Open Bricks OB-WS0346C - Imbiss / Snack Bar

  • Gut gekaut ist die halbe Miete...

    oder so ähnlich. Jedenfalls stelle ich hier nun das zweite Set aus der Street View Reihe von Open Bricks vor, welches mich von einem Kauf überzeugen konnte (wahrscheinlich, weil ich plötzlich Appetit bekam ;) ).

    Der Bau

    Auch hier purzeln aus einem ansprechend gestalteten Karton ein paar Tüten samt Falt-Anleitung heraus.

    Es lassens ich mal wieder einige Teileformen finden, die sich queerbeet durch alle Hersteller haben inspirieren lassen. Besonders fallen in diesem Set aber die abweichenden Farbtöne vom Quasi-Standard-Farbschema der Dänen auf: Alle Farben wirken etwas entsättigt und weniger knallig, als das Produktbild vermuten lässt. Dafür sind allerdings jede Menge bedruckte Teile vorhanden.

    Zum Vergleich beim Rot ein Lego-Stein (unten):

    Die Qualität der Steine ist im Grunde in Ordnung, allerdings fielen mir in diesem Set dann doch einige Beispiele auf, wo es leichte Verschmutzungen oder gar eingeschlossene Reste fremder Farben gab. Auffällig ist außerdem die höhere Klemmkraft, als man sie zum Beispiel von Lego gewohnt ist. Steine in Standardformen klemmen mit einem Klacken ineinander und halten recht fest. Bei Sondeformen ist die Klemmkraft im direkten Vergleich etwas geringer. Auch hier würde ich davon ausgehen, dass jüngere Kinder eher Schwierigkeiten haben werden, das Set zu klemmen. Die Qualität der Drucke ist meist ganz gut, allerdings fallen beim großen Schild dann doch unsaubere Übergänge auf. Vielleicht hat sich hier die Farbe aber auch nachträglich gelöst.

    Der Bau an sich verläuft problemlos, auch wenn mir hier und da mal in der Anleitung durcheinanderkam, weil die Abbildungen wieder recht nah beeinander liegen und nur die Falz einen optischen Trenner bietet. Bei manchen Bautechniken fragte ich mich, ob man hier nicht auch auf andere Steinarten hätte zurückgreifen können.

    Das fertige Model

    An sich finde ich das Modell etwas besser gelungen, als noch den Blumenladen, weil die Gestaltung etwas einheitlicher ist. Das Farbschema gelb-rot ist zwar sehr billig-knallig, passt allerdings gut zum Thema.

    Fazit

    Für mich ist das Modell ein wirklich netter Teilespender. Die vielen Drucke lassen sich gut für den Bau eines eigenen Imbiss im Minifigurenmaßstab verwenden und es gibt viele Sonderteile, die man vom Dänen so nicht gewohnt ist. Als Gebäude an sich ist es mir persönlich mit seinen Farben irgendwie zu grell, als dass ich es mir so in die Vitrine stellen würde. Vielleicht mindert sich der Eindruck im Zusammenspiel mit anderen Mini-Modulars, denn trotz meiner Kritikpunkte finde ich die Gestaltung eigentlich gut gelungen, wenn auch andere Hersteller mit mehr Verspieltheit beim Design locken (aber dann auch zu einem höheren Preis).

  • Kentucky schreit fi..en

    Gut gekaut ist die halbe Miete...

    (wahrscheinlich, weil ich plötzlich Appetit bekam ;) ).

    Ich wollte dir beim 1. Set schon sagen, dass Klemmbausteine gegen 0 Nährwert haben.....

    TsTsTs

    Danke fürs Zeigen. Guter Teilespender m.M.n.

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • This threads contains 2 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.