Cobi 2617 - WWO WILK

  • Preis
    29,99
    Setnummer
    2617
    Steineanzahl
    500
    Erscheinungsjahr
    2019
    Minifiguren
    2

    Nachdem ich ja zuletzt neu mit Panzern angefangen habe, musste nun auch ein Rad-Panzer her.



    Verpackung, Anleitung & Inhalt:

    Wieder mal eine große Schachtel mit vielen Plastiktüten (Beim Karton würde die 1/2 Größe reichen).

    Aber bei den Verpackungsmüllbergen wird sich wohl nicht mehr ändern bei Cobi...


    Alles wie gewohnt:

    Zwar kein Pad-Printed Aufdruck, aber trotzdem ohne Sticker.


    Und die Anleitung mit den üblichen 2 Bauabschnitte


    Der Bau:

    Gleich vorweg, das Set eignet sich denke ich sehr gut als Schlacht set wenn man:

    a.) Fliesen in alles Größen sucht

    b.) 2x2 auf eine Noppe liebt :D


    Klemmqualität ist wie gewohnt einwandfrei.


    Auch der Unterboden wird teilweise verfliest


    Massiver BRU-Einsatz um den Aufbau zu verbinden:


    Dann baut man mal ne weile an dem Pendant


    Wie gesagt ein paar Fliesen sind auch dabei ;)


    Und auch dort BRU


    Alles Vorbereitet für die Hochzeit:


    Ach ja Drucke gibt es auch einige. Wie gesagt kein offizielles Pad-Printed Set, aber trotzdem eins ;)


    "Glow in the Drak" Steine sind auch wiedermal dabei ^^


    Dann ran an den Turmbau


    Damit ist es an sich auch schon geschafft.

    2te Hochzeit und das Modell ist fertig


    Über geblieben sind diesmal genau 3 Steinchen


    Fazit:

    + Wie von Cobi gewohnt gute Qualität bei Steinen & Anleitung.

    + Schönes Tarnmuster mit vielen, vielen Fliesen.

    + Baut sich schön entspannt und flüssig

    + Alles gedruckt!


    - Die Luke des Komandanten direkt beim Geschützrohr scheint mir etwas undurchdacht ;)


    Mir gefällt es sehr gut und ich würde es sofort wieder kaufen :)

  • Noch ein paar ergänzungen meinerseits:


    Der WWO Wilk basiert übrigens auf dem gleichen Fahrzeug wie der KTO Rosomak den Cobi ebenfalls im Sortiment hat und der sich ebenfalls hervorragend als Teilespender eignet. Während das Schwallbrett vorne beim Rosomak korrekt ist, ist es beim Wilk falsch. Der Wilk ist nicht Schwimmfähig. Zumindest auf den paar Fotos die man von dem Prototyp findet, hat dieser weder Schwallbrett noch Propeller. Cobi hat zwar hier korrekterweise hinten die Propeller weggelassen aber dennoch das Schwallbrett hinzugefügt. Die Nebelwerfer sind auch an der falschen Position angebracht. Die müssten eher mittig am Turm sitzen. Bei der aufgedruckten Luke hinten am Turm hat Cobi die Scharniere auf die falsche Seite gedruckt. Finde das allerdings auch nicht all zu dramatisch . Was mir nicht ganz so gut gefällt ist der deutlich sichtbare Spalt hinten an den Hecktüren aber da wüsste ich auch erstmal nicht wie man das besser darstellen könnte von daher ist es O.K.. Ärgerlich finde ich hier hingegen das die Gitterfliesen wieder in der falschen Farbe sind obwohl Cobi die in den korrekten Farben im Sortiment hat. Die müssten beige bzw. braun sein. Und natürlich den Glow in the dark Käse, der wie üblich unsinnig ist.


    Besonderheiten an dem Set sind auch die Mündungsbremse der Kanone und die Felgen. In beige gibt es die Felgen soweit ich weiß sonst nur noch am Ford Sanitäts Halbkettenfahrzeug. In braun gibt es die meine ich sogar bisher nur bei diesem Set und dem KTO Rosomak. Felgen und Mündungsbremse sind auch beides Teile die speziell für den Wilk und Rosomak designed wurden. Die Felgen lassen sich aber auch wunderbar anderweitig verwenden. Bei der Mündungsbremse wird sich das wohl noch zeigen ob die auch anderweitig passt.