Lego 31097 - Creator - Stadthaus mit Zoohandlung & Café

  • Preis
    CHF 68.90
    Setnummer
    31097
    Steineanzahl
    969
    Minifiguren
    3

    Hallo liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Aufnoppens

    Nach dem ich gestern bereits aus der Creator 3in1 Stadthaus-Reihe das Set 31105 (Lego-Laden) vorgestellt habe, hier nun das nächste Gebäude aus der Reihe.




    Mit knapp 400 Teilen mehr, waren Schachtel, Anleitung und Anzahl der Tüten auch dementsprechend grösser/mehr.




    Bevor es jetzt ans Bauen geht, aber erst mal ein paar Eindrücke der Teile.
    Wie ein roter Faden setzt sich die bei Lego schlechter werdende Qualtität auch bei diesem Set fort.
    Verkratzte, milchige Scheiben...



    ...Klemmkraft nicht mehr so gut wie früher, aber die Krönung sind die Farbabweichungen.
    Was man auf dem folgenden Foto vlt. nicht so gut erkennt, aber alleine bei den gerade mal 11 Stück der 1x4er Bricks des Sets in Dark Azure gab es 4(!) verschiedene Farbtöne.



    Die Anleitung ist ein ähnlich dicker Wälzer wie beim 31105 und B-/C-Modell sind ebenfalls enthalten.

    Wieso fängt Lego jetzt auch mit dem Blödsinn an, an Orten wo man eine 1x4er Plate verbauen könnte eine Fliese mit 2 Noppen zu verbauen?
    Oder ist das einfach nur dem 3in1 Set geschuldet und das Teil wird bei einer anderen Version benötigt?



    Das Erdgeschoss (Café) und der Hotdog-Wagen sind fertig. Achja, die erste Minifigur war auch in dem Bauabschnitt enthalten, aber zu der kommen wir später noch mal.





    Und weiter geht's mit dem nächsten Stockwerk, was nett gemacht ist.



    Die kleine Küche kann man auch gut in einem "normalen" Modular unterbringen.



    Sieht doch schon ganz gut aus, oder?



    Aber was wäre ein Haus ohne Dach?
    Man beachte die weissen Papageien als Verzierungen.



    Auf dem Dach befindet sich noch ein kleines Blumenbeet.



    Weiter geht's mit dem Aussenbereich des Cafés.



    Auch hier kommt wieder ein hervorragender Druck zum Einsatz.



    Und man beachte die gebauten Tiere, die wirklich toll sind.





    Apropos Tier. Als nächstes kommt der Pet-Shop des zweiten Gebäudes dieses Sets dran.



    Auch der Tukan und die Maus sind gebaut.



    Das nächste Stockwerk beherbergt eine Wohnung.





    Und so sieht das Gebäude bis jetzt aus. Die Ampel und die Kaffee-Tasse sind einfach gebaut, und sehen dennoch gut aus.



    Aber damit noch nicht genug. Im obersten Stockwerk ist das Bett und ein kleiner Balkon.







    Auf dem Dach. befindet sich eine Solaranlage und der Balkon ist mit einer Art Pergola abgedeckt.





    Und so sieht das fertige Haus aus. Sieht das nicht toll aus? Gefällt mir so richtig gut.
    Achja, dort seht ihr auch die anderen beiden Minifiguren (hätte ich fast unterschlagen).



    Folgende Teile sind übrig geblieben.



    Fazit:
    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen. Klemmkraft durchwachsen Trans-Clear-Teile milchig und zerkratzt und eigentlich nicht sein Geld wert.
    ABER. Optik und Design entschädigen dafür etwas. Mir gefällt es richtig gut und bietet m.M.n. viel Potential zum MOCcen.

    So sehen beide Sets 31097 (links) und 31105 (rechts) nebeneinander aus. Ganz ehrlich? Einfach klasse.



    Und hier mal alle gebauten Tiere auf einen Blick. Es geht also auch ohne Formteile.



    Achja, zur ersten Minifigur noch etwas. Erinnert er euch nicht an jemanden?



    Mir viel spontan der ehemalige Boxer Sven Ottke ein *lgo*



    (Quelle: promiflash.de)

  • Aber mal 1a Sven Ottke*rofl*


    Also die Häuser nebeneinander sehen schon gut aus. Sollte ich die mal extrem günstig schießen werde ich mir die wohl auch mal holen. Aber auch eher zum umbauen. Schade ist echt das Qualitätsproblem. Das mit dem Blau finde ich schon krass...hatte ich nichtmal bei nem China Klon.

  • Die Häuser sehen schon richtig cool aus und sind bestimmt auch eine gute Grundlage zum moccen, aber das mit den unterschiedlichen Blautönen dürfte so einer Firma wie Lego nicht passieren. Das ist ärgerlich. Irgendwo habe ich zu dem Thema mal was gelesen. Die haben wohl Probleme, dass die ihren Lieferanten gewisse Farbabweichungen einräumen (~ 2% - Angabe ohne Gewähr) und wenn dann der eine Lieferant 2% nach oben und der nächste dann 2% nach unten abweicht, dann hat man natürlich letztendlich eine größere Spanne in den Abweichungen. Irgendwas in die Richtung war das.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.