Old-School LKW (Absetzkipper)

  • Hallo Freundinnen und Freunde des gepflegten Aufnoppens


    Ich hatte im letzten Jahr ein paar meiner Kellerfunde ausgegraben, gereinigt und wieder zusammengebaut, welche ich euch nicht vorenthalten will.


    Den Anfang macht heute der Absetzkipper, bei dem ich ein paar Teile mittlerweile ersetzt und an ganz wenigen Stellen (eigentlich nur die Klappen an den Containern, das waren früher nur 2 1x2er Steine) modifiziert habe.

    Die Lastwagen sind ca. 40 Jahre alt und ich wurde damals durch meinen Vater (der fuhr so einen Absetzkipper) inspiriert.


    Und so sieht der unbeladene LKW aus


    Die Pins (Lego 4274) stecken einfach mit der kurzen Seite in den Scharnieren und stellen die Rollen dar, über welche der Container aufgenommen wird.


    Nun die Funktionen.

    Aufnehmen des Containers




    Abkippen

    Wie bereits erwähnt, die Klappe am Container gab es ursprünglich nicht.


    Vlt. schaffe ich es in den nächsten Tagen/Wochen auch noch die restlichen Kellerfunde parat zu machen.


    Viele Grüsse

    Thomas

  • *a1*was soll man sagen. Klein aber fein.

    Wird unserem takeshi bestimmt auch gefallen.

    Aber sowas von!


    Optisch ein absoluter Leckerbissen, jedoch etwas vor meiner geliebten Zeit (frühestens 1978 gehts los, eher 1980, die Kernzeit 1985-1995). Wobei ich persönlich die Fahrzeuge auf Minifigurentauglichkeit umgebaut hätte.


    Aber light gray!! Ich liebe light gray, es hat nur den gewaltigen Nachteil, dass es mit der Zeit sich verfärbt und dann wieder retrobright benötigt. Da ist das Granulat vom light bluish gray etwas sicherer für die Zukunft - bis jetzt habe ich noch keine verfärbten Steine in light bluish gray gesehen.


    Was mir einfach an den Sets vom Dänen bis ca. 1989/1990 so gefallen hat (vor der Einführung von Octan) war einfach das Konzept, aus den immer selben Steinen die größtmögliche Variation an Sets zu bauen. Klar, bis 1990 hatte man so gefühlt fünf Farben und tatsächlich nicht die schiere Auswahl an Steineformen wie heute.

    Dass man folglich in Minifigurengröße keine super detaillierten Modelle zusammengebaut bekommt, war aber damals nicht das Problem - die Phantasie hat den fehlenden Detailgrad einfach ersetzt.


    Daher fand ich es nicht so prickelnd, als dann doch irgendwann Mitte-Ende der 90er die ersten Minifigurenköpfe beim Dänen mit "Gefühle" oder richtigen Gesichtsausdrücken auftauchten. War es doch so, dass jeder einfach Dauergegrinst hat - ob "Bösewicht" oder "Guter".


    Boah, ich schweif wieder ab zu dem Thema. Liegt mir doch sehr am Herzen.


    Buttermaker Mehr davon, wir brauchen mehr historische Sets oder Sets im alten Stil :D

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

    Einmal editiert, zuletzt von takeshi () aus folgendem Grund: Gleich vs selbst

  • Die Steine kenn ich noch, Leider hat meine geliebte Mama die Lego verschwnkt. Kam erst später wieder zurück. Die durchsichtigen Steine hatten auch diesen gelben Ton. Finde es aber super wenn man die alten Steine wiederverwendet. Es gibt ja einige die fahren darauf richtig ab.