Playtive Clippys - Feuerwehrwagen

  • Mit Feuerpatsche vor!

    Irgendwann musste es ja mal dazu kommen, dass ich mir die Playtive Clippys näher anschaue. Ähnlich wie bei COGO sprechen mich die Sets von der Gestaltung eher wenig an (die Figuren tun ihr übriges), aber wenn die Qualität stimmt, könnten es eventuell gute Teilespender sein. Hier nun mein Bericht dazu.

    Der Bau

    Im kleinen Karton befinden sich ein paar Tüten samt Anleitung, in der geschützt der Stickerbogen lag.

    Auch beim momentanen Produzenten für die Clippy-Serie lassen sich einige nette Abwandlungen von Teilen entdecken. Auch wird für die gelben Steine kein klassisches Gelb verwendet, sondern wohl eine eigene Mischung, um an das Neon-Gelb von Lego ranzukommen. Man sieht zwar deutliche Unterschiede, aber irgendwie gefällt mir der neue Gelb-Ton.

    Ob der aktuelle Hersteller der Playtive-Clippys wirklich noch Gudi ist, kann ich nicht bestimmen. Auf dem Karton steht nur noch "Engineered by Playtive Clippys". Früher wurde hier Gudi direkt erwähnt. Auch gibt es keine Setnummer, sondern nur eine Namensbezeichnung in verschiedenen Sprachen. In jedem Fall ist die Teilequalität in Ordnung und die Klemmkraft zwar leicht schwankend aber ausreichend.

    Der Bau nach Anleitung geht eigentlich gut voran, sobald man sich darauf eingestellt hat, wie DBG und Schwarz in der Anleitung dargestellt werden. Das führte bei mir anfangs schon zu Verwechslung. Das Modell an sich wird simpel, aber stabil gebaut. Etwas schade ist der leere Raum, der zwar von allen Seiten zugänglich ist, aber nicht gefüllt wird.

    Das fertige Modell

    Das Fahrzeug gibt grundsätzlich einen netten kleinen Transporter ab. Die Front mit den hervorstehenden Eckleuchten steht nach meinem Geschmack aber etwas zu weit vor. Wirkt fast wie ein Überbiss. Schade ist auch, dass sämtliche Türen zum Geräteraum in schwarz gehalten sind. Rot hätte mir deutlich besser gefallen. Ansonsten sind alle Werkzeuge außen angebracht, womit der Geräteraum irgendwie sinnlos wirkt (vielleicht als Schlafplatz für die 2. Figur?). Vorne kann jedenfalls nur eine Figur Platz nehmen.

    Das Brandobjekt, ein riesiger Mülleimer/Container neben einer Parkbank, ist sehr simpel aufgebaut, erfüllt aber seine Funktion. Etwas mehr Füllung für den Mülleimer fände ich aber besser oder warum soll es da nun brennen?

    Die Figuren sind etwas eigen, aber nicht so häßlich, wie anfangs befürchtet. Allerdings können die Beine nicht einzeln bewegt werden.

    Die Körperteile sind nur eingeschränkt mit Lego kompatibel. Zumindest die Köpfe können problemlos getauscht werden, wodurch man aus meiner Sicht leicht adipöse Figuren in der Lego-Welt erhält.

    Fazit

    Das Set stimmt mich eingermaßen zufrieden. Als Teilespender ist es einigermaßen interessant. Als Spielset zumindest für die Jüngeren ganz spaßig. Da man meist Zuhause eh etliches an Ausrüstung besitzt, kann man den Makel des leeren Geräteraum leicht selber beheben. Ansonsten sind mit Schaufel, Feuerlöscher, Funkgerät, Megaphon und Axt zumindest die Klassiker mit dabei und spielt vom Umfang her auf Augenhöhe mit dem Marktführer.

  • Bei den Clippys Sets merkt man irgendwie das die auf Sparflamme designed sind. Die sets wirken nicht wirklich gut durchdacht. Das fängt schon an bei den den Figuren, deren Proportionen verhindern das man diese richtig in die Fahrzeuge setzen kann und die fast immer mit hochgerissenen Armen im Fahrzeug sitzen müssen.

    Beim großen Feuerwehr Leiterwagen passt nur eine Figur in die Fahrerkabine obwohl die groß genug wäre für 2. Beim PKW mit Wohnwagen kann man das Dach nicht aufsetzen wenn eine Figur im Wohnwagen steht, Beim großen Polizei LKW ist die Befestigung für die klappbare Fahrerkabine schlecht umgesetzt, beim Abenteuerjet schlackern die Flügel lose hin und her, usw. Was die Steinequalität betrifft bekommen die Clipse von Clippys recht schnell Streßmarker und bei manchen sets drehen die Räder sehr schwergängig, da schwankt scheinbar die gußqualität.

    Bei diesem Modell hier fragt man sich wozu der Wagen eigentlich Stoßstangen hat wenn vorne und hinten alles andere über diese hinausragt.

    Die außen angebrachten Werkzeuge erinnern irgendwie an die alten Lego Sets. Hier wäre es ja auch ohne Probleme möglich gewesen hinter den Klappen kleine Räume zu designen wo man das ganze Werkzeug reinlegen kann. Nur wäre das wohl wieder mehr Teile gewesen.

    Für das Geld kann man allerdings auch nicht meckern. Würde Lego die Sets so designen wäre das schon ein Grund sich zu beschweren.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

  • Bei diesem Modell hier fragt man sich wozu der Wagen eigentlich Stoßstangen hat wenn vorne und hinten alles andere über diese hinausragt.

    Alles eine Frage der Perspektive: Tatsächlich ragt vorne die Stoßstange etwas vor, hinten ist sie zumindest plan.

    die Clipse von Clippys recht schnell Streßmarker und bei manchen sets drehen die Räder sehr schwergängig

    Da ich nur die Bricks mit Klipsen beim Set habe, kann ich das nicht beurteilen. Die Räder laufen zumindest bei dem mir vorliegenden Set einwandfrei.

  • This threads contains 14 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.