Cobi 2526 - SdKfz 250/3 DAK

  • Preis
    ca. 29€
    Setnummer
    2526
    Steineanzahl
    426
    Erscheinungsjahr
    2.quartal 2020
    Minifiguren
    1

    Das Set ist ein schönes Beispiel dafür was passiert, wenn Cobi versucht die Modelle näher an den Figurenmaßstab anzupassen, also diese zu verkleinern. Das ist neben der Sovietischen M30 Haubitze jetzt das zweite Set das meiner Meinung nach deshalb misslungen ist. Das wird hier also kein besonders positives Review.


    Die Hauptprobleme die ich hier sehe sind folgende.

    Zum einen ist das Fahrzeug selbst in einer größeren Größe an sich schon sehr schwierig darzustellen durch die vielen schrägen Formen und zum anderen hat Cobi hier gar keine passenden Laufräder in der Größe und hat deshalb für alle Räder vom Kettenfahrwerk Zahnräder verwendet, was wie ich finde echt furchtbar aussieht. Dazu kommt dann auch noch das Cobi es nicht hinbekommen hat die schmalen Ketten mit dem verschachtelten Fahrwerk vernünftig darzustellen. Hier wäre es auf jeden Fall sinnvoller gewesen das Modell größer darzustellen und statt dessen die grösseren Laufräder zu verwenden die auch schon bei der Famo und beim SdKfz 251 verwendet wurden.


    Darum sage ich immer wieder das es mehr sinn macht die Modelle in unterschiedlichen Maßstäben darzustellen anstatt zwanghaft zu versuchen ein Modell an eine zu kleine Größe anzupassen. Weil dann genau sowas dabei rauskommt.


    Ich konnte hier zwar einige unschöne details "retten" aber eben auch nicht alles. Vor allem die Zahnräder stören mich immens.


    Bei dem Set muss man übrigens auch wieder aufpassen das die Gummiantenne beim entleeren der Tüten nicht verloren geht. Die liegt hier wieder lose in der großen Bauabschnittstüte 2 und ist mir erst mal unbemerkt runtergefallen.


    Das bis auf die Scheinwerferteile nach Anleitung gebaute Modell mit den übrig gebliebenen Teilen. Wie üblich liegen auch hier wieder die furchtbaren Glow in the dark Teile bei, die ich wieder sofort gegen Transclear Teile getauscht habe. Der Zusammenbau war wie üblich unkompliziert, Steinequalität wunderbar, es hat nix gefehlt, usw.


    Die Figur mit dem Zubehör, eine MP40 und eine Stielgranate. Die Schutzbrille ist hier aufgedruckt.





    Bei den Nummernschildern dachte ich erst das dies Fehldrucke sind und wollte die schon reklamieren, bis ich dann in der Anleitung gesehen habe das diese so gewollt sind. Sollen wohl verschmutzt oder abgeranzt aussehen. Mir gefällt das jedenfalls nicht und ich hoffe das Cobi das nicht auch bei anderen Modellen fortführt.




    Wieso Cobi vor allem die Benzinkanister immer wieder in der falschen Farbe beilegt, werde ich wohl nie verstehen. Die müssten hier auch in beige sein. Der Grund wieso die beige sein müssten ist der, das größere außen am Fahrzeug angebrachte Sachen die gleiche Farbe haben müssen wie das Fahrzeug um den Tarneffekt der tarnfarben nicht unnötig zu unterbrechen. Weshalb es die Benzinkanister damals auch in allen möglichen Farben gab.


    Komme ich also nun zu den Korrekturen und sonstigen Änderungen die ich vorgenommen habe.


    -Die glow in the dark Teile für die Scheinwerfer wurden durch Transclearteile getauscht

    -Die Antenne auf der linken Seite war zu weit hinten befestigt und wurde nach vorne versetzt

    -Die Seitenwände wurden so geändert, das die Lücke zwischen den Seitenteilen nicht mehr so deutlich zu sehen ist

    -Die Halterung für und befestigung der Benzinkanister wurden geändert, 2 weiter Kanister hinzugefügt und 2 weitere dazwischen durch Steine dargestellt. So das jetzt 6 Kanister zu sehen sind wie beim Original. Leider habe ich die ganzen Teile nicht in beige wieso ich die auch in grau darstellen musste.

    -Die Räder vorne wurden um eine Plattenhöhe höher gesetzt, das Kettenfahrwerk wurde komplett geändert. Antriebs- und Leitrad wurden um eine plattenhöhe höher gesetzt wie die Laufräder. Die Verschachtelung der Laufräder mit dem Leitrad wurde anders dargestellt.

    -Das MG Schild wurde vergrößert

    -Der dunkelgraue Kanister am Funkgerät wurde entfernt und durch ein anderes Teil ersetzt. Ein paar weitere details im Innenraum wurden geändert, die Sitzbank hinten auf der linken Seite wurde hinzugefügt, ein paar Noppen entfernt, Fahrer und Beifahrersitz wurden geändert, die Rückenlehnen nach vorne versetzt.

    -Die Brechstange auf der rechten Seite wurde entfernt, da die dort nix zu suchen hat.








    Fazit:

    Wer mit dem merkwürdig dargestellten Kettenfahrwerk klar kommt und sich auch nicht an den anderen von mir kritisierten Punkten stört, kann hier gerne zugreifen. Für alle anderen bleibt hier nur der Umbau oder die Verwendung als Teilespender.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

  • Das Set habe ich ja auch noch vor mir. Das mit den C-Klemmen in der mitte der Seitenpanzerung find ich auch derbe merkwürdig gemacht von Cobi. Und eine Lösung kann so einfach sein, wie man bei dir sieht.

    Ansonsten wieder gutes Review mit scgönen Änderungen.

  • Upgrade

    Danke fürs Review und hat meinen Entschluss bestätigt das ich auf dieses Set verzichte. Obwohl ich kein Militärfan bin habe ich mir doch einige Cobi Fahrzeuge gekauft da die Qualität wirklich top ist und auch eine Menge Spass machen beim bauen. Es gibt nur zwei Sachen die mich extrem stören, die Figuren sind echt nich mein Fall ( Geschmacksache ) und warum schafft es Cobi nicht das man die Figuren vernünftig auf den Sitzen fixieren kann ohne das sie bei der kleinsten Bewegung rumfallen.

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.