Berlin Luftbrücke (Flughafen Berlin Tempelhof)

  • Anbei ein MOC zum Flughafen Tempelhof in Berlin, der in der Berliner Luftbrücke eine große Rolle spielte.

    Ich hab dieses MOC für einen Bauwettbewerb in einem anderen Forum entworfen, wollte ihn hier aber teilen.


    Als Kind habe ich in der Einflugschneise vom Flughafen Tempelhof gewohnt, das hat mich geprägt. Zum einen habe ich den ersten Irakkrieg durch die vielen US Amerikanischen Maschinen mitbekommen (der Flughafen war Standort der US Armee und es ging zu wie in einem Bienenschwarm) zum anderen sind die Flugzeuge eben gefühlt 20 m über unser Haus geflogen, man konnte sich auf dem Balkon nicht mehr unterhalten. Zusätzlich lag meine Schule am U-Bhf Platz der Luftbrücke und das Denkmal habe ich Jahrelang fast jeden Tag gesehen.


    Vom 24-Jun-1948 bis 30-Sep-1949 wurde Berlin durch eine Luftbrücke versorgt, da die DDR versuchte die Kontrolle über die gesamte Stadt Berlin als Reaktion auf die Einführung der D-Mark am 20-Jun-1948 zu übernehmen. Um das zu verhindern wurde die Berliner Luftbrücke eingerichtet, um 2,2 Millionen Menschen aus der Luft zu versorgen, das bedeutete insbesondere die Stadt mit der Kohle zu versorgen. Dabei war die Stadt von 24-Jun-1948 is 12-May-1949 abgeschnitten, die Luftbrücke wurde aber noch bis Ende September aufrecht erhalten, um die Vorräte aufzufrischen und eine erneute Blockade sinnlos zu machen.

    Dabei kam dem Flughafen Tempelhof eine entscheidende Rolle zu, als wichtigster Flughafen der Stadt mit 3 Landebahnen (in dem Rahmen wurde aber auch der Flughafen Tegel gebaut, daran hat meine Oma mitgearbeitet). Die Maximale Transportleistung lag bei 11.700 t am 15 / 16-Apr-1949 (der normale Bedarf Berlins bei geschätzten 4.000 t im Sommer und 10.000 t im Winter) und es wurde u.a. große Teile das Kraftwerk Reuter einflogen, da vorher viel Strom aus dem Osten bezogen wurde und die Verbindungen gekappt wurden. Von den 2,1M t Transportleistung, waren 1,4M t Kohle und 480 t Lebensmittel. Dazu landet in Hochzeiten alle 3 min ein Flugzeug in Berlin und in Tempelhof bis zu alle 90 sec!

    Die Luftbrücke war für uns Berliner immer Sichtbar! Berlin hortete im kalten Krieg Lebensmittel, die Senatsreserve, diese wurde regelmäßig ausgetauscht und wir konnte die Sachen die bald abliefen im Supermarkt kaufen. Dazu kam, dass man zB mit der U-Bahn auf der Hochbahn an Kohlebergen vorbei fuhr, da war klar was es bedeutete in West Berlin zu leben und eingemauert zu sein und eben wozu die Luftbrücke da war.

    Der Flughafen Tempelhof auch Zentralflughafen ist ganz klar ein Nazibau, mit seiner monumentanen Architektur. Er wurde aber von den Nazis nie genutzt, die US Amerikaner haben ihn als erste als Flughafen genutzt. Er galt bei seinem Bau als größtes Gebäude der Welt und wurde dann vom Pentagon abgelöst, egal, er ist Gigantisch. Der Flughafen hat sogar einen Eisenbahnanschluß. Den ehem. Flughafen kann man heute in spannenden Führungen besichtigen, was ich jedem ans Herz legen kann und vor dem Flughafen steht das Luftbrücken Denkmal (Berlinisch "Hungerharke"), das ich in klein nachgebaut habe und dessen Gegenstück am Flughafen Frankfurt an der Autobahn steht.

    Besonders beeindruckend finde ich, dass Flugzeuge bis 12 m höhe unter das 40 m weit auskragende Dach des Flughafens fahren konnten und man im trockenen aussteigen konnte, total irre. Genau wie geplanten die 100.000 Zuschauer auf dem Dach des Flughafen als Zuschauer für Flugshows unterzubringen, dafür sind die Türme die etwas über das Dach hinaus ragen.

    Die Flughalle ist 1200 m lang und beherrbergt Hangars und den Flugsteig. Die Passagierhalle ist 100 m lang und 50 m breit, Monumentalarchitektur der Nazis.



    Mehr zur Luftbrücke & zum Flughafen.


    Inspiriert hat mich dieses Foto der Luftbrücke.


    Zu meinem MOC.... ich hätte gerne mehr gemacht, aber das Gewicht war ein Problem... das ganze auf eine Baseplate mit Fliesen bauen war unvorstellbar, genau wie mehr vom Gebäude zu bauen, ich habe in der Mitte des Gebäudes aufgehört, rechts kommt noch mal so ein Bogen. Auch sind nicht sichtbare Bereiche zum Teil nicht gebaut, um Gewicht zu sparen.

    Für die Farbe kam Tan oder Dark Tan in Frage, ich habe mich dann für Dark Tan entschieden, das hat mir besser gefallen und kommt dem Farbton des Bauwerks so nahe wie man kann. Das nächste war, wie baue ich das geschwungene Bauwerk? Habe mich am Ende für Hinges entschieden. Faktisch ist das Gebäude eckig und wirkt nur rund. Die Flugzeuge waren etwas tricky, aber ich bin zufrieden, einige bestehen fast nur aus Mega Teile, aber nur fast.

    Und natürlich steht das Luftbrücken Denkmal woanders. Auf den MOC bezogen hinter dem Modell.

    Für das Modell habe ich 6x Flugzeuge gebaut, 2x davon aus so vielen Mega Teilen wie ging. Die Flughalle die etwas mehr als 50% darstellt, ist bei mir etwa 50 cm lang.

    Das Gewicht mit allem liegt bei: 809 g da hätte ich wohl doch etwas Großzügiger sein dürfen, aber man weiß es nicht und für eine Baseplate, die dann auch noch groß genug ist und auf der man das Gebäude auf Fliesen schief aufnoppt.... das hätte nicht mehr hingehauen.


    Here we go, Berliner Luftbrücke





  • Luftbrücke ist ein tolles Thema! Danke, dass Du uns das gezeigt hast!

    Und danke, dass Du Dir Gedanken zu diesem Thema gemacht hast.


    Warum mich das besonders beeindruckt ist, weil ich an einem anderen der Luftbrücke wohne. Ein paar hundert Meter von meinem Zuhause stehen die Landefeuer des Fliegerhorstes Wunstorf. Meine Kindheit war nicht mehr von der Luftbrücke als solches geprägt (BJ 1974), aber mein Vater hat viele Dokus über den Krieg und die Zeit danach geschaut. Da war auch immer die Liftbrücke ein Thema. Mich hat der Wille, West-Berlin zu versorgen immer beeindruckt!


    Nachtrag: für mich wäre der Hungerhaken der KdJ. Aber nicht weil das Bild an sich so toll ist, sondern weil mich die Emotionen zu dem Thema schon stark berühren!

  • This threads contains 10 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.