Cobi 2543 - M24 Chaffee (Neuauflage 2021)

  • Preis
    UVP im Cobi Shop 45,71€ , ich habe um die 30 € bezahlt
    Setnummer
    2543
    Steineanzahl
    590
    Erscheinungsjahr
    1.quartal 2021
    Minifiguren
    2

    Zur Abwechslung mal wieder was amerikanisches, der M24 Chaffee. Benannt nach dem Pionier der US-Panzertruppen General Adna Romanza Chaffee, Jr. Der M24 war ein leichter Aufklärungspanzer und der Nachfolger des M3 Stuart und wurde ab 1944 gefertigt.


    Das dürfte somit die mittlerweile 3. Version des M24 sein die Cobi veröffentlicht hat.


    Der Vorgänger von 2017:


    Das aufgebaute Set mit allem was dazugehört:


    Was übrig bleibt:


    Das lose beiliegende Zubehör:


    Die Figuren:


    Leider gibts hier bei beiden was zu meckern. Die linke Figur ist auf dem Torso und den Armen nicht ganz so sauber bedruckt wie man das von Cobi eigentlich gewöhnt ist. Die aufgedruckte Zigarre finde ich ehrlich gesagt jetzt auch nicht so toll. Die Gesichter an sich gefallen mir aber.

    Bei der rechten Figur ist das aufgedruckt Gesicht zur Seite hin versetzt aufgedruckt. Allerdings sind mir diese Mängel erst auf den stark vergrößerten Fotos aufgefallen. Wenn man die Figuren normal betrachtet fällt das alles kaum auf, bis auf die gekleckerte Farbe an dem einen Bein.


    Was mir an der rechten Figur besonders gut gefällt ist, das man diese universell einsetzten kann. Je nach Kopfbedeckung kann man den auch als deutschen, russischen usw. Soldaten verwenden. Wäre schön wenn Cobi da noch mehr in dieser Richtung bringt. Auch macht der Muskelkörper hier tatsächlich mal Sinn.


    Die Kopfbedeckungen, also die Panzerfahrerhelme, sind hier leider falsch. Denn das sind russische Helme. An dieser Stelle danke an Norgrimm für den Hinweis. Die Helme der Amerikaner sahen doch ganz anders aus.


    Hier gibt es auch mal einen Druck auf dem rechten Oberarm.



    Nun zum M24. Bedruckte Steine gibts hier 5 Stück plus den Slope mit der aufgedruckten Fahrzeugbezeichnung.

    Die Ersatzketten sind zwar an der richtigen stelle angebracht aber stehen unnötig zu weit nach oben ab. Habe das mittlerweile korrigiert und werde da noch Fotos vom Umbau zeigen. Auch die Scharniere für die Kettenbleche vorne und hinten kann man besser darstellen.



    Die Form des Panzers ist echt gut getroffen.


    Im Gegensatz zum Vorgänger sitzt hier die Turmluke auch korrekt am Rand und nicht in der Mitte. Leider wieder glow in the dark Teile in dem Set || Die Scheinwerfer sind auch zu groß. Hier hätte Cobi besser die kleinen Pins verwendet. Den unteren Bereich der Wanne vorne finde ich nicht so gelungen allerdings habe ich da bisher auch noch keine Idee wie man das besser machen könnte


    Den angedeuteten Staukorb hinten finde ich klasse gemacht, leider ist der in der falschen Farbe. Der müsste ebenso wie die Gitterfliesen eigentlich auch grün sein. Hinten sind noch unnötig viele Noppen zu sehen.


    Alles was sich so bewegen und öffnen lässt: Der Turm lässt sich drehen, die Kanone lässt sich heben und senken. Das MG lässt sich ebenfalls wie der Turm bewegen. Die 3 Luken lassen sich öffnen. Wobei ich die zwei Luken vorne nicht so gelungen umgesetzt finde. Die haben beim echten Panzer eine ovale Form und sind nicht so eckig. Da hätte ich auf die öffnenden Luken verzichten können. Die Motorraumklappe lässt sich öffnen. Allerdings ist das so falsch dargestellt. Aufgeklappt wird beim echten M24 nur der vordere Teil der Klappe. Die Platte mit den Gittern dahinter kann für Reparaturen abgeschraubt und abgenommen werden. Die Ersatzketten sind leider das einzige Zubehör am Panzer. Nicht mal eine Schaufel ist enthalten. Die Munitionskiste am MG ist in der falschen Farbe, die müsste grün sein.


    Der Motor(en) ist für das was Cobi hier an Platz verwendet hat recht gut gelungen. Allerdings hat Cobi den Motorraum auch zu schmal dargestellt so das es hier aussieht als wäre das ein Motor. Der M24 hatte allerdings 2 nebeneinander liegende V8 Cadillac Motoren. Ich habe das Modell mittlerweile komplett überarbeitet und den Motorraum um 2 Noppen verbreitert.



    Fazit: Im Vergleich zum Vorgänger (2457) ist das Modell eine deutliche Steigerung was Formen und details betrifft. Dem Modell sieht man die Steinemenge von 590 Steinen, wegen der geringen größe, auf den ersten Blick gar nicht an. Zum Vergleich hatte der Vorgänger nur 360 Steine. Hier lohnt es sich also durchaus das neue Modell zu kaufen auch wenn man das alte bereits hat.


    Gefehlt hatte bei mir nix und der bau war wie immer problemlos. Schade finde ich hier die mangelhafte Bedruckung der Figuren, das wieder mal falsche Farben verwendet wurden und vor allem das Cobi immer noch an dem Glow in the dark Mist festhält.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

  • Danke für das Review :thumbup:Hattest du nicht auch das Vorgängermodell vorgestellt? Ich meine mich an sowas zu erinnern und das du damals mehr zu kritisieren hattest. Der Chaffee gefällt mir auch sehr gut und wird es bestimmt noch in die Sammlung schaffen. Deine Kritikpunkte kann ich alle nachvollziehen und dieser glow-in-the-dark Mist ist echt ein Übel, welches Cobi zumindest bei den Panzermodellen abstellen kann. Das mit den falschen Kopfbedeckungen ist schon was peinlich. Wie sieht es da bei anderen, amerikanischen Panzern aus? Aber immerhin mal wieder zwei Figuren dabei und die finde ich ansonsten auch nicht schlecht. Jetzt habe ich doch wieder Lust auf ne Runde World of Tanks, muss meinen Chaffee mal weiter grinden :D

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Ob ich den alten M24 auch out of the Box vorgestellt hatte weiß ich jetzt gar nicht aber ich hatte zumindest den Umbau davon vorgestellt.


    Bisher hatten die Amerikanischen Soldaten in den sets immer die normalen Stahlhelme oder Mützen auf. Habe den Helm jetzt auch gegen einen normalen US Stahlhelm getauscht.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...