Sluban M38-B1062 - Escape (Atomic Storm)

  • Alles, was mehr als zwei Beine hat, wird erschossen!

    Werte Freunde des genüsslichen Science-Fiction-Gemetzels heute präsentiere ich ein weiteres Set aus der Reihe "Atomic Storm" von Sluban. Auch wenn sich das Set-Thema vom Design her größtenteils an Halo und Konsorten orientiert, lassen sich damit auch gut andere Space-Szeanrien nachstellen. Den vorliegenden Transporter fand ich vor allem wegen dem Mech interessant oder besser gesagt, wegen der Kombination mit dem Fahrzeug selber. Zudem wird wieder eine große Auswahl von verschiedenen Figuren geboten. Ob´s sich gelohnt hat, erfahrt ihrt nun.

    Der Bau

    Der Karton ist mit Tüten gut gefüllt. Der innere Schuber enthält zudem die Bauanleitung samt Stickerbogen (abseits der Figuren ist nichts bedruckt) sowie ein Beiblatt mit weiteren Infos zu den Modellen aus der Spielwelt. Wie man sehen kann, haben diese teilwiese beim Transport gelitten. Die Aufkleber konnte ich aber trotz Kinicke noch gut verwenden. Man bekommt außerdem einige Spritzgussrahmen mit Sonderteilen. Die Anleitung selber ist verständlich aufgebaut, stellt die Farben aber nicht immer ganz korrekt dar.

    Daneben lassen sich wieder einige Sluban-typische Sonderformen entdecken.

    Die Qualität der Steine ist eigentlich ganz gut, aber es gibt Ausreißer. So gab es einzelne verdreckte Steine und bei manchen Teilen passen die Maße nicht ganz zusammen. Bei einzelnen Brackets wölbt sich dadurch die Struktur. Zudem verursachten die modified Plates Stressmarker. So extrem habe ich das bei Sluban bisher noch nicht erlebt und das hat teilweise den Bauspaß etwas getrübt. Letztlich waren es aber nur Ärgernisse und keine Baustopper.

    Denn ansonsten war der Bau schon interessant und ging gut voran. Nervig war sonst nur das Anbringen der kleineren Aufkleber.

    Das fertige Modell

    Das Set liefert einem im Grunde drei Modelle: Den Transporter, den Mech und den gegenerischen Roboter. Der Transporter ist ein solide wirkendes 6x6 Gefährt mit gepanzerter Mannschaftskabine und Ladefläche für den Mech. Auf beiden Seiten lässt sich eine Tür als Zugang runterklappen. Auch am Heck befindet sich eine solche Klappe. Zur Selbstverteidigung verfügt das Gefährt über eine Kanone auf dem Dach, welche aber nicht drehbar ist. Das ganze hält sehr stabil, auch wenn die aufklappbare und aus mehreren Teilen gebaute Windschutzscheibe etwas vorsichtiger bewegt werden muss.

    Auch der kleine Mech ist sehr stabil gebaut, hat aber den Nachteil, dass er keine leicht zu öffnende Klappe hat, um den Piloten entnehmen zu können. Dazu müssen immer die "Haken" abgeklemmt werden. Ansonsten ist er ausreichend beweglich und kann mit etwas Geschick einige Posen einnehmen.

    Der Roboter ist eine Art Krabbeltier mit zwei Kanonen. Im Grunde als Gegner nicht die Rede wert, aber so hat man im Set halt noch ein Ziel zum Abschießen.

    Aufgrund der Bildergrenze werden die Figuren und weitere Details im nächsten Post vorgestellt.

    Fazit

    Im Grunde hat mich das Set fast restlos begeistert. Design, Bautechnik und Figuren sagen mir sehr zu. In Sachen Steinequalität habe ich hier aber fsst so etwas, wei einen Rückschritt erlebt. Verdreckte Steine sind das eine, aber zu große Toleranzen bei den Maßen sorgen eher für Baufrust. Zum Glück wirkte sich das hier im Modell nicht allzu sehr aus und ist später auch nicht mehr erkennbar, trotzdem darf so etwas nicht passieren! Das hält mich wahrscheinlich nicht von weiteren Käufden von Sluban-Sets ab - dazu überwiegen dann doch die bisher gemachten guten Erfahrungen - für einen Dämpfer hat es aber gereicht.

    Trotzdem: Wer auf solche Space-Sets steht, sollte sich die Atomic Storm-Reihe näher anschauen.

  • This threads contains 2 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.