Cobi 22203 - Mystery Bay (Wild Story 2)

  • Preis
    ~ 15 €
    Setnummer
    22203
    Steineanzahl
    200
    Erscheinungsjahr
    2013
    Minifiguren
    1 Figur (Mike) + 1 Krokodil

    Cobi 22203 - Mystery Bay (Wild Story 2)


    Hallo Leute,


    in diesem Review möchte ich euch ein weiteres Set aus der Wild Story 2 Reihe von Cobi vorstellen und zwar die "Mystery Bay" mit der Setnummer 22203. Was an diesem Set so mysteriös ist, wird sich hoffentlich in diesem Review klären ^^ Ich habe das Set in erster Linie als Teilelieferant gekauft, beinhaltet es doch einige Felsen, Pflanzen, graue Steine, sandfarbene Platten und trans-blue Steine bzw. Platten. Zwei Duplos, äh ich meine natürlich Holzbricks sind auch noch enthalten.


    Das Set besteht aus 200 Steinen. Eine Figur ist enthalten. Laut beiliegenden Infoblättchen heißt der gute Kerl Mike. Vermutlich Single und einen Beruf wird er wahrscheinlich nicht haben, deswegen hat er auch genügend Zeit mit seinem Schlauchboot durch die Gegend zu fahren und Schätze zu suchen. Des weiteren gibt es auch noch ein Krokodil. Name unbekannt und vom Beruf Schatzbewacher und Tourimampfer.


    Das ganze Set kommt in einer ansprechenden Kartonverpackung daher.





    Die Abbildungen auf den Kartonseiten geben schon mal einen guten Eindruck vom Set. Auf der abgebildeten Weltkarte ist das Verbreitungsgebiet der Krokodile in rot hervorgehoben. Das hätte Cobi ruhig etwas größer darstellen können. Ein paar weitere Informationen zu den Tieren der Wild Story Reihe fände ich auch gut.



    Für alle die sich nur für blanke Fakten und Zahlen interessieren hier noch die Produktionsinfo auf der Kartonlasche.



    Der komplette Kartoninhalt: 9 Plastiktüten, 3 Plates und die Anleitung.



    In einer der Plastiktüten befindet sich das Krokodil und ein Beipackzettel auf welchem man alle Tiere und Figuren abhaken kann, die man schon besitzt. Auf diese Art und Weise lernt man auch ein paar der Figuren mit Namen kennen. Unser Junge hier heißt, wie schon oben erwähnt, Mike. Toller Name. Toller Typ.



    Das Krokodil wird aus 5 Einzelteilen zusammengesetzt. Der Schwanz ist aus einem weicheren Gummi gefertigt, der Rest aus Plastik.



    Das Krokodil nimmt sein erstes Bad. Die Tiere aus der Wild Story Reihe unterscheiden sich extrem von den Klemmbausteintieren die man z.B. von Lego kennt. Hier mal ein Link zu einem Lego Krokodil.



    Die Minifigur aka Mike hat noch die runde Kopfform mit modellierter Nase. Der Druck auf dem Torso könnte schärfer sein. Hier lohnt es sich nochmal nach oben zu den Kartonabbildungen zu scrollen um die Figur mit der Figur auf den Abbildungen zu vergleichen. Hier fallen einem auch direkt ein paar Unterschiede auf. Nicht nur ist der Druck schärfer, so dass die Schrift besser lesbar ist, die Figur auf dem Karton hat auch noch einen angedeuteten Kragen sowie Ärmel. Dieser Umstand ist mir auch erst jetzt beim Schreiben des Reviews ins Auge gefallen.



    Mutig traut sich Mike für ein paar Nahaufnahmen ans Krokodil heran. Gut, dass das Krokodil noch mit den Überresten des letzten Touristen beschäftigt ist.



    Das Schlauchboot ist einiges größer als man es vom Lego Pendant kennt. Finde ich super, so kriegt man auch ein paar mehr Minifiguren unter, ohne das das Boot direkt total überladen wirkt.



    Von der Unterseite sieht das Schlauchboot nicht so schön aus. Mann kann es aber aufnoppen. Ob das Schlauchboot letztendlich sogar schwimmen kann, habe ich noch nicht getestet.



    Bevor wir mit dem eigentlichen Aufbau beginnen, wollen wir noch schnell einen Blick in die Anleitung werfen. Hier erwarten uns keine Überraschungen, wenn man schon mit den Anleitungen von Cobi vertraut ist. Vorhergehende Bauschritte werden ausgegraut und die im Bauschritt benötigten Steine werden extra aufgelistet. Die Anleitung ist klammergebunden und nach 42 Bauschritten ist die Mystery Bay fertig.



    Dann bedarf es nur noch 6 weitere Schritte und das Schlauchboot und die Schatzkiste sind auch fertig geklemmt.



    Zunächst werden die Plates verbunden und die ersten Felsen gesetzt. Mir gefallen die trans-blue Platten sehr gut. Auch schön, dass es diese in zwei Farbtönen gibt. Einer der Gründe, warum ich dieses Set haben wollte.



    Dann wird sich als nächstes erst einmal um die Bepflanzung gekümmert.



    Mike macht auch schon ein paar Bilder mit seiner Kamera für das Review. Fleißiger Kerl, leider hatte er vergessen eine Speicherkarte einzulegen, so dass ich leider nur auf meine eigenen Bilder zurückgreifen kann. Leider hatte ich auch nicht den FanBrick zu Hand. Asche auf mein Haupt. Für die nächsten Reviews gelobe ich Besserung :saint:



    Was wäre ein Cobiset ohne NRWler (NoppenRichtungsWechsler)? ^^



    Der Aufbau ist schon fast abgeschlossen und das Krokodil nutz eine kleine Baupause zum entspannten Chillen auf dem Steg. Diesen kann man übrigens hochklappen. Warum das Krokodil, welches scheinbar auf der Insel / Bucht lebt einen hochklappbaren Steg braucht bleibt ein Rätsel. Aber es handelt sich ja auch um die Mystery Bay. Mysteriöses inklusive.



    Und dann ist man auch schon mit dem Aufbau fertig. Wenn man keine Bilder machen würde und ganz entspannt baut, braucht man keine 30 min für das komplette Set.

    Mike nähert sich in seinem Schlauchboot der mysteriösen Bucht. Für mich wirkt die Bucht aber eher wie eine Insel. Egal. Das Krokodil hat sich mehr schlecht als recht unter einigen Palmenwedeln versteckt, welche auf einem Felsen wachsen. Mysteriös. Die ganze Szenerie wird von einem Felsen in der Form eines Totenschädels überschattet. Sehr mysteriös!

    Mike erinnert sich, dass ihm so ein betrunkener Kerl am Vorabend eine Schatzkarte in die Hand gedrückt hat und nun macht er sich auf die Suche nach dem mysteriösen Schatz.



    Schnell findet er den Schatz, denn dieser war erstens nicht gut versteckt und zweitens besitzt Mike ja eine Schatzkarte und jeder der was von Navigation versteht, findet mit der richtigen Karte sofort sein Ziel. Aber wo ist das Krokodil auf ein Mal hin? Überaus mysteriös das Ganze...



    Hier noch kurz die Schatzkarte im Detail. Der Druck geht in Ordnung und man kann sogar die recht kleine Schrift auf der Karte sehr gut lesen.



    Voller Vorfreude öffnet Mike die Schatztruhe und fühlt sich gehörig verarscht. Anstelle von Gold und Juwelen liegen nur zwei blanke Knochen in der Kiste. Das ist nicht mehr mysteriös, das ist eher skandalös. @Cobi: ein paar Juwelen und Goldstücke wären bestimmt nicht zu viele gewesen, oder?



    Plötzlich springt das Krokodil aus seinem Versteck und greift den enttäuschten Schatzsucher an. Beherzt greift sich Mike die Knochen und versucht das gefährliche Tier abzuwehren. Gefrustet und enttäuscht schafft er es gerade noch mit seinem Schlauchboot zu entkommen.



    Mike hatte immer noch nicht gecheckt, dass er keine Speicherkarte in seine Kamera eingelegt hatte.



    Diesen Müll, äh diese Steine ließ Mike bei seiner Flucht auf der Insel zurück.



    Es lohnt sich immer das auf der Verpackung abgebildete Set mit dem eigentlichen Set zu vergleichen. So manchen kleinen Unterschied kann man finden. Der Felsen mit den Palmenblättern ist auf der Abbildung um 90 Grad noch vorne gedreht. Wahrscheinlich nur aus dem einfachen Grund, dass es auf dem Bild dann einfach besser aussieht, als wenn man gegen die nackte Felswand blicken würde.


    Weitere Auffälligkeiten:

    Die Qualität der Steine ist, wie gewohnt, recht gut. Die Klemmkraft ist schon fast zu hoch. Das wird bestimmt noch ein Spaß das Set wieder auseinander zu bauen...

    Die Farbtreue der Steine ist gerade bei den dunkelgrauen Steine des Totenkopfes nicht gegeben. Das ist bei diesem Set aber verschmerzbar. Möchte man mit den Steinen aber irgendetwas anderes bauen, könnte es durchaus auffallen und weniger schön erscheinen.


    Fazit:

    Wer seine Steinesammlung erweitern möchte, kann hier für ~15 € noch zugreifen. Da das Set nicht mehr produziert wird, sind nur noch Restbestände erhältlich. Auch Kindern bietet das Set genügend Spielmöglichkeiten. Die Schatzkiste hätte aber einen richtigen Inhalt verdient. Warum Cobi den weggelassen hat, bleibt mysteriös.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Danke für das ausführliche und mysteriöse Review. :thumbup:Bei dem Set war ich auch schon am überlegen ob ich es mir holen soll. Hat einige intreressante Steine. Ich dachte bisher das der gebaute Totenschädelfelsen aus schwarzen Steinen gebaut ist. Werde das Set wohl auch mal auf meine haben will Liste setzen.

  • Wieder schönes und auch unterhaltsames Review KaraBenNemsi

    Mir ging es wie Upgrade ich dachte auch das der Schädel schwarz ist und hab das Set dewegen erstmal noch nicht gekauft, jetzt ist es aber definitiv ne Überlegung wert.

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.