Posts by caliban

    und jetzt soll ich da einen Schlußstrich ziehen und alles gegen 1/35 austauschen ?

    Wie wäre es mit Downgrade bzw. Downsize der bestehenden? :)

    Aber ist schon blöd für langjährige Sammler. Bliebe zur Not wohl noch ein Upgrade der kelineren Modelle auf den größeren Maßstab, aber da spricht wahrscheinlich erstmal die Teileverfügbarkeit dagegen.

    Also das James Bond Fahrzeug ist ja mal ne coole Idee. Für meinen Ausstellungsplatz leider zu groß, aber vielleicht setzte ich das mal als kleinere Version um.

    Ich hatte jetzt nicht in Erinnerung, dass das Space-Mobil von Lone Starr so lang gezogen war, scheint aber zu passen. ^^

    Wenn meine Türklinke mal brennt, habe ich kein Problem.

    ähm, doch. Ich sehe keine Möglichkeit zur Wasserabgabe bei deinem Modell. ;)


    Danke für die Vorstellung. Wenn ich das richtig nachvollzogen habe, muss man bei den ganzen Technic-Sets von chinesischen Herstellern auf einiges gefasst sein. Weniger wegen der Steinequalität, sondern ob eine ordentliche Konstruktionsweise verwendet wurde.

    Danke für die ausführliche Vorstellung. Dass es sich um Ministeine handelt bitte beim nächsten mal am Anfang erwähnen, dann kann ich mein Kaufverlangen direkt dämpfen. ^^

    Das Modell an sich ist schön gemacht, aber mir reicht eine Bausteingröße Zuhause. :)

    Man kann sich hier aber ein paar nette Ideen abschauen. :/

    Setnummer 7241: Fire Car
    Erscheinungsjahr: 2005





    Der zweieiige Zwilling aus demselben Jahr wird mit derselben Beladung folgerichtig dann auch als „Feuerwehrauto“ bezeichnet.


    Setnummer 7942: Off Road Fire Rescue
    Erscheinungsjahr: 2007



    Eigentlich ein sehr nettes Set eines Pickups mit Anhänger, allerdings gefällt mir persönlich das lang gezogene Design für die 4-wide-Größe nicht so gut. Wäre der Pickup breiter, würde das aus meiner Sicht eher passen. Ansonsten ist aber ein sehr breites Spektrum an Ausrüstung vorhanden: Funkgerät, Kreissäge, PA-Ausrüstung, Feuerlöscher, Schlauchhaspel und sogar Beleuchtung.


    Setnummer 7208: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 2009



    Wieder so ei Beispiel, wo das Fahrzeug einen viel zu lang gezogenen Eindruck macht, weil es im Grunde nur 4-wide breit ist. Dafür aber wieder einiges an Beladung vorhanden: PA-Ausrüstung, Beil, Feuerlöscher.


    Setnummer 30001: Fireman´s Car
    Erscheinungsjahr: 2009



    Das Golfcar unter den Feuerwehrfahrzeugen. Aber wenigstens ist ein Feuerlöscher dabei.


    Setnummer 30010: Fire Chief
    Erscheinungsjahr: 2010



    Das Design des Fahrzeugs sieht für mich ziemlich unfertig aus. Im Grunde entspricht es fast den heutigen Quads, besitzt aber nicht deren „Eleganz“. Kurioserweise besitzt der kleine Renner einen Wasserwerfer am Heck.


    Setnummer 7206: Fire Helicopter
    Erscheinungsjahr: 2010





    Als Begleitfahrzeug zum Löschhubschrauber bekam man damals aus meiner Sicht einen schick gestalteten Pickup. Nun 6-wide breit wirkt er auch nicht mehr so merkwürdig, wobei die weniger steil ansteigende Windschutzscheibe hier ebenfalls stark zu dem Eindruck beiträgt. Die Ausrüstung umfasst Schlauchhaspe, 2! Beile, Feuerlöscher, Funkgerät und PA-Ausrüstung.


    Setnummer 4209: Fire Plane
    Erscheinungsjahr: 2012



    Auch beim Löschflugzeug durfte man sich über einen kleinen Leckerbissen als Begleitfahrzeug freuen. Aus meiner Sicht lasst sich hier gut auf einen Jeep als Vorlage schließen. Jedenfalls gefällt mir die Front sehr gut, für die wenigen Teile, die verwendet wurden. Auch die Beladung samt Anhänger hat viel zu bieten: Beil, Handlampe, eine gebaute Motorsäge sowie eine Löschanlage für die Bodenbewässerung.


    Setnummer 60004: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 2013



    Das Fahrzeug der Wache wirkte mit seinen 4-wide wieder mal sehr gedrungen, liefert aber alles Notwendige: PA-Ausrüstung und Feuerlöscher.


    Setnummer 30347: Fire Car
    Erscheinungsjahr: 2016



    Der Fahrzeug-Scooter unter den Feuerwehrfahrzeugen. Dafür aber recht viel dabei: Funkgerät, Feuerlöscher und Beil.


    Setnummer 60215: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 2019



    Ein stolzer Vertreter der 6-wide-Klasse: Unter anderem wegen des Büffelfängers vorne tritt er sehr massiv auf. Das muss er auch, denn er ist das einzige Fahrzeug der damaligen Wache gewesen und in dieser Hinsicht fällt sein Ausrüstungsumfang mit einer Axt und einer Schlauchhaspel eher gering aus.


    Setnummer 60247: Forest Fire
    Erscheinungsjahr: 2020



    Hiermit hätten wir dann auch den Buggy der Feuerwehr für die Sammlung, sofern Bud nichts dagegen hat. Neben dem Wasser-Shooter ist auch ein Feuerlöscher vorhanden.


    Setnummer 60279: Fire Hazard Truck
    Erscheinungsjahr: 2021



    Die Sammlung wird immer kurioser: Nun können wir auch einen Schneeräumer hinzufügen. Wobei das auch nicht so ungewöhnlich ist. In manchen Ortschaften können die Fahrzeuge entsprechend umgerüstet werden, um bei entsprechendem Wetter einsatzfähig zu sein. Die dargestellte Nutzungsart des Spielsets, brennendes Material einfach an Seite zu schieben ist aber eher als seltsam zu bezeichnen.

    Rüstwagen

    Sie sind die „fahrenden Werkzeugkisten“ der Wehr und verfügen über kaum Beladung von Löschmitteln. Meist besitzen sie ein geländefähiges Fahrgestell. Da Lego in den meisten Fällen eher Fahrzeuge zur Brandbekämpfung ausstattet, sind "echte" Rüstwagen eher selten auszumachen.


    Setnummer 1656: Evacuation Team
    Erscheinungsjahr: 1991



    Gut, im eigentlichen Sinn ist in dem Set kein Rüstwagen vorhanden. Allerdings fällt es ziemlich außer der Reihe. Es wird ein Transporter gebaut, welcher wiederum einen kleinen Bagger und viel Werkzeug mitliefert. Dazu umfangreiches Absperrmaterial und ein Vorausfahrzeug zur Brandbekämpfung. Der Set-Titel klärt dann darüber auf, dass man es hier nicht mit einer klassischen Feuerwehreinheit, sondern einem Evakuierungsteam zu tun hat. Im Grunde hat man hier einen Trupp vor sich, der die Aufgaben des THW übernehmen könnte. In dieser Hinsicht finde ich das Set schon ziemlich beeindruckend und es ist etwas schade, dass danach seitens Lego keinen Nachfolger gab (wobei die ResQ-Reihe in eine ähnliche Richtung ihr Themengebiet hatte).


    Setnummer 60111: Fire Utility Truck
    Erscheinungsjahr: 2016



    In diesem Fall gibt es aber kaum Zweifel, dass hier ein Rüstwagen vorliegt, auch wenn er eine eher ungewöhnlichen Anhänger zieht. Die Beladung reicht von Kreissäge und Beil hin zum PA-Gerät und Feuerlöscher. Der Anhänger transportiert einen Teleskopgelenkmast samt Schlauchhaspel und Pumpe. Die Gestaltung des Fahrzeugs erinnert mich sofort an einen Unimog, auch wenn hier nicht viele Details umgesetzt wurde, aber die kantige Front, der kurze Aufbau und das hohe Fahrgestell sind für mich sofort eine Assoziation dazu.


    Vorausfahrzeuge

    Sie ähneln meist genormten Fahrzeugen, haben jedoch oft eine kleinere Beladung. Sie können sehr unterschiedlich konzipiert sein und führen im Einsatz meist Erstmaßnahmen durch, bis die schweren Einsatzfahrzeuge eintreffen. Deswegen fallen hier alle Modelle drunter, die eher einen PKW-Aufbau besitzen, aber noch Beladung mitführen, die über Funk hinausgeht (ansonsten werden sie als Kommandowagen geführt).


    Setnummer 374: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 1978



    Das kleine Fahrzeug dient mit seinem Anhänger als Transport-Allrounder in der zugehörigen Wache. Insofern ist es beliebig einsetzbar.


    Setnummer 620: Fireman´s Car
    Erscheinungsjahr: 1978




    In der Einführungsphase der „neuen“ Minifiguren waren die beiliegenden Fahrzeuge nicht immer kompatibel dazu. Bei einigen war nicht vorgesehen, dass die Figur dort sitzen kann, so auch in diesem Set. Außer einem Beil liegt auch nicht viel an Ausrüstung bei.


    Setnummer 640: Fire Truck and Trailer
    Erscheinungsjahr: 1978



    Setnummer 6382: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 1981





    Das Fahrzeug sieht auf den ersten Eindruck größer aus, als manch andere Fahrzeuge dieser Klasse, allerdings hat es nicht wesentlich mehr Beladung. Neben der Schlauchhaspel liegt noch ein Beil bei.


    Setnummer 6366: Fire and Rescue Squad
    Erscheinungsjahr: 1984



    Das kleine Töfftöff transportiert neben dem Fahrer nur noch einen Feuerlöscher, den man zusätzlich noch zusammenbauen muss.


    Setnummer 6385: Fire House
    Erscheinungsjahr: 1985



    Im Begleitfahrzeug der Wache wurde die Beladung erstmals um direkt zwei Standrohre erweitert.


    Setnummer 6643: Fire Truck
    Erscheinungsjahr: 1988



    Hier muss ich zugeben, dass das Modell für mich eines der schönsten 4-wide-Fahrzeuge ist. Es vermittelt einfach gut den Charme eines kleinen geschlossenen Pickups, der geländefähig ist. Man beachte bitte die schicke Stoßstange, die man auch als angedeutete Winde interpretieren könnte. Die Ausrüstung ist mit Feuerlöscher, Beil und PA-Gerät auch recht umfangreich.


    Setnummer 6389: Fire Control Center
    Erscheinungsjahr: 1990



    Das Fahrzeug wirkt wieder etwas zu kurz geraten mit seiner hohen Kabine. Es bringt aber wenigstens eine Schlauchhaspel für den Erstangriff mit.


    Setnummer 1656: Evacuation Team
    Erscheinungsjahr: 1991



    Wie sehr man den Eindruck mit ein paar Umbauten ändern kann, beweist das Nachfolgemodell, welches mal gerade 1 Brick länger ist. Durch das Wegsparen der Kabine konnte mehr verlastet werden: Feuerlöscher und Funkgerät ergänzen die Schlauchhaspel.


    Setnummer 1702: Fire Fighter 4x4
    Erscheinungsjahr: 1992



    Dieses kleine Fahrzeug will seinem Namen gerecht werden und Geländegängigkeit ausstrahlen. Mit seiner Stoßstange, dem Überrollbügel und der kantigen Gestaltung gelingt ihm das aus meiner Sicht recht gut. Interessanterweise liegt hier keine Löschausrüstung, sondern nur eine Spitzhacke neben dem Funkgerät bei.


    Setnummer 6525: Blaze Commander
    Erscheinungsjahr: 1995





    Der Nachfolger orientiert sich klar am Vorgängerdesign, ist aber etwas länger gestaltet, wodurch er etwas mehr Ausrüstung mitführen kann. Für mich wirkt das Fahrzeug mit seinem hohen Aufbau und der nicht vorhandenen Stoßstangen etwas unfertig.


    Setnummer 6554: Blaze Brigade
    Erscheinungsjahr: 1997



    Durch die Verwendung vieler großer Formteile ist die Teilezahl deutlich geringer bei fast gleicher Größe zum Vorgänger. In den Cupboards kann bei Bedarf wieder unterschiedliche Ausrüstung mitgeführt werden. Auffällig ist die Verlastung eines Sprungtuchs.


    Setnummer 6407: Fire Chief
    Erscheinungsjahr: 1997



    Auch wenn Lego behauptet, dass dies hier ein Fahrzeug des Fire Chiefs ist: Die Beladung mit Beil und Schlauchhaspel gehört eindeutig nicht zu einem Führungsfahrzeug, weswegen ich es den Vorausfahrzeugen zuordne. Insgesamt erkennt man hier den Tiefpunkt der Reihe. Das Fahrzeug besteht nur noch aus dem nötigsten, um fahren zu können.


    Setnummer 7240: Fire Station
    Erscheinungsjahr: 2004



    Umso erfreulicher ist die Entwicklung einige Jahre später. Das Begleitfahrzeug der Wache besitzt einen geschlossenen Aufbau und im Heck sogar einen angedeuteten Pumpenanschluss mittels Wasserhahn (den will die 672 bestimmt wiederhaben). Auch sonst ist einiges an Ausrüstung vorhanden: Beil, Funkgerät, PA-Ausrüstung.


    Setnummer 4914: Fire Chief´s Car
    Erscheinungsjahr: 2005



    Schon wieder eine Falschzuordnung seitens Lego aus meiner Sicht. Die Ausrüstung hat nicht mit einem Fire Chief zu tun (zumal auch keiner beiliegt).


    Fortsetzung im nächsten Post...