Die LEGO-Feuerwehr im Wandel der Zeit: Analyse und Diskussion

  • Vergleichende Betrachtung von Feuerwehrsets des Herstellers LEGO im Hinblick auf Leistungsumfang und Realitätsbezug

    oder

    Die LEGO-Feuerwehr im Wandel der Zeit

    1. Einleitung

    Ist dies ein Review, ist dies ein Diskussionsbeitrag oder habe ich einen Vogel? Ich weiß es nicht so genau. Eigentlich ist dies ein Review einer ganzen LEGO-Serie von der Entstehungszeit bis jetzt. Das passt so aber nirgendwo so richtig in den Review-Bereichen des Forums. Außerdem möchte ich schon hiermit irgendwie mit euch ins Gespräch zum Thema kommen, also erstmal hierhin. Das letzte Wort haben eh die Mods.


    Auf jeden Fall wird das hier ein längerer Text, den man vielleicht nicht mal so zwischendurch lesen kann. Ich werde das ganze sowieso nicht in einem Post schreiben, sondern über die nächsten Tage weitere Kapitel ergänzen. Hier also zunächst nur die Grundlage und das erste Hauptkapitel.

    2. Hauptteil

    Meine Analyse werde ich in 5 Kapitel einteilen:

    1. Grundlagen: Hier definiere ich u.a. meine Bewertungskriterien, bestimmte Begriffe und Entwicklungsepochen.
    2. Figuren: Darstellung der Uniformen im Laufe der Zeit.
    3. Feuerwachen: Betrachtung der Sets mit Feuerwachen.
    4. Fahrzeuge: Analyse der Sets mit Fahrzeugen.
    5. Ausrüstung: Hier ziehe ich die Entwicklung der wichtigsten verwendeten Ausrüstung über alle Sets hinweg nach.

    2.1 Grundlagen

    Für ein einheitliches Vorgehen sind grundlegende Festlegungen notwendig. Außerdem soll hier das Verständnis geschaffen werden, um die weitere Analyse nachvollziehen zu können.


    2.1.1 Kategorisierung


    Im Laufe der Aufarbeitung ist es wichtig, die vorhandenen Modelle zumindest ansatzweise realen Vorbildern zuordnen zu können. Deswegen hier zunächst eine Festlegung von Begriffen und deren nähere Bedeutung.


    Fahrzeuge


    Löschfahrzeuge: Der Klassiker in der Brandbekämpfung. Um die weitere Unterteilung nicht zu weit zu treiben und sich die Spiel-Modelle meist nur schwer eindeutig zuordnen können, werden hierunter alle Fahrzeuge verstanden, die Beladung zum Löschen andeuten (Schlauchhaspel, Feuerlöscher usw.). Fahrzeuge mit fest eingebauten Leitern zählen nicht hierzu.


    Drehleitern: Sind die bekanntesten und verbreitetsten Hubrettungsfahrzeuge. Auch wenn eine Drehleiter weitere Ausrüstung zum Löschen und Technischen Hilfe mitliefern kann, wird hier klar zwischen den „reinen“ Hubrettungsgeräten“ und sogenannten Kombinationsfahrzeugen unterschieden. Meist kann die Zuordnung nur über den Aufbau geschehen. Fahrzeuge mit freiem Drehteller und Leiterteilen werden deswegen als Drehleiter angesehen.


    Teleskopmasten: Sind Hubrettungsfahrzeuge, welche gegenüber den Drehleitern aus einem stabileren Mastaufbau bestehen. Die Erkennung ist also relativ einfach, allerdings muss auch hier vom „reinen“ Teleskopmast und dem Kombinationsfahrzeug unterschieden werden, weswegen der Aufbau entscheidend ist.


    Kombinationsfahrzeug: Der Begriff ist nicht ganz eindeutig, da er erst einmal nur kenntlich macht, dass verschiedene Fahrzeugkonzepte verbunden werden. Meist ist dies aber auf eine Kombination von Hubrettung (Also entweder Leiter oder Teleskopmast) und Brandbekämpfung bezogen. Ein Großteil der von LEGO konzipierten Modelle fällt hierunter, da eher selten „reine“ Typen umgesetzt werden.


    Rüstwagen: Sind die „fahrenden Werkzeugkisten“ der Wehr und verfügen über kaum Beladung von Löschmitteln. Meist besitzen sie ein geländefähiges Fahrgestell.


    Vorausfahrzeuge: Ähneln meist genormten Fahrzeugen, haben jedoch oft eine kleinere Beladung. Sie können sehr unterschiedlich konzipiert sein und führen im Einsatz meist Erstmaßnahmen durch, bis die schweren Einsatzfahrzeuge eintreffen. Deswegen fallen hier alle Modelle drunter, die eher einen PKW-Aufbau besitzen, aber noch Beladung mitführen, die über Funk hinausgeht (ansonsten werden sie als Kommandowagen geführt).


    Kommandowagen: Ein einfaches Führungsfahrzeug auf PKW-Basis, das meist nur den Einsatzleiter transportiert. Hauptausstattung ist Funk, was aber teilweise durch Atemschutzausrüstung oder Feuerlöscher ergänzt wird. In Abgrenzung zum Vorausfahrzeug, werden hier nur die Modelle geführt, die keine Ausstattung oder nur Funk mitführen.


    Flugfeldlöschfahrzeug: Sind im eigentlichen Sinn schwere Tanklöschfahrzeuge, welche meist einen Wasserwerfer auf dem Dach haben. Großteils werden sie von LEGO bereits als solche bezeichnet, ansonsten wird die Zuordnung aufgrund des charakteristischen Aufbaus durchgeführt.


    Quad/Trike/Motorrad: Erfüllen als Sonderfahrzeuge teilweise auch in der Realität ihren Dienst.


    Löschboot: Hierunter fallen alle Boote, welche den Aspekt der Brandbekämpfung als Hauptaufgabe haben – meist ersichtlich über die Wasserwerfer. Davon unterschieden werden die Ein-Mann-Speeder, die LEGO abseits der Realität als Modelle führt.


    Speed Boot: Hat in der Realität so keinen direkten Bezug. In der LEGO-Welt sind dies kleine Löschboote mit Wasserwerfer, welche von der Größe her aber in Bezug zu den eigentlichen Löschbooten nicht reinpassen. Aber auch als mögliches Rettungsboot sind sie zu klein. Deswegen hier als eigene Klasse.


    Rettungsboot Typ 2: Meint jedes Boot, dass nicht der Brandbekämpfung, sondern dem Transport von Personen dient. In der LEGO-Welt meist als Schlauchboot erkennbar. Da LEGO in der Feuerwehr-Reihe noch nie ein reines Paddelboot rausgebracht hat, sondern immer nur mit Außenbord-Motor, gibt es bisher auch kein Rettungsboot Typ 1.


    Löschhubschrauber: Hierunter fallen alle Hubschrauber, die zur Brandbekämpfung eingesetzt werden können.


    Löschflugzeuge: Flugzeuge zur Brandbekämpfung



    Ausrüstung


    Aufgeführt werden nur die Gegenstände, welche regelmäßig in der Serie auftauchen und dabei im Design hin und wieder angepasst wurden oder so besonders sind, dass eine eigene Erwähnung lohnt.


    Schläuche: Gemeint sind alle flexiblen Schläuche.


    Schlauchhaspeln: Vereint alle abrollbaren Schnüre mit verknüpftem Strahlrohr.


    Pressluftflaschen: Bezeichnet die Luftflaschen, die durch dieses Teil dargestellt werden.


    Atemschutzmaske: Fasst den Kopfaufsatz mit Visier zusammen.


    Beil: Hierunter fallen alle kleinen Äxte.


    Feuerwehraxt: Bezeichnet den jüngeren und größeren Axt-Typ mit Färbung.


    Trennjäger: Das Teil zur Kreissäge.


    Kettensäge: Egal, ob mit weiteren Teilen ergänzt oder nicht, Hauptsache das Sägeblatt liegt vor.


    Feuerwehrhelm: Klar, der absolute Klassiker oder die Neuauflage.



    2.1.2 Definition


    Für den weiteren Verlauf der Analyse definiere ich bestimmte Epochen und Bewertungskriterien.


    Epochen


    Anhand der Gestaltung der Sets im Laufe der Zeit kann man diese verschiedenen Epochen zuordnen, die ich anhand folgender Kriterien bestimme:

    • Helmfarbe
    • Uniformgestaltung
    • Symbol (Wappen)
    • Farbschema der Fahrzeuge

    Zur weiteren Information werden noch Angaben zu den verwendeten Fahrzeugtypen und Ausrüstung aufgeführt.


    Frühzeit (1978-1980)

    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    1978SchwarzSchwarz, Knöpfe und Band mit Sticker ergänztDrehleiter, Vorausfahrzeug mit Anhänger, Kommandowagen, Löschfahrzeug mit Anhänger, TeleskopmastRot


    Stabilisierung (1981-1993)


    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    1981Schwarz,
    Weiß (für den Chef)
    Schwarz mit Kragendruck, Assistentin in ZivilLöschfahrzeug, Kombinationsfahrzeug, Löschboot, Löschhubschrauber, Drehleiter, KommandowagenRot
    1984weißer Helm nun als Alternative für die MannschaftMotorrad, Vorausfahrzeug
    1985Weißer Helm nun Standard
    1986Weiße Akzente bei den Fahrzeugen
    1987Zusätzlich rote Trainingsanzüge für Bootsmannschaft und ein schwarzer Anzug für den Kapitän.Teleskopmast
    1990Flugfeldlöschfahrzeug
    1991Schwarzer Helm für BootsmannschaftNun Trainingsanzüge und Kapitänsanzug in Blau. Schwarzer Trainingsanzug für Pilot.Straßenbauwagen


    Erste Modernisierung (1994-1999)


    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    1994WeißSchwarzer Anzug im neuen Design (Gürtel und Brusttasche) sowie graue Uniform für Atemschutzgeräteträger.Drehleiter, Vorausfahrzeug, Kombinationsfahrzeug, Löschhubschrauber, Löschfahrzeug, Speed Boot, Löschboot, Rettungsboot Typ 2Rot mit weißen Akzenten


    Absturz (2000-2001)


    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    2000Schwarz,
    Weiß (für den Chef)
    Grau mit orangen Akzenten. Jeweils ein eigenes Design für Chef, Mannschaft/Pilot und Atemschutzgeräteträger.Teleskopmast, Drehleiter, Trike, LöschhubschrauberRot mit schwarzen Akzenten



    Wiederbelebung (2005-2011)

    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    2005Weiß,
    Silber
    Einheitliche Uniform mit ReflexstreifenSpeed Boot, Löschboot, Rettungsboot Typ 2, Kombinationsfahrzeug, Vorausfahrzeug, Löschhubschrauber, Hovercraftboot, Flugfeldlöschfahrzeug, Teleskopmast, Drehleiter, Boot-Transporter, QuadRot mit weißen Akzenten, ab 2010 dominiert der dunkelgraue Unterbau.


    Spezialisierung (2012-2018)


    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    2012DunkelrotWaldbrandfeuerwehr mit neuen orangen Uniformen.
    Piloten haben eigene rote Uniform.
    Löschfahrzeug, Löschflugzeug, Vorausfahrzeug, Quad, ELW 3-Transporter mit Turbolöscher, LöschhubschrauberRot mit gelben Akzenten
    2013Dunkelrot,
    Gold (für den Chef)
    Neue Uniformen für Atemschutzgeräteträger, Design mit roter und gelber Weste, Dienstanzug für Führungskräfte.Speed Boot, Kommandowagen, Motorrad, Kombinationsfahrzeug, Drehleiter, Löschhubschrauber, Vorausfahrzeug, Flugfeldlöschfahrzeug, Quad, Löschboot, Rettungsboot Typ 2, TeleskopmastRot mit weißen Akzenten dunkelgraue Unterbau
    2016Weiß,
    Gold (für den Chef)
    Neue Uniformen als Ergänzung für Taucher, sowie neue Hose mit Gurtaufdruck.RüstwagenRot mit weißen Akzenten weißer Unterbau


    Zweite Modernisierung (2019-2021)


    Jahr der Einführung Helmfarbe Uniformdesign FlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    2019RotDrei neue Dienstanzüge: Zwei weiße, einer mit dunkelroter Jacke.
    Zwei neue Uniformen als Ergänzung: Gelborange für Pilot und Tan für Atemschutzgeräteträger.
    Ansonsten bleibt da Design der schwarzen Uniform und der Westen erhalten.
    Löschfahrzeug, Motorrad, Speed Boot, Teleskopmast, Quad, Vorausfahrzeug, Drohne, Drehleiter, Löschroboter, Löschflugzeug
    Rot mit senfgelben Akzenten
    2021Neue Helmform in weiß als ErgänzungNeue Uniform für Atemschutzgeräteträger als Ergänzung: Schwarz mit rotem SattelüberzugLöschhubschrauber, Kombinationsfahrzeug


    Europäisierung (ab 2022)


    Jahr der Einführung Helmfarbe UniformdesignFlammensymbolFahrzeugtypenFarbschema der Fahrzeuge
    2022Neue Helmform in Neongelb als Standard.
    Atemschutzgeräteträger nutzen noch den älteren Helmtyp in Weiß,
    Gefahrenschutzhelm in Orange
    Gelborange Pilotenuniform nun zusätzlich für Chemikalienschutzanzugträger.Drehleiter, Kommandowagen, Löschfahrzeug, Löschhubschrauber, Vorausfahrzeug, DrohneRot mit neongelben Akzente



    Betrachtungskriterien


    Folgende Kriterien werden für die weitere Aufarbeitung verwendet.


    Für die Stationen:

    • Anzahl Tore/Stellplätze
    • Anzahl Fahrzeuge
    • Art der Fahrzeuge
    • Anzahl der Minifiguren
    • Art der Minifiguren
    • Besonderheiten
    • Teileanzahl

    Für die Fahrzeuge:

    • Art des Fahrzeugs
    • Anzahl der Minifiguren
    • Art der Minifiguren
    • Besonderheiten
    • Teileanzahl

    Für die Minifiguren:

    • Artenvielfalt in derselben Epoche
    • Realitätsbezug der Uniform hinsichtlich:
      • Funktion
      • Aussehen

    Für die Ausrüstung:

    • Realitätsbezug hinsichtlich:
      • Funktion
      • Aussehen
    • Vorkommen über die Epochen hinweg



    Zum Abschluss des ersten Abschnitts noch ein paar Übersichten:


    Entwicklung des Helms:


    Entwicklung der Minifigur:


    Entwicklung des Wappens:




  • caliban ja du hast einen Vogel. Aber das geht schon richtung Papagei.

    Aber echt sehr schön geschrieben. Ist kein Review eher eine Enzyklopedie. *lgo2*

    Rechtschreibfehler sind eine form von Künstlerischer entfalltung.

  • Ich hab das mal gerade nur kurz angerissen.....leck mich Fett. Wird das ne Doktor Arbeit?

    Richtig cool und interressant aufjedenfall. Werde ich mir am Wochenende mal in Ruhe zu Gemüte führen.

  • This threads contains 17 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.