Lässt die Qualität bei Cobi nach ? Und Mythos Cobi Klemmkraft, wirklich so stark ?

  • So langsam kommt es mir so vor das die Qualität bei Cobi seit anfang 2019 anfängt etwas nach zu lassen. In zwei Sets die ich jetzt kurz hintereinander aufgebaut habe, einmal ein Fehlteil (Graf Zeppelin) und im anderen Set ein kaputtes Teil (PT-76). Das erste Fehlteil hatte ich damals nach dem vielleicht hundertsten Set aber seit 2019 muss ich doch hin und wieder Teile reklamieren.

    Auch Thorsten von Jonnys World hat das vor kurzem in einem seiner Videos angesprochen das Kunden häufiger Fehlteile in Cobi Sets reklamieren.


    Mal die Übersicht über die Mängel die ich bisher hatte:

    -Wild Story 2 22360 (2013) (2 rechte Arme an der weiblichen Figur)

    -Howitzer 2153 (2019) 1 fehlteil (schiefe Stange grün)

    -M1 A2 Abrams 2619 (2019) 1 fehlteil (kleines rad beige), 2 beschädigte Teile (kettenglieder)

    -Yamato 4184 (2020) 1 beschädigtes Teil (4x8 platte grau)

    -Panzer II Ausf F 2527 (2020) 1 fehlteil (2x8 platte beige)

    -Graf Zeppelin (2020) 1 fehlteil (Stange mit gebogenen enden grau)

    -PT 76 2235 (2020) 1 beschädigtes teil (2x2 Fliese mit 2 noppen oben mittig grün)


    D.H. bei allen Sets, die ich habe, die vor 2019 hergestellt waren hatte ich nie ein Fehlteil geschweige denn ein defektes Teil mit Ausnahme des falschen Arms beim Wild Story Set. Und gerade von 2017 und 2018 habe ich auch sehr viele Sets. Da der Ersatzteilservice von Cobi gut ist, ist das zwar nicht dramatisch aber ich finde schon das sich hier ein Trend erkennen lässt.


    Da hier ja so einige Cobi sets bauen würde mich mal interessieren wie hier die Erfahrungen der anderen sind.


    Dann noch was zur Klemmkraft von Cobi. Hier ist ja ein regelrechter Mythos entstanden.

    So stark, finde ich ist die Klemmkraft von Cobi eigentlich gar nicht. Die variiert teilweise auch recht stark. Vor allem bei den 1x2 platten und 1x2 Fliesen. Ich baue ja ständig die Modelle um oder auch wieder auseinander. Problematisch sind eigentlich nur die Steine die keine Angriffsfläche für den Teiletrenner haben. Da kommt man tatsächlich nicht um diverse Hilfmittel herum um die Steine wieder zu separieren. Die meisten Steine bekomme ich aber mit den Teiletrennern auch wieder auseinander.


    Hier würde mich auch mal die Meinung der anderen zur Cobi Klemmkraft interessieren.

  • Also dass die Qualität sinkt kann ich "bestätigen". Aufgrund von meiner Funktion als Ladenbesitzer rede ich ja mit vielen Kunden. Ja - die Fehlteile werden mehr. Ja - kaputte Teile werden mehr. All dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Firma seit vielen Monaten komplett am Limit arbeitet. Zudem scheint es auch intern bei der Verpackung eine Änderungen gegeben zu haben. Gefühlt gab es früher mehr "Ersatzsteine" in den Sets. Da wurde wohl optimiert - was ja nichts schlechtes ist...dennoch scheint es da noch Justierungen zu benötigen. Von den Anguss-punkten wollen wir mal nicht reden - die waren schon immer suboptimal.


    Klemmkraft? Ich habe diesen Mythos nie verstanden. Cobi klemmt größtenteils sehr gut. Aber das will man ja auch. Vielleicht war Cobi einer der ersten, die wirklich dahingehend eine gute Qualität in einer großen Bandbreite ablieferte? Keine Ahnung. Ich finde den Mythos reichlich überzogen.

  • Das früher mehr Ersatzsteine enthalten waren ist tatsächlich nicht nur gefühlt so. Bin da jetzt nicht sicher ab wann genau aber in den älteren sets war damals wirklich jedes Teil mit Pin oder Clip und auch die Kettenglieder mindestens einmal als Ersatzteil enthalten. Auch 1x1 Steine lagen öfter mal als Ersatzsteine bei.


    Die Corona Krise würde zumindest in meinem Fall 2 fehlerhafte Sets erklären, die anderen wurden alle vor der Krise hergestellt.

  • Dieses Thema enthält 16 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.