TECHNIC BLOCKS 8110/80004 - Honda Goldwing

  • Hallo Noppensteinfreunde!


    Wie versprochen, hier das Preview der Honda Goldwing! :)


    Also, wie fangen wir an. Ach ja vom Anfang! :D

    Zuerst nehmen wir uns der Bauanleitung an:


    Die Bauanleitung ist auf 2 Hefte aufgeteilt.

    Bauschritte sind sehr gut aufgeteilt und werden nicht ausgegraut, sondern als Teilrealistische Bilder dargestellt. Was mir persönlich echt gut gefällt!

    Bei Technik-Bausätzen denke ich, ist das sogar ein Vorteil. Bei reinen Klemmbaustein Sets würde das wahrscheinlich nicht so gut funktionieren. Aber hier, 1A mit 5* (Sternen).

    Zur Bauanleitung gehe ich bei den einzelnen Schritten immer mal darauf ein.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es gibt auch hier die abligatorischen Stickerbögen. (Habe ich aber nicht angebracht!)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Bevor es richtig losgeht, noch paar Worte zu den Teilen!

    1. Es gab einen Teil mit Produktionsfehler (Das sind 0,06402 % der gesamten Teilemenge ;)), aber der hat sich nicht negativ beim Aufbau ausgewirkt!

    2. Bei den anderen Teilen, gab es eigentlich nichts auszusetzen. Paar Grate bei den Zahnrädern, die man aber echt nur sieht wenn man gaanz genau hinschaut oder ne Vergrößerung macht.

    Mit meinen "alten" Augen, wäre es mir gar nicht aufgefallen. Die Schlieren bei den Formteilen in Flat Silber, denke ich, ist Produktionstechnisch bedingt.

    Ich kenne das bei den Nachproduzierten Gehäuseteile des C64. Da konnte man die Schlieren auch nicht verhindern.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Also fangen wir an mit Bauschritt 1 (Hauptrahmen, Getriebe, Motorblock)

    Habe die Häufchen schön nach den Säckchen-Nummern gemacht.

    Auch ein, (ZITAT von "Held der Steine") wertvoller Teiletrenner ist enthalten! ;)

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Was bei der Anleitung noch positiv zu sagen ist, man wird sehr gut an der Hand genommen.

    Es gibt 1 zu 1 Abbildungen von Einzelteilen und wenn bestimmte Positonen von Teilen sein müssen, wird das auch als 1 zu 1 Abbildung gezeigt,

    um die Position passend einrichten zu können.

    Da es ja so viele versch. Pins gibt, die sich ziemlich ähnlich schauen, sind Sie gut farblich dargestellt. Die Teile werden auch so abgebildet,

    das man sich eigentlich nicht wirklich vergreifen kann. Außer, einer wie ich, schaut doch nicht genau und denkt sich dann warum passt das nicht!

    Ich hatte echt Glück, das ich da nicht was rück bauen musste!

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Sodala, der 1 Bauschritt ist abgeschlossen. Wie man sieht, sind einige Teile über geblieben, die in Folge dann gleich Verwendung finden!

    Habe leider vergessen vom Getriebe Fotos zu machen. war so im bauen drinnen. Es gibt 1 Gang, neutral, Rückwärtsgang.

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Bauschritt 2 (Hauptrahmen, Sitze, Kardanwelle, vordere Gabel, hinterer Aufbau(Koffer Anfang) und Halterung, Federung Hinterrad)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Verbindung Getriebe - Kardanwelle war ein Kampf! In der Bauanleitung ist das Hinterrad schon Montiert und dann soll man das ganze zusammenstecken.

    Durch die 2 Gelenke wackelte die Kardanwelle wie so nen "rote Grütze" Pudding rum! <X Also Hinterrad runter genommen und dann war es nur noch halb so schwer

    die Verbindung herzustellen. Das war aber wirklich der einzige teil der Bauanleitung der etwas an Nerven gekostet hat!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Beim angedeuteten Tank mussten die unteren Teile einen gewissen Winkel beim montieren haben. Wurde aber auch gut durch ein Frontal Bild dargestellt.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hier geht´s mit dem Kofferaufbau weiter. Weitere Bilder folgen!

    Fortsetzung folgt.....

    Edited 2 times, last by DeSegi (August 5, 2023 at 1:11 PM).

  • Hallo Noppensteinfreunde!

    Teil 2 - Preview Honda Goldwing


    Wir sind noch bei Bauschritt 2  :)

    ------------------------------------------------------------------------------------------

    Wir sind noch beim Kofferaufbau links und rechts. Die Bautechniken sind von bester Qualität.

    Die Formen sind gut getroffen, wie man sie mit solchen Teilen eben erreichen kann.

    Die "Koffer" lassen sich auch öffnen, was eine schöne Funktion ist. Mehr Funktion geht nicht! :D

    Aber welch Überraschung, In den Kofferaufbauten ist ja sogar was los! Action und Abenteuer! *a1*

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wie man sieht, sind noch etliche Teile zum verbauen über, nur das erste Heft der Bauanleitung ist zu Ende.

    Also geht es jetzt mit dem 2 Heft weiter!

    BAUSCHRITT 2 (Fortsetzung Heft 2) Auspuffanlage, Seitenteile Hauptrahmen(Motor)

    Soooo, jetzt aber ist alles von Bauschritt 2 verbaut.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Bauschritte 3 und 4 (sind in der Anleitung zusammengefasst.)

    (Großer Koffer hinten, Seitenverkleidung, Lenker mit Lenkgestänge, Frontschild mit Scheinwerfer, sonstige Anbauteile)

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Es gibt sogar 3 bedruckte Teile. Zum Glück sind es die Wichtigsten. Als Aufkleber hätte es Punkteabzug in der B-Note gegeben! 8o

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Kofferaufbau ist fertig. Er lässt sich öffnen und mit einfacher Mechanik offen halten.

    Wie man sehen kann, ist Er groß genug um zu Surfen! ^^

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Beim Vorderrad ist die Befestigung auf einer Seite nicht so schön gelöst.

    Der Technic Axle schaut heraus und ist nur mit nem Technic Bush befestigt.

    Also in der Vitrine immer schön nach links schauen lassen!

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hier sieht man, was passiert wenn man mal wieder nicht die angebotene Hilfe der Bilder in Anspruch nimmt!

    Hatte vorher den Lenker schon gebaut und mir ist nicht aufgefallen das ich einen Teil mit dem falschen Winkel genommen hatte.

    Ich war gerade dabei, die vorderen Scheinwerfer zusammenzubauen und ich kam mit dem Winkel nicht zurande.

    Der Pin passte einfach nicht in das nötige Loch. Hab 10 Minuten die Bauanleitung studiert, wieder auseinander genommen,

    wieder zusammen gebaut. Bis ich endlich merkte, das ja eine Seite etwas anders ist als die andere. Endlich das Teil aufs Bild gehalten und

    es ist das Falsche! Sooo, jetzt finde mal das Teil. Dachte schon, na hoffentlich nicht irgendwo mitten drinnen. *m1*

    Also die Bauanleitung durchgeschaut und zum Glück dann den Fehler entdeckt. Der Lenker war nicht symetrisch.

    Fehler erkannt , Fehler gebannt.

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Endlich passten die Scheinwerfer auf den unteren Teil des Windschilds!! *s1* Die Menge jubelt!

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt am Schluss, zum wirklich ärgerlichen Detail!! Das "Glas" des oberen Teils des Windschilds ist aus ganz dünnem Plastik

    und lag so mit den anderen Teilen in einer Tüte. Das Ergebnis sieht man auf dem Foto.

    Das Set, hätte eine glatte 10/10 bekommen auch wenn ein Teil nen Produktionsfehler hatte.

    Aber durch das zerkratze Windschild gibt es nur eine 08/10.

    2 Punkte Abzug nur für 1 Teil ist viel, aber es ist eben eines das man immer sieht!

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Einige Pins etc. sind als Ersatzteile über geblieben. Natürlich auch der Hilfsrahmen den man für den Aufbau benötigt.

    Die eingebaute Stütze funktioniert zwar, aber man sollte den Hilfsrahmen verwenden, wenn man das Teil in die Vitrine stellen möchte.

    ein kleiner Schubs und es fällt um. Außerdem entlastet es auch die Federung, das Hinterrad und die Vordere Gabel.

    Abropos Hinterrad! Wenn das ganze Gewicht auf das Hinterrad drückt, steht es ein wenig schief, da es nur von einer Seite gehalten wird!

    Also, wenn es wo steht Hilfsrahmen verwenden.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Zum Schluss noch einige Impressionen und ein Bild von TEMU.

    Es gibt noch ein paar zum kaufen. Zumindest als ich das Bild gemacht hatte! 😉

    Danke für eure Aufmerksamkeit! :*


    Fortsetzung folgt.....

  • This threads contains 5 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.