Cobi 2391 - M3 Grant (Historical Collection)

  • Preis
    ca. 28 €
    Setnummer
    2391
    Steineanzahl
    555
    Erscheinungsjahr
    1. quartal 2018 , EOL 1. quartal 2020
    Minifiguren
    1

    Der M3 Grant ist praktisch ein von den Briten abgeänderter amerikanischer M3 Lee. Der rotierende Turm mit dem kleineren Geschütz wurde vor allem nach hinten hin vergrößert und der kleine MG Turm auf diesem komplett weggelassen. Zusätzlich wurden noch die Seitenschürzen an den Seiten hinzugefügt, die der Lee auch nicht hatte.



    Die enthaltene Figur habe ich jetzt nicht noch mal fotografiert, da sie auch auf dem Foto der Schachtel gut zu sehen ist.


    Die übrig gebliebenen Teile und das nach Anleitung gebaute und noch unveränderten Modell:


    Bisher das einzige Modell in meiner Sammlung bei dem diese Teile die hier als Scheinwerfer verwendet werden auch klar durchsichtig enthalten sind. Beim Panzer IV Brummbär (2514) werden die zwar auch als Scheinwerfer verwendet, sind dort aber eingetrübt.


    Bei dem Set gibt es tatsächlich einen nicht unerheblichen Fehler in der Anleitung. Die rechte Seitenschürze wird demnach falsch zusammengebaut. Man soll hier nämlich laut Anleitung beide Seitenschürzen identisch aufbauen. Wenn man diese dann anbringt stellt man allerdings fest das die Schürzen versetzt zueinander sind. Die rechte sitzt nämlich eine Noppenlänge weiter hinten. In der Anleitung wird dann bei der Montage der Schürzen wiederum die Seitenschürze so abgebildet wie sie eigentlich aussehen müßte. Auf dem folgenden Foto sind die Schürzen nach oben geklappt um das Problem zu verdeutlichen. Auch die rechteckige Fliese über dem Hauptgeschütz ist hier noch nicht gegen die runden Platten ausgetauscht und die dunkelgrauen Gitterfliesen über dem Motor sind hier auch noch laut Anleitung verbaut. Im grunde ist hier bis auf die ausgetauschten Werkzeuge (die wiederum nochmals ausgetauscht wurden) auch alles noch nach Anleitung gebaut.

    Mittlerweile habe ich den Fehler behoben und auch die bereits geänderten Aufbauten hinten auf dem Panzer nochmals geändert. Hier habe ich leider sonst keine weiteren Fotos mehr von dem nach Anleitung gebauten Modell, so das hier wieder vor allem die Fotos von der Schachtel herhalten müssen.


    Die vorgenommenen Änderungen am Modell:

    -Die Ersatzketten und die unsinnigen Werkzeuge (Feuerwehraxt und Zimmermannshammer) wurden hinten entfernt und durch passendere Teile ersetzt. Schaufel und Abschleppseil, die lange graue stange soll das lange Brecheisen darstellen. Cobi hat zwar ein Brecheisen im Sortiment, dieses wäre hier nur leider viel zu kurz. Die braune Stange ist der Stiel der Spitzhacke. Aus welchem grund auch immer hatten Amerikanische Panzer die Spitzhacken zweiteilig auf ihren Fahrzeugen angebracht. Kopf und Stiel waren separat verstaut. Da es keinen separaten Kopf einer Spitzhacke von Cobi gibt, fehlt der hier leider.

    Die Ersatzketten hinten wären zwar nicht unbedingt verkehrt gewesen aber dann hätte ich die Schaufel nicht anbringen können.

    -Der Fehler mit den Seitenschürzen wurde korrigiert.

    -Die Belüftungsgitter über dem Motor waren dunkelgrau und wurden durch beigefarbene ausgetauscht.

    -Die Platte über dem seitlichen Hauptgeschütz wurde durch rundere platten ausgetauscht. Leider gibt es die Teile von Cobi wohl bisher nur als Platten, so das man hier jetzt deutlich die Noppen sieht. Als Fliesen wären die Teile natürlich perfekt gewesen.





    Auf dem folgenden Foto sind alle Änderungen auf einem Blick zu sehen. Die Seitenschürze, die Werkzeuge/Aufbauten hinten, die getauschten Gitterfliesen, die runden platten über dem Hautpgeschütz


    Die Fahrerluke, die Luken an der Seite und die Turmluke lassen sich öffnen.

    Insgesamt finde ich die Formen des Panzer ganz gut getroffen und bin mit dem Set zufrieden aber man merkt schon das das Set schon 2 Jahre auf dem Buckel hat. Einige details würden die Cobi Designer heute wohl anders umsetzen. Die Ketten bewegen sich auf glattem Untergrund nicht all zu gut. Am meisten hat mich eigentlich der Fehler mit der Kettenschürze und die zu eckige Fliese über dem Geschütz gestört.

    Ansonsten bis auf den einen Fehler in der Anleitung gut zu bauen, keine Aufkleber alles bedruckt.

  • Weiter so, ich mag diese detaillierten Reviews, wo wirklich auf so kleine Details eingegangen wird.

    Und das, obwohl ich kein Panzerfreund bin, aber mal wieder ein ziviles Kettenfahrzeug würd mich doch mal wieder reizen.

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks