Beiträge von Fisch27

    Ich klemm mal wieder eine Lok.. diesmal wieder eine Ami-Diesellok: Bluebrixx GE ES A44AC (in gelb)



    Klemmkraft bisher gut bis ZU gut, mit immer noch etwas angestauchter linker Hand sogar schmerzhaft zu klemmen. Fahrgestell massiv, bin gespannt wie es weitergeht. Das Teil hat jetzt schon ein nettes Gewicht.. Anscheinend wieder vorbeireitet für die Powerpacks

    (Review kommt)

    immer noch - oder besser gesagt: wieder - den "Space One".

    Meine Hassgegner sind inzwischen die ganzen Verstrebungen an den Fahrwerksgondeln.. jedes dieser "Stoßdämpfer" besteht aus 5-6 Teilen, alles sind nachher unter Spannung verbunden (ich geh da im Bericht / Review drauf ein). Wer sich DAS ausgedacht hat, schuppst auch kleine Kinder vom Nachttopf...

    SO sieht er im Moment aus - da man von den "Dämpfern" (siehe rechte Seite oben) nur 3-4 Stück setzen kann ohne die Krise zu bekommen, habe ich "einfach" mal zwischendurch die Payload gebaut. Der Container ist einfach nur massiv...



    Es fehlen: Unmengen von Dämpfern und Stangen und die Triebwerke.. Sind noch genug Teile da.. Die Payload liegt im Moment nur zwischen dem Adler, wird nachher auch eingeklippst (auf dem Block hatte ich mir notiert, bei welchem Bauabschnitt ich zum Payload gesprungen bin damit ich da wieder ansetzen kann)

    Jupp - BlueBrixx. Die 2x1 Kacheln, die mich an den Rande des Wahnsinns bei der Meteor aka Comet gebracht haben, klemmen nun gut, so hätte ich es mir bei der gewünscht.

    Gestern ging es wirklich "wie Brezelbacken", mal schauen wie es weiter geht. Das Cockpit soll knifflig sein, weil es aufgrund der generellen Form halt sehr viele Winkel hat, aber auch das soll stabil werden (gem. Video von Brick Dog). Der nimmt auch den Pay-Loadbereich ab und hebt das ganze Raumschiff nur am Längsträger hoch... Hängt zwar durch, aber bricht nicht auseinander. Wenn die Abschnitte alle so schwer werden, weiss ich auch, warum der sich so biegt ohne das Mittelstück (Payload halt). Meine grosse Sorge nur, ob alle Teile dabei sind, bei DER Menge habe ich nicht vorher nachgesehen/nachgezählt.. Bisher hatte ich noch nicht einmal das Gefühl: "setz da mal lieber noch ein "X", damit es stabil ist.. da ist gar kein Platz für da. Ich mach - wenn ich dran denke (sorry...) soviel Fotos wie möglich während des Baus, weiss ja selber noch nicht wo die Reise hingeht. Aber DAS habe ich dann ja mit der damaligen Fernsehserie gemein..

    Übrigens: eines der grössten Rätsel der Fernsehgeschichte: WO kamen eigentlich die ganzen Adler her? man sieht im Hangar immer nur 3-4 Stück, aber später explodiert eigentlich in jeder Folge ein Raumschiff... Da auch nie eine Reparturwerkstatt oder eine Werft dafür gebaut wurde, scheinen die echten Raumschiffe eine Art "Memoryeffekt" zu besitzen.....

    Wäre mal interessant, einen weiteren zu kaufen, es gab noch eine Variante im Film...

    244gr Klemmbausteine später - mit 2 Triebwerksgondeln + einem Teil Chassis breche ich erstmal ab, ist spät...



    KEINERLEI "Luft" im Moment in den Bauteilen mehr, alles massiv - tatsächlich gut geplant. Klemmwirkung ungewohnt stramm - ich hatte eine 1x4 falsch gesetzt und musste einiges "fluchen" auf Kosten eines Fingernagels, um das ... Ding wieder zu lösen. Gut - ich war zu faul einen Trenner zu holen... Anleitung Seite 73...

    Die Raumschlacht hat begonnen.. und das erste Mal bekomme ich Respekt vor einer Menge an Klemmbausteinen

    BlueBrixx Space One aka ADLER



    Eine Fahrwerksgondel ist fertiggestellt (meine dusseligen Energiesparbirnen im Wohnzimmer werfen ein zu warmes Licht, die Bausteine sind "strahlend weiss")



    was nicht heisst, das es viel weniger Teile geworden sind



    Fazit bisher: Klemmkraft gut (musste sogar einen Trenner benutzen), Farbe gut, Anleitung verständlich. Das Ding scheint massiv zu werden


    (kpl. Review folgt)

    Kommt, der ist echt Klasse - inkl. vieler Spielmöglichkeiten wie ich merken konnte :)

    Den Bus hat mir ja mein Schwager zum Geburtstag geschenkt - via Amazon, selber vorbeikommen war ja nicht :(


    Das Review nur echt mit Noppenstein - Logo, dafür ist es ja da


    TottoFly

    Aus Erfahrung kann ich dir sagen es wird nicht Enden. Plan schonmal nen Regalgroßeinkauf bei Ikea 😂

    Überhaupt keine Chance! Glaub einem Modellbauer, der immer wieder nach Platz sucht. Inzwischen sind 3 Vitrinen voll, in diverse andere Ecken finden sich auch immer wieder Modelle. Seltsamerweise immer nach dem Motto: je grösser desto besser... Die Zinnfiguren in 54mm oder 75mm sind ja noch Platzsparend, aber wehe - wehe es geht an Schiffe, und ich rede über Standmodelle... Die RC-Schiffe stehen auf Regalbrettern im Keller, griffbereit neben den Akkus und den Ladegeräten. Hmmm.. wann baue ich eigentlich die K3 "Leopold" von Trumpeter in 1/35.. oder die Arizona in 1/200... oder....

    Ich klebe am Bildschirm @takeshi ! Es gibt auch RC-.Set, die "schnallt" man einfach unter den Rumpf ;)

    Playmobil machte das gut vor - einfaches Set mit 2,4Ghz - Anlage... Mit einem Adapter passt das überall hin

    Dürfte tatsächlich schon Verschleiß sein, die Formen schliessen nicht mehr richtig/bündig. Ich kenne das leider aus dem Modellbaubereich her - Revell ist da so ein heisser Favorit für - aber die Formen haben dann Jahrzehntelang Ihren Dienst getan. Es kann (!!) hier sein, daß ansich die Toleranzen bei der Fertigung der Formen schon nicht so genau waren (Spielzeug)...

    ....

    Aber das Cobi, als mittlerweile bekannter Hersteller, Gußnasen scheinbar einfach schei**egal sind, ist für die mittlerweile Vvrlangten Preise für mich nicht mehr nachvollziehbar.

    Und ja man kann manche Teile drehen, aber nicht alle und ich es ist auch nicht meine Aufgabe die Seite zu finden die nicht hässlich ist!

    Danke! Das Gleiche denke ich im Moment auch - ein Forenkollege von mir hat einen Feuerwehr-Barkas gebaut und trotz "Teiledrehen" sieht der Wagen aus, als wäre er durch einen Steinhagel gefahren. Selbst die Chinesen können das besser :(

    Coole Idee! Ich habe mir am Samstag die LED-Leisten von Action gekauft. 30 LEDs im ablängbaren Streifen, 3M-Haftfolie auf der Rückseite. Mit €1,49 unschlagbar billig. Nennstrom ist 3V mit Batterieblock..


     


    Rechts gut zu sehen: die Trennstelle zwischen den LEDs. Netterweise sind gleich Kontakte da, wo mal neue Kabel anlöten kann...


    Als Beispiel EIN Streifen eingebaut in eine 1/45er Fabrikkulisse aus Holz



    Da dürfte auch einiges zum Beleuchtung von Noppensteingebäuden drin sein...


    Die Weihnachtslampen habe ich letztes Jahr auf Verdacht gekauft-- Nun weiss ich, warum :)