Sembo 603201 - The Rescue Rettungshubschrauber der chin. Küstenwache

  • Preis
    € 11,- bis € 20,-
    Setnummer
    603201
    Steineanzahl
    391
    Erscheinungsjahr
    2020
    Minifiguren
    3

    Nihao ihr Seepferdchenfreischwimmerabzeichenträger in Bronze,


    was wird heute wieder aufgetischt? Interessantes aus China, das kann ich euch jetzt schon mal sagen und zwar interessant in vielerlei Hinsicht.


    Die Zusammenfassung könnt ihr ja lesen, ich würde gleich mal direkt weiter machen. Ich zeig euch mal, wie ich die Mühle in China bestellt habe (Aliexpress um ganz genau zu sein):



    Quelle: Aliexpress.com (beide)


    So habe ich den Hubschrauber vorgefunden, ein generischer moderner Hubschrauber der chinesischen Küstenwache (Achtung, Link führt zur englischsprachigen Wikipedia) oder auch besser bekannt als:


    中国人民武装警察部队海警总队 Bewaffnete Küstenwache der chinesischen Volkspolizei
    中国海警局 Amt der Küsten-/Seepolizei in China
    中国海警 Küsten-/Seepolizei in China
    海警 Küsten-/Seepolizei


    Gut, das habe ich auch erst nach dem Bestellen herausgefunden, als ich einfach Küstenwache China eingegeben habe, da der Hubschrauber das Luftfahrtzeugkennzeichen der VR China hat (B-xxxx, bis 2018, ab 2018 sind die anders aufgebaut, aber auch mit Bravo beginnend).



    Quelle für beide Bilder: news.gctn.com


    Ok, also wir haben hier einen reinrassigen Hubschrauber der chinesischen Küstenwache, eindeutig ohne jeglichen Zweifel. Bestellt hatte ich einen neuen Hubschrauber für eine Küstenwache, aber dass das so nah am echten Geschehen ist, dachte ich jetzt nicht, bzw. hätte es Sembo nicht zugetraut.


    Da ich weder Figuren noch sonst was sah (ich war auch bei dem Preis von € 14,- einfach auch zu faul/bequem zum schauen auf brick4.com), habe ich es einfach darauf ankommen lassen, bis das Packerl da war.


    Zu Sembo kann ich gar nicht so wirklich viel sagen, ich kannte Sembo als einer der üblichen Klonhersteller (aber auf hohem Niveau!) aus China (die Speed Champions von denen sind bekannt, vor allem für die blumige alternative "Namensgebung" um vermeintlich irgendwelchen Rechte zu umgehen), richtig hatte ich Sembo erst auf den Schirm mit dem Sembo Club und mit den Wandering Earth-Sets.

    Auch hat Sembo, obwohl eigene Sets mittlerweile auf dem Markt, weiterhin astreine Klone der Figuren in den Sets, was einen offiziellen Verkauf nicht wirklich fördert in der EU. War ja auch einer "Probleme", die ja die Flörsheimer hatten, weil sie die Sets mit den Figuren von Sembo verkauft haben, das war ja der Hauptgrund für die Dänen damals.


    Versandweg? Klassisch, kam via Yun Express, von Shantou nach Shenzhen (VR China), dann mit dem Flieger von China weg (vom welchem Flughafen weg? Zu welchem Flughafen hin? Welches Land in der EU hat die Einfuhrkontrolle gemacht?)... gute Frage, denn da verliert sich die Spur komplett. Da ich parcelsapp nutze zum Tracken abseits der Verkaufsplattformen, kann ich zeitweise aktuellere Status bekommen als auf den Verkaufsplattformen selbst.

    Was ich als nächstes sah, sah dann via DHL (die Sendungsnummer ging auch bei DHL, so hats mir auch Parcelsapp angezeigt, dass DHL auf die Sendungsnummer ansprach), dass ein DHL-Lager nahe Franfurt/Main angesagt war... gar nicht gut. Ich hab da schon zwei Tage etwas zerknirscht immer reingeschaut in die Sendungsverfolgung - Pustekuchen, da war nix.

    Ich vermute, die haben dass knallhart nach Gestankfurt aka Frankfurt/Main gesendet.

    Es grenzt an ein Wunder, dass der Zoll das nicht rausgezogen hat, vor allem in Deutschland.

    Das war dann schon etwas verwunderlich, dass das nicht via NL oder sonst wo gegangen ist, aber bitte, ich habs ja doch noch bekommen ohne den bewaffneten Arm der Finanzamts kennenzulernen (Zoll).


    Unboxing?


    Wellpappe, heruntegerissenes Label aus Datenschutzgründen, der gute alte Forenbrick - ihr wisst was geboten ist.



    ok, der Hubschrauber von der Beschriftung her unterscheidet sich marginal von den Bildern bei der Bestellung - Da sind ja chinesische Schriftzeichen drauf im Gegensatz zu dem Verkaufsbild! (stört mich aber nicht).


    Seht ihr was ich sehe? Bauabschnittssortierung. erkennt ihr an Hand der Nummerierung hier.


    1.4.

    603201

    Bauabschnitt 1, Tüte 4

    Set 603201


    heißt beim zweiten Behältnis aka Sack:


    2.2.

    603201

    Bauabschnitt 2, Tüte 2

    Set 603201


    Hm, immerhin ist dann Semi-Shantou-Style geboten, obwohl ich bei 391 Steine nicht sortieren anfange.


    Ich präsentiere euch hier: 10 Tüten und eine Bauanleitung.


    Anleitung?


    So die Anleitung von vorne. Leider kein Karton da, ich bin mir sicher, der wär was feines hier gewesen, den hätt ich gerne dazu gehabt. Aber dann wärs wohl in FFM nicht so locker durchgegangen.


    Da fällt mir auf, da steht überall was von "The Rescue", es schaut verdächtig aus nach einem Film, da ich bei Sembo nichts weiteres zu "The Rescue" gefunden habe - da geh ich gleich drauf ein.

    Wie ihr mich doch kennt, wo chinesische Schriftzeichen sind, gilt es sie zu entziffern!


    "Ein Werk von Dante Lam"

    "Notrettung"

    (ok, unten stehts ja auch für Westler drauf... *Facepalm*)


    Ok. Es handelt sich um einen Film, nämlich "The Rescue", wo besagter Dante Lam der Regisseur ist. The Rescue hätte am 25.01.2020 in die Kinos in China kommen sollen, wurde aber wegen Corona-Virus abgesagt/verschoben.


    Jo, jetzt versteh ich, warum für uns Langnasen im Westen Sets quasi mit neutralen Bildern angeboten wurde, weil einen generischen Hubschrauber kaufst eher als von einer Filmvorlage, die keiner kennt.


    Und jetzt will ich vom hundertsten ins tausendste kommen, hier der Trailer zu dem Schinken:


    Ein fürchterlicher Actionstreifen, der sich hinter US-Pendants nicht mal ansatzweise verstecken braucht, ich seh hier jetzt schon alle niederen Gemüter angesprochen. Echt nicht meins, absolut nicht, brauch ich nicht. Nee danke, da gibts andere Filme aus China, die besser sind.


    Also, wir wissen, es ist jetzt ein Set zu einem Film - da Sembo ein chinesischer Hersteller ist und der Film auch aus China kommt (mit massiver Unterstützung durch Beijing, aber da brauchen wir uns mit unserer Filmförderung auch nicht wirklich verstecken), da stellt sich mir die Frage: Ist das anständig lizenziert?


    Im gelben Kasten: Echte Lizenz

    Daneben: Copyright 2019 CCTV Modefilm Entwicklungs Co, Ltd. Alle Rechte vorbehalten.


    Wat? Was? Wos? Ich lese hier zum ersten Mal ein ernsthaftes Copyright auf einem chinesischen Set, mich laust der Affe!!

    *l2*

    Das ich das mal erleben darf, aber ist klar - innerhalb Chinas pinkelt der eine den anderen nicht ans Bein, erst recht nicht, wenn das Thema heldenhafte Beamte der bewaffneten Küstenwache der chinesischen Volkspolizei sind.


    Ein ertrinkender Narr in seiner gelben Rettungsjolle mit Warnleuchte.

    Nee, richtig: Zwei Seeretter-Hubschrauberpiloten im Hubschrauber über dem ostchinesischen Meer.


    Wohow, das schreit nach Pathos, nach Heldenmut. Ich zeig euch mal jetzt die Rückseite:


    Aaah... Hehe, hier hab ich mir die Arbeit dann leicht gemacht, denn hier werden die Funktionen von dem Hubschrauber erklärt.


    Quelle für beide: Aliexpress.com


    Na dann, alles geklärt, weiter gehts mit der Anleitung.


    Sembo kennt keine Ausgrauung/Entsättigung vorgehender Bauschritte, Sembo arbeitet mit rot umrahmten Teilen und Pfeilen. Auch ok, passt schon.


    22 Seiten geballte Druckkraft aus Mainland China. Ich finde aber die Zusammenfassung ganz nett, allerdings hätte ich mich über ein Teileinventar mehr gefreut (Wie Wange z.B.).


    Ich fasse mal zusammen:

    • 391 Teile
    • zwei Bauabschnitte
    • 48 Bauschritte
    • 10 Tüten
    • Bauabschnitt 1: 5 Tüten + Teile aus der Großteiletüte; 22 Bauschritte
    • Bauabschnitt 2: 4 Tüten + Rest aus der Großteiletüte; 26 Bauschritte

    Für 391 Teile nicht übel, da wird gut aufgefahren.


    Fast hätt ichs vergessen... der verdammte Stickerbogen fiel ja aus der Anleitung raus. Haha, was hamwa gelacht, Schenkelklopfer.

    Leider, soweit kann ich es euch jetzt schon spoilern, ohne Sticker geht der Heli gar nicht.

    23 Sticker insgesamt, aber alle nummeriert - immerhin erspart das einem die Arbeit mit der Suche wie bei manch anderen Herstellern (Cobi hat auch nicht nummeriert bei der Concorde... Pad Printed in Zukunft, Mielec!)

    Die Sticker aber sind in guter Qualität, bewegten sich hier auf Niveau von Cobi oder Qman, passt eindeutig. Schöner natürlich immer ohne, keine Frage. Aber da könnt ihr sehen, "the Rescue" und die chin. Zeichen dafür sind überall drauf.

    Ich bin zeitweise am überlegen gewesen, ob ich die Sticker einfach neu plottern lasse ohne China-Bezug, aber dann schauts aus wie ein Heli aus Russland (rot, weiß, blau - die slawischen Farben, wird auch gerne für Semi-Militärische Flugfahrzeuge verwendet in Russland).


    Gut, ich geh mal auf die Figuren über, wenns recht ist.


    Jede Hubschrauberbesatzung braucht Helme. Der rechte Helm entspricht total dem Modell 85 vom Dänen, während der linke Helm davon abgeleitet wurde (hab auf Bricklink.com nix gefunden zu so einem Jethelm. Bitte korrigert mich, falls das beim Dänen auch erhältlich ist.


    Ich sags euch, Kratzer sind hier keinen großartigen drauf, das passt!

    Das ist das Visierteil vom Jethelm.

    Und die neue alten Kamera macht echt tolle Bilder, macht richtig Spaß.


    Schwimmflossen, denn einer der zwei Küstenwachen-Typen ist der Schwimmer.

    Entsprechen dem dänischen Pendant, vielleicht nicht gar so hochwertig wie die aus Billund, aber sie tun ihren Zweck.


    Ich seh schon, heute wird auf die Folter gespannt, hier mal die Taucherbrille samt Schnorchel (sieht man leider nicht auf dem Bild).


    Tada, die drei Minifiguren. Von links nach rechts:

    Taucher, Pilotin und verunglückter Mann.

    Alle drei haben keine Wendegesichter (Juhuu!)

    Drucke sind echt top, selbst die Hosen/Beine sind sauber bedruckt.


    Auch von hinten keine schlechte Figur, sind halt astreine Dänen-Klonfiguren.


    Hier nochmal der Taucher, der leider mit seiner Sauerstoffflasche die Drucke verdeckt hat.


    Ich habe gänzlich vergessen, euch den Taucher ohne seinem Helm zu zeigen und mit seiner korrespondierenden Frisur.


    An dieser Stelle unterbreche ich das Review auf Grund Bildergrenze, wir sind aber soweit mal mit der Vorstellung, dem Unboxing, der Anleitung und den Minifiguren durch. Beim nächsten Teil gehts dann auf den Bau über, der ist aber durchaus interessant, das sei mal angeteasert.


    Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Teil 2 - der Aufbau!


    Was ich noch bei Teil 1 vergessen habe zu erwähnen, die Teile für die Minifiguren waren in allen Tüten für den ersten Bauabschnitt verteilt. Da mal die Arme, da mal die Hände, hier mal die Frisur, da mal ein Helmteil, etc. pp. - also da ist Sembo sehr stringent, da muss alles für alle Figuren über die maximale Anzahl von Tüten verteilt werden.

    Bauschritt 3 - schon werden die ersten Aufkleber aufgebracht. Auch noch an den 2/3 Slopes, mal sehen.


    Genau 21 und 22 werden benötigt. Man muss sagen, die Druckqualität ist echt gut, bin echt erstaunt gewesen, wie genau und scharf die Drucke waren. Im übrigen, auf Kunststoff oder es wurde nachträglich laminiert, also kein ordinärer Papierdruck.


    Aber, ein Manko haben sie - sie sind zu bündig mit den Fliesen oder der Fläche, auf der der Sticker aufgebracht wird. Man hat kaum die Möglichkeit, etwas auszubessern.

    Hier wäre so ein halber bis ganzer Millimeter pro ganzer Seite weniger ganz hilfreich wie bei so manch anderen Herstellern (Qman z.B., da sind die aktuellen Aufkleber echt ok oder Cobi z.B.).


    Die Landkarte fand ich lustig, die könnte auch aus einem Piratenset stammen.


    Das Teil hier ist meines Erachtens auch eine Erwähnung wert.

    Erstens, ich habs noch nie woanders gesehen und zweitens, es fliegt einem beim Bauen permanent ab, wenn man da etwas gröber hinkommt oder das Set während des Baus falsch anfasst.


    So von hinten, hat auch was von einem Spoiler oder Parkbank - Kennt das Teil hier, diese Plate modified jemand?


    Kennt ihr das Teil? Ich dachte, ich würde es nie wieder mehr sehen beim Dänen. Vor allem in der Farbe habe ich es auch noch nie gesehen.


    Quelle: Bricklink.com

    Der Eindruck täuscht nicht, das Teil gibts auch nicht ein weiß, beim Dänen nur in light gray, light bluish gray und dark bluish gray.

    Seit 1987 bis heute im Einsatz.


    Das Engerl hat mir hier geholfen, Bauschritt 5 - da seht ihr auch die von vorhin erwähnte Plate modified mit einer 1x4 Fliese in weiß - die fliegt einem echt häufiger runter beim Bau.


    Nun, großes Segel drauf und etwas modifizieren und man könnte es als Dünensegler nutzen.


    Bis jetzt ist die Bauweise recht dänisch, nix besonderes.


    Bauschritt 7. Hinten sind jetzt mal solche Brick modified mit vier Studs auf der Seite verbaut worden, 1x2x2.


    Mhm, recht konservativ mit den zwei Antennen - der Stuhl hier in reddish brown könnte auch als dänisch durch gehen, sowohl von der Optik wie aber auch von der Qualität her.


    Aufkleber in Bauschritt 8. Es ist doch nervig, ganz ehrlich.


    Auch wenn sie alle gute Qualität haben, die Aufkleber, ich hätte auch drauf vollgas verzichten können.


    Jetzt wirds interessant, die Schnur kommt zum Einsatz.

    Bis jetzt wars immer so, an Hand der Schnüre kann man schon sehen, wie viel Aufmerksamkeit ein Hersteller/Marke in die Qualität reinsteckt - so meine Erfahrung.

    Auch hier bei Bauschritt 9 kommt etwas Technic ins Spiel.


    Schwarze Pins!! Schwarz - kein tan, kein rot, ein blau - Schwarz, einfach schwarz!!!

    Leute, schaut auf diesen Hersteller... der hats kapiert!


    Das hier, das ist die Spule, wo die Schnur aufgewickelt wird.

    Da fiel mir tatsächlich zum ersten Mal auf, dass solche Spulen im inneren so eine Aufnahme für eine Technic-Achse haben.

    Aber hat das auch der Däne?


    Quelle: Bricklink.com

    Das hat auch der Däne bei der Spule im Programm, hier aus der 3D-Ansicht, da man beim anderen Bild es nicht erkennt.

    Man lernt nie aus bei unserem Hobby, so ziemlich gefühlte 30 Jahre hab ich das nicht gewusst.


    Ich bitte nochmals um Verzeihung, falls jemand hier sich gestört fühlt, wenn ich immer und immer wieder den Dänen als Referenz für Steine heranziehe, aber da ist die beste Datenbank zum Abgleich da und der Däne ist halt nach wie vor der Marktführer - auch wenn ich selten was von dem kaufe.


    Nochmal zur Schnur, das meinte ich mit Qualität - die Enden der Schnur jeweils wurden mit Hitze so versengt, dass die einzelnen Fasern das Seil nicht zerfasern oder auflösen, so dass man es ums Verrecken nicht durch die Öse bekommt.


    Das hat mich auch irgendwie entzückt, durch die Technic-Achse ist die Schnur gesichert, mit dem Knoten sogar doppelt.


    Bauschritt 10, das erste richtige Transteil am Hubschrauber, hier Trans-lightblue.

    Bin echt erstaunt über die im Verhältnis wenigen Kratzer, es schaut aus wie vom Marktführer aus Billund.


    Aber, wo viel Licht, da auch Schatten. Es muss so eine China-Angewohnheit sein, denn sowohl Xingbao wie als auch Sembo können nur solche flachen Scheiben verbauen, nicht die konvexen Scheiben wie sonst für die Fensterpanele notwendig sind.

    Ich vermute, diese sind einfach billiger in der Produktion, aber das schreit auch hier wieder nach Bricklink-Bestellung.


    Quelle: Bricklink.com

    Die gehören eigentlich für meinen Geschmack da rein, zum Glück ein Cent-Artikel auf Bricklink, ich kann da auch mit gebrauchten Gläsern bestens leben - sind im übrigen 2012 zum letzten Mal vom Dänen aktiv verbaut worden, denke auch daher wirds kein Chinese mehr nutzen.

    Moment, Korrektur - Wange hat die Scheiben noch im Einsatz, sogar auch in Trans-Lightblue.


    Naja, ok, von innen passts ja soweit.


    Aber von außen taugts mir halt nicht wirklich, das schaut halt so lieblos verbaut aus, als ob man keine passenden Fenster übrig hatte.


    Weiterhin Bauschritt 10, das sind die Seiten Türen. 1x3x2 2/3 Türen, sehr sinnvoll, vielleicht kommt ja noch eine richtige Seitentür oder was weiß ich noch.

    Aber, die Bauweise ist echt pfiffig und rudimentär zu gleich.


    Im übrigen, der blaue Streifen hier bei dem 1x2x2 Fensterpanel ist ein Aufkleber, der komplett um das ganze Fenster herum geht. Als ob der blaue Streifen unten nicht gelangt hätte, aber mei, ok, was solls. Ich hab die Aufregung um die Aufkleber eh aufgegeben, es hilft nix. Ich geb mich einfach geschlagen und gut ist.


    Ich präsentiere Bauschritt 11, die fertige Technik für die Seilwinde, bevor sie im Hubschrauber drin verschwindet und keiner mehr sieht.

    Also wenn ich es nicht wüsste und die Steine oben "LEGO" drauf stehen hätten, es verbaut sich wirklich wie ein dänisches Set - die Aufkleber geben natürlich ihr übriges für das Feeling.

    Die Qualität ist sehr, sehr gut, schwankt zwischen Lego und Qman, lediglich die Klemmkraft ist eher so zwischen Lego und Sluban (neu) - die könnte doch besser sein.

    Jedoch, wenn man bedenkt, dass das Set womöglich für Kinder ist - dann ist die Klemmkraft ok.


    Mit dieser Demonstration der Funktion der Seilwinde beende ich damit den zweiten Teil des Reviews.


    Auch hier bedanke ich mich sehr herzlich für eure Aufmerksamkeit und Geduld!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Danke takeshi wieder ein mal für ein sehr ausführliches Review. Besonders die Hintergrund-Infos dazu machen es noch mal interessanter.


    Die Spoiler-Parkbank hatte ich bei mehreren an die Speed-Racer angelehnten Sembo-Sets. Das letzte mal beim Adui S1.


  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.