Cobi 3014 - A34 Comet (World of Tanks)

  • Preis
    ca. 30 Euro
    Setnummer
    3014
    Steineanzahl
    530
    Erscheinungsjahr
    2016/2017
    Minifiguren
    1


    Der A34 Comet von Cobi aus der World of tanks Reihe zählt auch zu den älteren und nicht wirklich gut gealterten Modellen. Denn viele details sind hier doch sehr ungenau dargestellt. Erschienen ist das Set wohl 2016 oder 2017, denn im 2015/2016 Katalog ist er noch nicht drin und im 2017er Katalog ist er drin aber nicht als Neuheit gekennzeichnet.

    Das Set ist auch bereits seit anfang dieses Jahres End of Life, also seit 2020 nicht mehr im Cobi Sortiment.


    Da das Modell bereits einige änderungen hatte bevor ich es komplett umgebaut habe, habe ich hier auch wieder nur ein Foto vom ursprünglichen nach Anleitung gebauten Modell und muß hier wieder die Fotos Von der Schachtel verwenden.

    Das nach Anleitung gebaute Modell mit den ganzen übrig gebliebenen Teilen. Hier hatte ich sogar ein kaputtes Teil dabei. Was allerdings bei Cobi sehr selten vorkommt.




    Das Set hat wie alle World of tanks Sets auch einen Stickerbogen. In dem Fall der gleiche wie bei allen anderen englischen Panzern aus der WOT Reihe.



    Der Aufbau nach Anleitung war auch hier unkompliziert und bis auf ein beschädigtes Teil gab es auch keine Probleme mit den Steinen


    Ähnlich wie beim M24 Chaffee musste ich das Modell praktisch rundum erneuern, damit es dem Original auch wirklich ähnlich sieht. Komme ich nun also zu dem geänderten Modell.


    Änderungen:


    Am Turm:

    -Die rechte Turmluke wurde um eine noppe nach vorne und eine plattenhöhe nach unten gesetzt

    -die Antennen wurden gegen längere ausgetauscht, die Antennenfüße durch grüne ersetzt und die Antenne rechts wurde etwas nach vorne gesetzt

    -die zwei runden details hinten am Turm wurden durch andere passendere Teile dargestellt

    -Der Suchscheinwerfer am Turm wurde geändert da dieser viel zu groß war.

    -Die Ersatztketten am Turm wurden umgehängt und auch auf der anderen Seite ergänzt

    -Der Turm wurde nach hinten hin schmaler gestaltet

    -Die Kanonenblende und andere details vorne am Turm wurden geändert



    an der Wanne:

    -Die Scheinwerfer wurden geändert

    -Die dargestellten Abschleppseile entfernt da diese viel zu kurz waren.

    -Die Wanne vorne wurde umgebaut um dort die Lücken und Spalte zu schliessen

    -Die Motorraumklappe wurde geändert, von einer in zwei klappen

    -Der Motorraum wurde vergrößert

    -Das 0815 Motorteil wurde durch einen aus Steinen gebauten Motor ersetzt

    -Die Leiträder wurden durch andere Räder ohne Zähne getauscht und die Antriebsräder umgedreht, da diese beim Original nicht nach außen sondern nach innen gewölbt sind. Netter Nebeneffekt, das Laufwerk ist jetzt deutlich leichtgängiger.

    -Zwei 1x1 rundfliesen wurden ergänzt, eine auf dem Turm vorne und 1 auf der Wanne vorne

    -Das MG wurde anders dargestellt

    -Am Heck wurden mehrere Noppen überbaut

    -Eine bedruckte Fliese wurde entfernt weil die dort nach dem Umbau nicht mehr verwendet werden konnte


    Ein wichtiges detail das ich leider noch nicht umsetzen konnte, ist das Der Tum vorne schräg nach unten zulaufen müsste.


    Die Turmluke kann man übrigens auch so herum anbringen da der Comet im Original eine drehbare Luke hatte mit einer zusätzlichen einrastfunktion für den Lukendeckel um diesen senkrecht nach oben festzustellen. Der Kommandant konnte den Lukendeckel so als zusätzlichen Schutzschild verwenden.



    Den Scheinwerfer am Turm kann man wenn man möchte auch nach hinten gedreht darstellen, da der beim Original nur nach vorne gedreht wurde wenn man diesen auch eingesetzt hat. Da die Reflexion des Scheinwerferglases sonst leicht vom Gegner auszumachen war.


    Der Motor, jetzt aus Steinen gebaut anstatt des 0815 Motorteils das Cobi verwendet hat:


    Die Ersatzketten schräg am Turm anzubringen war gar nicht so einfach. Hier habe ich mit diversen Clips und Scharnieren herumexperimentieren müssen bis ich die Lösung gefunden hatte. Hier habe ich mal einen Teil am Turm entfernt um die Befestigung zu zeigen.






    Schön ist das man zum A34 mehrere Videos findet in dem der Panzer im detail gezeigt wird.


    Zum A34 Comet kann ich vor allem diese Videos hier empfehlen:

    In 4 Videos wird der Panzer im detail gezeigt und erklärt, allerdings in englisch und am Panzer fehlen hier ein paar aufbauten wie Werkzeuge und diese Ausführung hat auch noch nicht die großen Auspuffverkleidungen.


    In diesem Video sieht man exakt die Ausführung inklusive aller aufbauten nach der ich das Modell dargestellt habe:



    Fazit: Das Modell nach Anleitung gebaut entspricht meiner Meinung nach nicht mehr dem Cobi Standard, den man bei den aktuelleren Modellen findet. Deutlich sichtbare Lücken und Spalte vorne, ungenaue Turm form und schlecht dargestellte Kanonenblende um noch mal ein paar Probleme die ich mit dem Modell hatte zu erwähnen. War also keine schlechte Wahl das Set langsam aus dem Sortiment zu nehmen. Beim Cromwell (3002), den ich mittlerweile auch angefangen habe umzubauen, sieht das ganze sogar noch schlimmer aus. Übrigens auch seit diesem Jahr EOL.

  • Wie immer wieder eine gute Vorstellung des Sets bzw. deiner Upgrades ;) :thumbup: Die Umbauten sind diesmal wirklich recht umfassend ausgefallen. Der Comet ist ja eigentlich kein besonders beliebter Panzer in WoT (im Gegensatz zum Cromwell) und dem Cromwell auch recht ähnlich. Da hätte Cobi auch einen anderen Panzer aus der britischen Reihe herausbringen können.

    Der Cromwell gefällt mir auch nicht so recht, aber - wie eigentlich immer - fehlen mir noch die nötigen Steine für eigene Umbauarbeiten.

    Hast du zufälligerweise die Matilda aus der WoT Reihe? Die braucht mMn eine Komplettüberholung.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Ich habe die Mathilda in dieser Museumsvariante in diesem Hell-/dunkelgrau, orange. Da dürfte es schwierig werden den umzubauen. Dunkelgraue Teile dürften zwar weniger ein Problem sein wenn Cobi jetzt verstärkt die Deutschen Panzer in dem Dunkelgrau rausbringen sollte. Aber woher die orangenen Teile nehmen ? Da muss ich wohl auf eine Neuauflage hoffen.

  • Ich habe die Mathilda in dieser Museumsvariante in diesem Hell-/dunkelgrau, orange. Da dürfte es schwierig werden den umzubauen. Dunkelgraue Teile dürften zwar weniger ein Problem sein wenn Cobi jetzt verstärkt die Deutschen Panzer in dem Dunkelgrau rausbringen sollte. Aber woher die orangenen Teile nehmen ? Da muss ich wohl auf eine Neuauflage hoffen.

    Ich hätte noch solche Mathidas bei mir ;) Also orange wäre nicht das Problem. *rofl*