wohnzimmer.


    Ach ja: Diese Teile sind übrig geblieben. Gefehlt hat leider ein 1x1 Round Brick und eine 1x2 Jumper Plate. Diese ließen sich aus dem eigenen Fundus aber leicht zu ersetzen.

    Einmal editiert, zuletzt von NBDrNO () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler und Zeichensetzung korrigiert

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.