BCFD: ”Gerätewagen Meßtechnik #1”

  • BCFD: ”Gerätewagen Meßtechnik #1”



    Modell-Trivia:


    Wenn ein Hautgout zum Schneiden in der Luft liegt, als würden verwesende Ochsen faulige Eier legen, wenn die heimische Tiefkühltruhe toxischgrün leuchtet und laut knisternd frisch gebratene Hähnchen mit vier Flügeln ausspuckt, wenn grellpinker Schleim aus dem Gully quillt und dabei wild schmatzende Blasen wirft, wenn im Brunnen vor dem Tore kein Wasser sondern brauner sandiger Schlamm gefördert wird, der sehr verdächtig nach hochgiftigem Guz aussieht, dann ist dringlich geraten, den unheiligen Ort schnellstmöglich zu fliehen und nach dem Notruf zu wählen.


    Denn dann liegt unzweideutig ein Fall für das ”BCFD” und seinen ”Gerätewagen Meßtechnik #1” (intern ”GW-Meß #1”) vor. Dessen Kernaufgabe besteht im Aufnehmen und Analysieren von Proben festen, flüssigen oder gasförmigen Ursprunges sowie ferner in der Detektierung von Strahlung aller Art.


    An den im Mittelteil des Fahrzeuges vorhandenen Geräteraum, der unter anderem alle erforderlichen Utensilien für das sichere Aufnehmen von Stoffproben bereitstellt, schließt sich zum Heck ein kleines begehbares Minilabor zur Auswertung des zuvor gesammelten Mediums an.


    Zusätzlich ist das Fahrzeug mit sogenannten „Atmosniffern“ zur permanenten Atmosphärenobservation ausgestattet. Über Teleskopsysteme lassen sich beide Sensoreinheiten auf variable Höhe ausrichten, um, im Stationär- oder Mobilbetrieb, schwere oder leichte Gase auch in geringster Konzentration aufzuspüren.


    Mit seinen fünf Sinnen (Sensorik für alle Stoffklassen plus deren Bedienpersonals) entgeht „Schnuffi“ auch nicht die kleinste Kleinigkeit, welche der Gesundheit von Umwelt, Tier und Mensch abträglich sein könnte.



    Kommentar:


    Das äußere Erscheinungsbild des Fahrzeuges ist anfänglich mehr oder weniger meiner Phantasie entsprungen. Im weiteren Verlauf bin ich dann über eine Modellbauseite gestolpert, auf der ebenfalls ein ”GW-Meß” zu sehen war. Von da an habe ich mich an diesgenanntem Modell sowie einigen Originalen entlanggehangelt.


    Klemmbausteine, Custom-Aufkleber und „was-interessiert-mich-die-Farbpalette“ sind auch dieses Mal mit dabei.



    Galerie:














    Freundliche Grüße


    Ihre Dorothea Williams

    Pressesprecherin BCFD

    (Belle Brique City Fire Department)

    The best Man for this Job is a Wo-Man.

  • Interessante Umsetzung. Bei uns in der Nähe sind die nur auf Transporter umgesetzt. Mit so einem eigenen Laborraum macht das schon mehr her. Soll das auf dem vorletzten Bild ein Schraubenschlüssel sein, der beim Messgerät verwendet wird? Wenn ja. wie hält daran die Anzeige?

  • Soll das auf dem vorletzten Bild ein Schraubenschlüssel sein, der beim Messgerät verwendet wird? Wenn ja. wie hält daran die Anzeige?

    Ja. Die Lösung ist ganz banal: Über den Schraubenschlüsselring wurde schlichtweg ein Aufkleber gepappt. Eine ”Baseplate 1 x 1 Round” wäre mir wesentlich sympathischer gewesen, aber eine solche existiert bislang von keinem Hersteller. Und ein Custom-Bauteil wollte ich nicht erstellen.

    The best Man for this Job is a Wo-Man.

  • This threads contains 7 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.