Sluban M38-B1098 - Lamborghini Countach

  • Werte Freunde der rasenden Rennpfanne!

    Ganz neu, ganz in schwarz, frisch geliefert aus China. Der Sluban Lamborghini Countach. Upps. Ich meinte natürlich den italienischen Sportwagen von Sluban, der nichts mit Lamborghini zu tun hat..*räusper*

    Das Set ist in diversen Chinashops zwischen 15€ und 25€ erhältlich. In Vorbereitung des Reviews habe ich ihn aber auch schon in einem deutschen Shop für rund 19€ entdeckt.



    Verpackung und Inhalt


    Da ich das Set in China bestellt habe, kam es natürlich ohne Karton bei mir an. Die OVP hab ich euch mal rausgesucht. Für alle, welche die klassische Form des Countach nicht gleich erkennen, wurde noch als "Hint" die italienische Flagge aufgedruckt 8o


    Innen waren 4 Tüten, welche nochmals Untertüten enthielten. Sehr löblich, dass die Windschutzscheibe extra verpackt und somit vor Kratzern geschützt war.


    Ebenso purzelten die Anleitung sowie darin der Stickerbogen heraus. Schade. Drucke wären das Nonplusultra gewesen, hatte ich aber auch nicht wirklich erwartet.


    Anleitung

    Das Heftchen ist etwas kleiner als DINA5 Format und umfasst 28 Seiten. Der Bau an sich wird in 28 Bauschritten abgewickelt. Es ist aber nicht auf jeder Seite nur 1 Bauschritt, da mehrere Seiten verschiedene Fotos des Modells und die Rückseite etwas Werbung bereithält. So erscheinen in dieser Reihe ein Porsche Cabrio sowie ein kleiner Ecto 1.


    Mit der Anleitung hatte ich keinerlei Probleme den Bau zu vollziehen. Ähnlich wie bei Cobi werden vergangene Bauschritte komplett ausgegraut und nur aktuell zu verbauende Steine in Vollfarbe dargestellt. Die Boxen mit den aktuellen Teilen werden in einem zarten Gelb eingefasst. Bei unklaren Ansichten werden zusätzlich kleine Detailboxen verwendet. Bei größeren Steinen, welche aber fast nicht im Set vorkommen, wird das Maß, z.B. 2x8 angegeben.


    Minifiguren

    Wie in einem früheren Review erwähnt, bin ich nicht gerade ein Fan der Slubanfiguren. Trotzdem löblich, dass zwei davon beigelegt wurden. Separat verpackt war das Liebespärchen auch noch.


    Nur der Herr ist vorne etwas bedruckt. Die Dame hat ein extra Teil, was eine Bluse/Bustier darstellt. Darunter ist sie nackig.


    Der Bau

    Beim Ausbreiten der Teile auf meinem Wühlhaufen fallen sofort einige Teile auf, die ich so bisher nur von Cobi kannte. Die extrem dünnen Plates, mit denen man die Negativnoppen verkleiden kann ohne viel aufzutragen. Das Lenkrad scheint mir auch ein eigener Mould zu sein. Auf jeden Fall keine 0815 Lego Kopie.


    Wir beginnen den Bau auf dem bekannten Formteil für Autochassis. Schade, dass das Heck mit Panels einfach zugebaut wird. Hier hätte man den Motor wenigstens andeuten können.


    Die Schräge der Front wird mit Hilfe dieser Bügel in den Klemmen erreicht. Ich finde die Front extrem gut getroffen


    Leider habe ich eine extrem verkratze Slope erwischt, die sich auch noch im sichtbaren Bereich oben am Modell befindet. Ansonsten hatte ich an keinem Stein großartige Kratzer, Klemmkraftprobleme oder gar Fehlgüsse.

    Im weiteren Bauverlauf fielen mir noch diese Steine auf, die ich bisher nicht kannte oder mir zumindest nie aufgefallen sind. Die Neigung/Schräge erfolgt nach 2 Seiten gleichzeitig, also nach vorne und zur Seite.


    Das Heck ist ein kleines Brufestival, die hinteren Kotflügel extrem kleinteilig gebaut um Details und Schrägen hinzubekommen.

    Die Rückleuchten sind leider nicht gebaut, sondern über Sticker gelöst. Die Räder einmal mit, einmal ohne den zugehörigen Radkappen.

    Für das kleine Modell, bleiben extrem viele Steine über:


    Fertig:

    Wegen der Bildbegrenzung geht es im nächsten Post weiter

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • Fertiges Set

    Als ich den Lambo zum ersten Mal in einem Shop sah, war ich sofort verliebt und musste ihn haben. Ich wurde nicht enttäuscht und mag das kleine Modell sehr. Ich finde ihn gut getroffen. Ohne Sticker, mit Drucken wäre er der Hammer. Ach ja, die Sticker an sich finde ich von der Qualität nicht so toll. Lego kann das besser.

    Lasst Bilder sprechen:



    Was man verbessern könnte, wäre das Durchscheinen des Interieurs und Teile des Spiegels. Hierfür hätte es aber teilbedruckte Steine gebraucht, welche ich bisher nur bei Cobi in Masse (vereinzelt Lego/Pantasy) gesehen habe.


    Kleiner Vergleich mit dem Lego Speedchampions Countach

    Die flache Keilform trifft m.M.n. Sluban besser. Das seitliche Heck bekommt Lego besser hin.

    Die Front von Sluban gefällt mir besser, der Wagen wirkt tiefer bzw. näher an der Straße


    Punkt für Lego mit dem Heck und den gebauten Rückleuchten. Der Spoiler ist aber zu dick. Das hat Sluban dank Abschauen bei Cobi besser gelöst.

    Die seitlichen Lufteinlässe stellt Sluban nur rudimentär dar. Punkt für Lego.


    Heck von oben besser aussehend bei Lego. Da nur durch Sticker gelöst: Unentschieden :P

    Beim Interieur mit Details und Leder ist Sluban wieder vorn


    Somit knapper Sieg 5:4 für Sluban.

    *rofl*

    Im Ernst: Beide Modelle haben ihre Berechtigung und lösen manche Details besser als das andere. Von der allgemeinen Form bevorzuge ich aber den Sluban gegenüber Lego. Irgendwie flacher und "keiliger" als der Lego. Aber entscheidet selbst.

    Ach ja, Daumen hoch oder Pfanne bei Gefallen nicht vergessen!

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • This threads contains 19 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.