Lepin 02034 - Cities Harbour

  • Preis
    € 38,-
    Setnummer
    02034 (Lego 7994)
    Steineanzahl
    659 (Lego 641)
    Erscheinungsjahr
    2017 (Lego 2007)
    Minifiguren
    5

    Seid mir gegrüßt,


    heute war/bin ich in Bau- und Reviewlaune. Was stelle ich euch heute vor?


    Quelle: bricklepin.com

    Mal wieder einen böhsen Klon™! Vor allem aber, war ich höchst erfreut, noch ein altes Lepinset abgestaubt zu haben. Sie werden immer seltener und rarer - daher sputet euch, wenn ihr noch welche haben wollt!


    Gekauft habe ich das gute Stück diesmal auch bei wish.com, wenn dort mit Versand etwas angeboten wird zu Aliexpress-Preisen, dann schlag ich auch dort zu, weil der Kundenservice dort extrem kulant ist. Was hat mich aber dazu gebracht, genau € 38,- mit Versand für ein Kinderset (in Augen mancher) auszugeben?


    Angepriesen wurde es als "695pcs City Ultimate Harbour Port Lines Cargo Ship Working Crane 02034 Figure Building Blocks Toys Compatible With", auch mit dem eigentlich falschen Symbolbild (wie oben), denn CITY LINES hat Lego, Lepin hat CITIES LINES.

    Wie fast immer oft vor dem Kauf eines China-Krachers wird Brick4.com befragt mit der angegebenen Setnummer "02034":


    Quelle: Brick4.com

    Nun, da war der Sachverhalt klar für mich - es gibt von diesem Lego Set 7994 nur einen Klon und zwar von Lepin - kein King, kein Queen und kein was weiß ich wer. Hier weiß ich, was ich bekomme (Xingbao-Steine) und habe dann auch gleich zugeschlagen am 08.03.2020. Da gabs nicht viel drüber nachzudenken, ganz ehrlich, ich mag Lepin-Alt-Sets und noch mehr mag ich es, wenn es von wirklich älteren Dänensets abstammt.


    Da es hier auch ein böhser Klon™ ist, gehe ich wie immer auf die Geschichte vom originalen Lego Set 7994 ein. Die Nummer verrät schon jedem, dass wir noch vierstellig unterwegs sind, also ist es weit über zehn Jahre her.

    Nun, wenn man moralisch sauber sein möchte, dann gibts ja da nur das originale Set vom Dänen zu kaufen, was sind denn die derzeitigen Marktpreise auf Bricklink.com dafür?


    Quelle: Bricklink.com (Stand 23.03.2020)

    Neu und OVP mit weltweitem Versand... € 399,99 (hust, röchel, sprust). Alternative?


    Quelle: Bricklink.com (Stand 23.03.2020)

    Gebraucht, vollständig mit Box - der Anbieter, zum Glück ein europäischer Händler, hats für € 149,99 im Angebot.

    Auch sportlich, sehr sportlich.

    Ich erspar mir jetzt eine Teilesuche auf Bricklink um ganz ehrlich zu sein, auch bei gebrauchten Steinen, bin mir sicher, auch tief dreistellig.


    Ansonsten, das Netz spuckt die Dinger so zwischen € 70,- und € 200,- aus (Gebrauchtpreise wohlgemerkt). Hätte ich mir von Lego so oder so nicht gekauft, weils mir das Geld nicht wert gewesen wäre.


    Im übrigen, Neupreis damals in Deutschland, also UVP im Jahre 2007 war € 69,95. Drum mag ich solche "Renditejäger" nicht, Inflationsanpassung ja, ist ok, aber irgendwo ists auch mal wieder gut.


    In welcher Tradition steht der Klon 02034 und damit das originale Set 7994 von Lego eigentlich?


    Wieso ich von Tradition spreche, möchte ich gleich ausführlich erläutern. Wie früher mal üblich, gab es in der Lego-Stadt immer ein paar Sets, die immer und immer wieder aufgelegt wurden. Da wäre z.B. die Polizeistation, die Feuerwache, das Krankenhaus, das Ferienhaus, die Einfamilienhäuser, die Müllwägen, die Feuerwehrfahrzeuge, die großen Rettungshubschrauber, die Flughäfen, die Bahnhöfe/Haltestellen und... auch der Hafen.

    Ich habe heute wirklich mit verdammt großer Freude mit meinem fast dreijährigen Kind das Set aufgebaut und das Kind war voller Freude dabei - Kran, Schiff, Container, Angelrute, Schranke, Wächterhäuschen, LKW, etc., es wollte auch partout den Container-LKW (ohne Container) zum Einschlafen mitnehmen... nun, warum auch einen Teddybären nutzen, wenns ein Klemmbaustein-LKW es auch tut (wo es dann eingeschlafen ist, habe ich den LKW doch durch den vertrauten Teddy ersetzt, Klemmbausteinbrösel im Bett ist nicht so das Wahre).


    Zu mir, Weihnachten 1992 habe ich auch den damaligen Hafen bekommen (den ich gerade am vervollständigen bin, mir fehlen nur noch wenige Teile von Bricklink), an dem ich so ziemlich einer der größten Freuden ever hatte damals. War auch einer der größten Sets, die ich als Kind bekommen habe bis zum Beginn der dark ages.


    Also zurück zur Tradition, weil ich wieder total vom Thema abkomme und euch mit Anekdoten zuschwafle:


    Quelle: Bricklink.com

    1975, das Set 364, das ist wohl der Urahne aller Häfen der Dänen. Ich habe bewusst keine älteren Sets gesucht, da ich erst mit dem Erscheinen der direkten Vorfahren der heutigen Minifiguren quasi anfangen möchte. Wenn die Kataloge so richtig durchgewälzt habe, wurde es auch schon 1976 oder 1977z nicht mehr im Katalog gezeigt.


    Und dann kam lange, lange, lange nix mit einem Hafen. Schiffe, schwimmfähige sogar, regelmäßig. Erst 16 Jahre nach 1975 später tat sich was in Billund zum Thema Hafen:


    Quelle: Bricklink.com

    Diese zwei kamen im Jahr 1991 raus, 6541 durfte ich damals Weihnachten 1992 vom Christkind aka Eltern bekommen, 6542 war leider zu teuer.

    Keine Stadt ohne Hafen, Flughafen und Bahnhof - wie soll denn sonst die Stadt ihre Waren denn bekommen?


    Quelle: brickset.com Katalog UK 1991

    Aber, das konnte ich euch nicht vorenthalten, wie die zwei Häfen im Jahre 1991 im damaligen Katalog dargestellt wurden - wer bekommt da nicht feuchte Augen? Keine gerenderte Animationsdarstellungen aus dem Rechner - echte mit Bricks aufgebaute Sets, mit der richtigen Beleuchtung aufwendig fotografiert und vorher angerichtet. Herrlich, das schreit gerade einen an: Kauf mich, kauf mich.


    1994 bereits beide wieder ausgelistet, also nicht mehr im Katalog gelistet. Auch kein direkter Nachfolger für einen Industriehafen gekommen damals (ein Sporthafen war noch 1994 dabei als "Ersatz")


    ... und dann kam das Jahr 2007 und die Dänen habe das Set 7994 aufgelegt als Nachfolger für die 16 Jahre (Sehe ich hier ein Muster?) vorher erschienenen Sets 6541 und 6542.


    Quelle: Bricklink.com

    Nun, alle 16 Jahre legten die Dänen jeweils die Häfen neu auf, allerdings sind diese die Häfen auch immer zügig nach dem Erscheinen ausgelistet worden aus ihren Katalogen ohne Ersatz (in VW-Sprache: EoE Entfallen ohne Ersatz).


    Kam noch was nach 2007 an Häfen raus? Weil 7994 wurde 2009 schon nicht mehr im Katalog erwähnt. Entweder mag ich Häfen oder die Häfen gingen beim Dänen schlecht - was weiß ich. Aber, das muss man ihnen zugute halten, sie versuchens schon regelmäßig. Zur Ehrverteidigung oder so.


    Quelle: Bricklink.com

    Jo, n'Schüttguthafen. Uuuhuu, eher semigeil. Also Setnr. 4645. Braucht auch eine Stadt, keine Frage, aber wäre eher klüger gewesen, 4645 und 7994 parallel anzubieten wie damals 1991 die anderen zwei Häfen. Füchse halt in Billund. Zieht sich wie ein roter Faden durch, erschreckend irgendwo.


    Ende - das wars, mehr kam nicht mehr beim Dänen bis heute zum Thema Industriehafen. Ich hege Hoffnung, dass sich das 16-Jahre-Schema wiederholt und 2023 der Däne wieder einen anständigen Hafen auflegt, aber ich glaube, das wird nix mehr. Vielleicht ein alternativer Hersteller aus Asien, der in die Bresche springt?


    Genug Geschichte zu den Häfen, was gibts denn noch zum Set 7994 vom Dänen zu erzählen? Doch, das muss gleich gespoilert werden:


    Quelle: Bricklink.com

    Einen schwimmfähigen Ponton (Schiffskörper) hat das Set 7994 und somit auch der Klon von Lepin.


    Und auch hier möchte ich gerne ausholen, denn diese schwimmfähigen Pontons für Industrieschiffe gibt es wirklich seit Jahrzehnten beim Dänen - ohne Witz.

    Ich denke, nicht wenige von uns haben hier mit einem schwimmfähigen Schiffskörper so manchen Badetag in der Badewanne als Kind verbracht (ich auch, allerdings mit 4011) - auch die heutigen ü50-Klemmer sicherlich!


    Bricklink.com spuckt hier erstaunliches heraus aus seiner Datenbank, ich picke mal nur die Container-/Handelsschiffe mit schwimmfähigen Ponton raus (falls ich eins vergessen haben sollte, bitte berichtigt mich):


    1973 - Set 310 (Quelle Bricklink.com) - noch kein Minifigurenscale.


    1974 - Set 1610 (Quelle Bricklink.com) - selten und sündteuer, wenns mal irgendwo auftaucht. Wo Maersk draufsteht, kann man auch gleich Teuer verstehen.


    1976 - Set 315 (Quelle Bricklink.com)- den findet ihr lange in den Katalogen des Dänen bis zum Katalog 1981 hinein - der im übrigen hier nicht aus einem Stück ist sondern aus lauter Schiffsrumpfsegmenten besteht. Den könnte man auch verlängern bis zur Instablität. Auch noch nicht Minifigurenmäßig, aber MOC'en kannte man damals auch sicherlich ^^

    Btw., die schwimmfähigen Rumpfsegmente sind nicht allzuteuer auf Bricklink, gebraucht versteht sich.


    1982 - Set 4015 (Quelle Bricklink.com) - der erste mit Minifiguren.


    1987 - Set 4030 (Quelle: Bricklink.com) - das erste richtige Containerschiff, schwimmfähig mit den damaligen Standardcontainermaßen für 4w-LKW. Das Schiff hier setzt definitiv Maßstäbe in dem Segment in meinen Augen.


    Und dann? Erst zwanzig Jahre später im Jahre 2007 kam wieder ein schwimmfähiger Containerfrachter in der hier gezeigten Tradition im Set 7994 heraus und dabei blieb es auch bis heute.


    Ich möchte nochmals um Verzeihung bitten, falls ich euch mit dem langen Geschichtsunterricht in dänischen Steinen gelangweilt habe, aber ich bin der persönlichen Überzeugung, dass ein Set von Lego erst richtig verstanden wird, wenn man möglichst auch die Vorgänger dazu kennt oder die Teile davon. Erst dann kann man das jeweilige Set in einem ganz anderen Licht betrachten und ggf. auch eine Entwicklung über die Jahrzehnte nachvollziehen.


    Nun, ich hab definitiv jetzt ein neues Ziel vor Augen neben meiner Sucht für Modulars und Hubschrauber - ich brauch 315, 4015 und 4030 zur Vervollständigung meiner Häfen. Wobei 315 dann aber eher als MOC-Grundlage dienen darf.


    Wie es dann weiter geht mit dem eigentlichen Set von Lepin, das erzähle ich euch morgen in einer neuen Ausgabe ;)


    Danke für eure Aufmerksamkeit, genießt die Nachtruhe.

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei rein bei just.bricks

  • Feine Sache!! Stimmt... diese Pontos habe ich in meiner Grabbelkiste auch - allerdings kleiner als Polizei usw. Die schwimmen gut.. Mutige bohren da Löcher für Ruderhorn und Stevenrohr rein :) (Gehör ich nicht zu...)

    Wie lang ist der Kasko? Irgendwie erinnert der mich an den Bulkcarrier von Playmobil... der mit dem erwähnten unterschnallten RC-Set wunderbar seine Runden dreht

    (und was MAESK draufsteht, ist auch in Wirklichkeit alles teuer :) )

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.