Quan Guan 100086 - RSO/03

  • Preis
    21,95€
    Setnummer
    100086
    Steineanzahl
    551
    Minifiguren
    3
    Hersteller
    Quan Guan

    Hier also mein ersten Quan Guan Review, der RSO/03


    RSO ist hier die Abkürzung für Raupenschlepper Ost. Ost wohl deshalb weil der Schlepper speziell für den Einsatz in Russland entwickelt wurde und die 03 gibt die Baureihe an. Die erste Variante hatte die runde geschlossenen Fahrerkabine, die zweite hatte praktisch keine Fahrerkabine, war vorne Keilförmig und hatte eine PAK 40 auf der Ladefläche installiert. Die 3. Version hatte die eckige Fahrerkabine mit offenem Dach auf dem ein Stoffverdeck angebracht werden konnte. Ich habe auch ein paar Fotos gefunden auf denen auch ein festes Dach auf der Kabine zu sehen ist, welches Quan Guan hier wohl darstellen möchte. Allerdings ist das Dach dort nicht vorne abgerundet sondern an den Seiten.


    Komme ich zuerst mal zum Zubehör. Eigentlich sind hier auch noch 3 Minifiguren enthalten. Da ich das Set bei einem deutschen Händler gekauft habe sind die allerdings nicht dabei da diese den Lego Minifiguren zu ähnlich sind und hier nicht verkauft werden dürfen.

    In dem Set sind so einige Teile an Spritzlingen angebracht. Hier also die Spritzlinge aus dem Modellbausatz, oh pardon Klemmbausteinset:




    3 Gewehre, denen noch zusätzlich jeweils ein Trageriemen beiliegt


    3 Fässer:


    Die Fässer sind zwar offensichtlich von Cobi kopiert. Allerdings hat Quan Guan hier den Deckel etwas geändert und den Durchmesser der Fässer verkleinert um schwierigkeiten mit Cobi aus dem Weg zu gehen..


    Der Steckbausatz mit dem Motor der hier als Ladegut verwendung findet:


    Der Motor besteht wie man sieht nur aus Formteilen und sieht dem entsprechend auch wirklich klasse aus. Der Zusammenbau ist einfach und die Passgenauigkeit der Teile wirklich sehr gut. Unten hat der Motor eine 1x4 Noppenaufnahme


    Hier die Riemen für die Gewehre und ein runder Stein mit Noppenaufnahmen auf beiden Seiten, welcher als teil der Halterung für das MG dienen soll.


    Leider ist mir der andere Teil der Halterung sofort beim Versuch gebrochen diese am MG anzustecken.


    So sieht das dann aus wenn die Riemen aufgezogen sind. Obwohl man anhand des recht starr und fest wirkenden Gummis erstmal denkt das die da niemals draufgehen, sind die Gummis doch elastische als man denkt. Selbst bei dem Gewehr mit Zielfernrohr klappt das.


    Dann gibt es noch eine große Kiste, sieben Benzinkanister, eigentlich zwei Räder mit Reifen (ein Reifen fehlte) und ein paar zusätzliche Kettenglieder.


    Die Kiste lässt sich öffnen und ist groß genug das man in ihr die Waffen unterbringen kann


    Eigentlich wären hier noch mehr Kettenglieder dabei nur leider sind 4 davon bei meinem Set Fehlgüsse und eins ist beschädigt.


    Diese Teile sind bei mir übrig geblieben:


    Die Waffen im detail. Hier erstmal die offensichtlichen Cobi kopien im Vergleich mit dem entsprechenden Cobi Teil. links Quan Guan und rechts die von Cobi. Interessant ist das mir erst durch diesen Vergleich aufgefallen ist das Cobi die MP40 auch längst in zwei größen im Sortiment hat. Quan Guan hat hier die ältere größere Version kopiert.

    Von oben nach unten: Gewehr 43, Sturmgewehr 44, Panzerfaust 60 oder 100 (sehen sich beide sehr ähnlich), MP40, MG34 und zwei Messer

    Auch hier hat Quan Guan wieder jeweils ein paar Kleinigkeiten an den Teilen geändert um Problemen mit Cobi aus dem Weg zu gehen.


    Die restlichen Waffen und Gegenstände aus den Spritzlingen die nicht von Cobi kopiert sind. Bei dem Gewehr mit Zielfernrohr bin ich nicht sicher welches das ist. Darunter Karabiner 98K. Daneben ein Fernglas und eine Feldflasche. Darunter links zwei Stielhandgranaten mit jeweils einem zusätzlichen Stiel in schwarz. Die Pistolen von oben nach unten: Luger P08, Mauser C96 und eine Walther P38. Ganz rechts im Bild ein Sturmgewehr 44 mit Nachtsichtgerät und ein MG42 mit zwei aufsteckbaren Trommelmagazinen, eins in schwarz und eins in braun. Das MG42 sieht zwar recht klobig aus aber immerhin hat man hier überhaupt mal eins. Von Cobi gibt es das bisher noch nicht. Das interessant hierbei ist, das man das MG42 auch als MG3 für Bundeswehrfahrzeuge verwenden kann. Denn die MGs waren bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr ähnlich. Nur die Trommelmagazine muss man dann weglassen und eine Möglichkeit finden es zu befestigen. Denn leider gibt es hier weder eine noppe noch einen clip um dieses befestigen zu können.


    Soviel zum Zubehör und nun zum Modell:

    Im großen und ganzen ist das Modell ganz gut getroffen, vor allem die Fahrerkabine mit den bedruckten Steinen finde ich gelungen. Nur das Dach müsste eigentlich zu den Seiten hin abgerundet sein und nicht nach vorne.


    Beim Fahrwerk gibts für mich noch das ein oder andere zu verbessern. Zum einen sind die Laufräder beim echten RSO nach aussen und nicht nach innen gewölbt und zum anderen sitzen Antriebs und leitrad etwas zu weit unten und sind auch etwas groß ausgefallen. Korrekt ist hingegen das beide Zähne haben, das ist auch beim Original der fall. Die Balkenkreuze auf den Türen sind hier verkehrt. Zum einen haben wir hier wieder ein unbewaffnetes Fahrzeug, die waren nie mit Balkenkreuzen gekennzeichnet und zum anderen habe ich bisher selbst bei RSO Versionen mit aufgebauter PAK oder Flak auf der Pritsche nicht ein einziges Originalfoto finden können auf der man ein Balkenkreuz sieht


    Der Auspuff sitzt zu weit unten. Die Heckklappe lässt sich hier leider nicht öffnen.


    Zumindest die Türen lassen sich öffnen:


    Wer jetzt übrigens denkt, das er die dunkelgrauen Steine von Quan Guan zusammen mit dem dunkelgrau von Cobi verwenden kann...nö die Farbe ist deutlich heller wie die von Cobi.


    Während der Zusammenbau überwiegend problemlos verlaufen ist, gabs auch ein paar Probleme beim zusammenbau der Spriegel für die Pritsche. Die Stangen sind hier im Durchmesser zu breit um diese mit den anderen Teilen zu verbinden. Ich musste die Stangen entsprechend dünner schleifen um diese richtig zusammenstecken zu können und um beschädigungen möglichst gering zu halten. Trotz zurückschleifen habe ich ein paar Streßmarker an den Steinen:



    Dem Set liegt auch noch eine Karte und ein Ständer bei in den man die Karte stecken kann. Leider ist die Beschreibung auf der Karte in chinesisch (?)

    Da die Karte hier allerdings beim einstecken am unteren Rand geknickt würde, habe ich das nicht getan. Mal sehen ob ich mir da nicht einen anderen ständer basteln kann.



    Fazit: Trotz einiger Mängel gefällt mir das Set recht gut und ist auch ein guter Teilespender wegen der ganzen Zubehörteile. Auch die 3 fehlenden Figuren finde ich nicht ganz so dramatisch. Werden durch Cobi Figuren ersetzt. Am schlimmsten waren hier für mich die schlechte Passung der Stangen. Die Klemmkraft geht hier von gut bis stark. Manche Steine muss man echt mit Kraft zusammendrücken. Zu wenig Klemmkraft hatte ich hier jedenfalls bei keinem Stein. Was die steinequalität betrifft, hat man vor allem bei den Fliesen auch mal den ein oder anderen leicht verkratzten Stein. Die Klarsichtteile waren bei mir O.K. In dem Set gibt es keine Aufkleber nur Drucke. Die Drucke sind bis auf die hinteren zwei (die schwarze Farbe sieht leicht abgenutzt aus) von guter qualität.


    Im Vergleich dazu muss ich aber auch sagen das ich diese ganzen Probleme die ich hier hatte, beim Japanischen Schlepper nicht hatte. Da gab es keine Fehlteile, beschädigungen oder schlecht passende Teile. Auch Drucke sind dort alle sehr gut.

  • Wieder ein sehr schönes Review :thumbup: Die Menge an Zubehör ist im Vergleich zu aktuellen Cobi Sets schon enorm. Wenn man es nicht wüsste, könnte man denken, dass das Set von Cobi ist. Der Motor aus Formteilen sieht echt gut aus.

    Aktuell warte ich auf mein erstes Quan Guan Set (Panther) und wenn es überzeugt, wird es bestimmt auch nicht mein letztes Set werden.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!: