[MOD] BlueBrixx Pro 104189 - Star Trek Klingon Bird-Of-Prey

  • Das Set eine klingonischen Bird-of-Prey ist im Januar 2022 bei BlueBrixx in der "Pro" Reihe erschienen. Es enthält 253 Teile und ist damit den Minisize Raumschiffen dieser Serie zuzuordnen. Die Konstruktion ist insgesamt sehr einfach gehalten und protzt aufgrund des Maßstabs nicht mit sehr vielen Details. Dennoch ist die legendäre Form eines der bekanntesten Raumschiffe aus Star Trek unverwechselbar getroffen.


    Allerdings krankt die Umsetzung des Desgins an der Steinequalität. Und insbesondere bei der beweglichen Verbindung der beiden Flügel am Rumpf kommt neben dem Umstand, dass es nur eine einzige Hingeverbindung mit 1 Zapfen gibt, noch zusätzlich die Tatsache hinzu, dass man Teile von 2 verschiedenen Herstellern gewählt hat. Die (Beinahe)kastastrophe ist damit vorprogrammiert. Unabhängig, das dieses Set wie alle anderen Sets der 1. Welle reine Displaymodelle sind, ist die sprichwörtlkiche Warnung "Bauen - vorsichtig wie Nitroglyzerin in die Vitrine stellen - am besten nicht mal Ansehen" durchaus gerechtfertigt.


    Im Folgenden stelle ich meine Modifikation vor, wie man diesen Problem begegnen kann. Das Beste dabei: zusätzliche Teile sind NICHT notwendig. Darüberhinaus zeige ich wie man mittels einer weiteren Modifikation eine andere Position der Flügel vornehmen kann - hier sind jedoch 2 1x2 Plates zusätzlich erforderlich.


    Die Ausgangssituation



    Der ausgebaute Flügel. Links oben am Flügel das "Problemkind". Hingezapfen und Hingeaufnahme sind von 2 unterschiedlichen Herstellern und passen nicht optimal zueinander (Verzahnung greift nur minimal). Zudem ist dies die einzige Verbindung, die den Flügel am Rumpf hält. Man braucht kein Ingenieur zu sein, um sich vorstellen zu können, dass dies alles, aber nicht stabil ist.



    Zunächst legen wir die Operationsstelle frei: Hierzu die 2x3 Wedgeplate sowie die 1x3 und 1x4 Tile entfernen.



    Danach wird das Hingegelenk und die daneben liegende 2x2 Tile entfernt. An der Außenseite entfernen wir die 2x3 Tile modified und das Gegenstück, die 1x2 Plate modified.



    Die im vorherigen Schritt enfernten Teile werden an der jeweils anderen Position wieder eingebaut. Dann die Wedge und die beiden Tiles wieder anbringen. ACHTUNG: Die 1x4 Teile kann jetzt nicht mehr leicht schräg ausgerichtet werden, da nun eine Noppe im Weg steht. Damit leben wir aber ganz easy...


    Diesen Vorgang für den zweiten Flügel entsprechend wiederholen.


    Das Ergebnis




    Neben der höheren Stabilität gibt es einen weiteren Vorteil völlig gratis: Die Waffenstationen an den Flügelenden lassen sich nun perfekt mit minimalsten Aufwand auf beiden Steien exakt gleich ausrichten.


    Nun zu einer weiteren Modifikation


    Flügelposition


    Die Flügel des Bird-of-Prey sind vertikal unterschiedlich - nicht umsonst wird diese Schiffsklasse in einigen Episoden/Filmen auch "Raubvogel-Klasse" genannt. Um diesen Eindruck zu verstärken gibt es im Lore auch verschiedene Flügelpositionen für verschiedene Situationen.


    Diese sind:


    a) Flügel nach unten zeigend - Angriffsposition

    b) Flügel gestreckt/horizontal ausgerichtet - Marsch-/Normale Position

    c) Flügel nach oben zeigend - Landeposition (die 3 Landestützen sind um Rumpf integriert)


    Lorefact: Die Position der Waffenstationen am Flügelende (Winkel zum Flügel) ist immer gleich und verändert sich nicht - egal in welcher der 3 o. g. Situationen sich das Schiff befindet.



    (Quelle: https://www.cygnus-x1.net)


    Nach Anleitung gebaut, befinden sich die Flügel in Angriffs-/Kampfposition. Dies wird durch 2 1x2 Jumperplates an der Unterseite als "Anschlag" bewirkt.



    Die Jumperplates wurden hier gegen 2 1x2 Plates ausgetauscht.



    Der Bird-of-Prey mit Flügel in Marsch-/Normal Position. Die Flügel in Landeposition zu bringen ist ohne großen Umbauaufwand nicht möglich. Angesichts der Tatsache, dass eigentlich der halbe Unterrumpf hier am Minisize-Modell fehlt auch obsolet.


    (Anm.: Die Noppis wurden einem guten Zweck gespendet)

    Edited 4 times, last by GhOsT51 ().

  • Jetzt muss man wenigstens keine Angst mehr haben, dass einem die Flügel abfallen.

    Ich hatte noch nie Angst, dass mir die Flügel abfallen :/;)

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • This threads contains 12 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.