Bassett Lowke Steampunk Models BL8019 - Vortex Tractional Tank

  • Preis
    14,99 Pfund laut Bassett Lowke Shop. Ich habe 25,64€ bezahlt
    Setnummer
    BL8019
    Steineanzahl
    402
    Erscheinungsjahr
    ?
    Minifiguren
    1
    Hersteller
    Bassett Lowke / Hornby Hobbies

    Bevor ich mit dem review beginne erstmal ein paar wie ich finde interessante Infos zum Marken Namen. Die Bassett Lowke Sets werden im Auftrag von Hornby Hobbies in China gefertigt. Der Marken Name Bassett Lowke ist ein alte Traditionsmarke die um 1898/99 gegründet wurde und sich auf Modellbahn spezialisiert hatte. 1965 wurde die Firma geschlossen und die Marke und Rechte von Corgi übernommen. 2008 wiederum übernahm Hornby Hobbies mit der Übernahme von Corgi auch die Marke Bassett Lowke.


    Die Sets sind in Deutschland nur recht teuer zu bekommen. Im Bassett Lowke Shop kostet das Set eigentlich gerade mal 14,99 Pfund, was meiner Meinung nach auch ein angemessener Preis für die gebotene Qualität ist.

    Da man aber mehr Euro fürs Pfund bezahlen muß steigt schon alleine dadurch der Preis. Dazu kommen noch Währungsumrechnungsgebühren und der Versand, so das das Set hier schonmal bis zu 30 € kosten kann. Also fast doppelt so viel wie es in Pfund kostet.

    Ich habe mit 25,64€ schon das günstigste bezahlt was ich finden konnte. Was schonmal als erstes auffällt, das der Karton aus sehr dünner Pappe ist und wenn man wie ich das Pech hat, das dieser nur in einer Papiertüte verschickt wird, entsprechend zermatscht ankommt.



    Die eigentliche Firma, Hornby Hobbies, die hier für das Set verantwortlich ist, ist nur klein gedruckt auf der Rückseite der Schachtel zu finden. Eine Teilezahl findet man auf der Schachtel nirgends. Laut dem Firmeneigenen Shop hat das Set 402 Steine. Witzig finde ich die Beschreibung zum Vehikel. Ein Panzer der viel Ladung transportieren kann, vor allem Tee über jedes Gelände. In dieser fiktiven Welt muß der Transport von Gütern echt gefährlich sein oder Tee besonders wertvoll, das man dafür Panzer braucht um diesen zu schützen. :D


    Neben dem dünnen Karton fällt als nächstes auf das die Schachtel nur mit einfachem Tesafilm schief zugeklebt ist. was auch nicht gerade besonders hochwertig wirkt.


    Die Anleitung wirkt dagegen schon etwas hochwertiger und ist auch gut verständlich.


    Die Teile die bei mir übriggeblieben sind.


    Die Figur wie sie aus dem Tütchen kullert. Als erstes fällt mal der richtig schlechte Druck auf. Das sieht aus als hätte man die Figur mit einem alten Nadeldrucker bedruckt und entspricht in keinster Weise der Druckqualität, wie sie auf der Schachtel suggeriert wird. Der Kopf sitzt sehr wabbelig auf dem Kugelgelenk. Die Arme hingegen sind von der Befestigung her O.K. und auch nicht zu locker. Die beine sind wiederum etwas wabbelig und die Verbindung Torso-Beine ist auch nicht die beste. Der Helm hat praktisch null Klemmkraft auf der Kopfnoppe. Das liegt hier allerdings am Helm, denn auch auf einer Legofigur z.B. sitzt der Helm nur lose auf dem Kopf.





    Die Figur ist schon mal mit Abstand das schlechteste was mir bisher in Klemmbausteinsets begegnet ist. Wobei mir zumindest das Design der Figur, selbst der Kegelförmige Kopf, eigentlich recht gut gefällt.



    Nun zum eigentlichen Modell, die Figur ist hier ja nur Beiwerk und hat mich von Anfang an eher wenig interressiert. Das Design dieser Dampflok mit Kettenantrieb fand ich einfach interessant auch wenn ich kein Fan von diesen Gummiketten bin. Das Modell dürfte sich aber recht einfach auf die Kunststoffketten umrüsten lassen. Vergleicht man das Modell mit dem Motiv der Schachtel, fällt auch hier auf das hier einiges nicht mit dem Schachtelmotiv übereinstimmt. Statt den dunkelbraunen Steinen sind hier hellbraune verbaut und auch andere Steinefarben stimmen hier nicht überein. Auch einige details sind anders dargestellt. Wie die Plastikschläuche an den Kesselseiten, die auf der Schachtel mit anderen Teilen dargestellt sind. Hier hat man scheinbar fürs Schachtelmotiv den Prototypen verwendet, der für das eigentliche set noch abgeändert wurde. Wobei mich das in dem fall nicht mal stört, weil mir die hellbraune Farbe sogar besser gefällt.



    Was die Steinequalität betrifft, gibts eigentlich nur Probleme mit der Klemmkraft. Diese variiert hier von Null bis sehr starker Klemmkraft. Vor allem beim Zusammenbau des Kessels muß man echt aufpassen das einem dieser dabei nicht in den Händen zerspringt. Auch die Gelenke der Scharnierteile die hier verwendet werden variieren sehr stark von wabbelig bis fest genug. Fertig aufgebaut ist das Modell dann aber eigentlich recht stabil. Ansonsten gabs keine Probleme, keine Fehlteile, Fehlgüße oder Probleme mit der Anleitung.



    Da wo die Kohle nachgeschippt wird, hinten am Kessel, lässt sich dieser auch öffnen und eigentlich auch komplett schliessen. Auf den Fotos habe ich den nur nicht richtig zugedrückt. Innen sind auch zwei durchsichtige Flammenteile verbaut die man jetzt hier auf den Fotos nicht sieht.





    Hinten lässt sich die Klappe öffnen, wozu weiß ich allerdings nicht. Denn wirklich bespielbar ist der Raum innen eigentlich nicht. Die Türme sind drehbar und das Kettenfahrwerk funktioniert, wenn auch recht schwergängig. Was hier allerdings an den Gummiketten liegt.







    Fazit:

    Das Set zählt hier für mich, was die Qualität betrifft definitiv nicht zum besten, was am Klemmbausteinmarkt zu finden ist. Allerding muß man hier auch bedenken das die Sets eigentlich auch recht günstig verkauft werden und der ursprüngliche Preis von 14,99 Pfund für die Qualität meiner Meinung nach angemessen ist. Leider macht der Import das Set deutlich teurer so das selbst die 25,64€ die ich bezahlt habe für die Qualität meiner Meinung nach zu teuer sind. Was für das set spricht ist wohl vor allem das schräge/abgefahrene Design dieses Dampflokpanzers.


    Eine Kaufempfehlung kann ich hier nur für die aussprechen die wie ich auf solche skurrilen Vehikel abfahren oder die die Möglichkeit haben das Set auch entsprechend günstig zu bekommen. Als Spielset ist das set auch nur begrenzt geeignet, da die Ketten halt etwas schwergängig laufen.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

    Edited once, last by Upgrade ().

  • Hinten lässt sich die Klappe öffnen, wozu weiß ich allerdings nicht.

    Müsste das dann nicht der Laderaum für den wertvollen Tee sein? Woanders ist ja kein Platz. :)

    Schade, dass die Klemmkraft so durchwachsen ist und die Minifiguren nichts taugen. Aber dann habe ich wenigstens Geld gespart ^^

  • Also ich hab die Sets erst in DE in einem Shop gesehen. Weis nur nicht mehr was sie da kosten.

    Rechtschreibfehler sind eine form von Künstlerischer entfalltung.

  • This threads contains 8 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.