Lego 43113 - VIDIYO Punk Pirate Ship

  • Preis
    48,99 (UVP -30%)
    Setnummer
    43114
    Steineanzahl
    605 (Bricklink) / 615 (Lego)
    Erscheinungsjahr
    2021
    Minifiguren
    3

    Die Piraten Bühne - Lego VIDIYO Pirate Punk Ship

    Ja, ich habe es getan und mich auch schon öffentlich dazu bekannt. Jetzt setze ich noch eine. drauf.

    Ein Review eines LEGO Vidiyo Sets.


    Um was geht es?
    Ich habe mir das Pirate Punk Ship gekauft, weil ich mir dachte - hey, das ist eine prima Grundlage für ein kleines Piratenschiff. Und das war auch wirklich mein Plan.

    Dann habe ich zunächst mal das Set aufgebaut und möchte euch hier teilhaben lassen. Ich war erstaunt, wie wenige Farben in meinen ersten beiden Tüten enthalten waren. Bis auf einige Plates in Coral und Fliesen in Türkis war das ein tristes Farberlebnis: Schwarz, braun, nougat:



    Was macht diese 1x4 Plate in Coral da unten?

    Dann kommt Tüte 3 und mehr Farbe ins Spiel.


    In dieser Tüte befindet sich auch die letzte Figur. Die Figuren sind tatsächlich ein Highlight. Da überraschen auch die Preise auf Bricklink um ehrlich zu sein nicht. Wobei ich sagen muss, dass die Figuren aus dem K-Pawp Concert (43113) noch um einiges aufwendiger gestaltet sind. Aber wir sind hier beim Piratenschiff. Unnötig zu erwähnen: Alles bedruckt, keine Aufkleber. 17 (!) Beat bits sind insgesamt dabei. Pro Video können max. 12 davon eingesetzt werden.


    Figuren & Bühne

    Der Kopf des Squid Drummers ist weicher als alle anderen Teile der Figuren. Es fühlt sich aber nicht unangenehm an. Vorteil hier: Die Tentakel sind flexibel und brechen nicht ab.


    Diese Figuren finden auf der Bühne an 5 verschiedenen Spots plus Schlagzeug ihren Platz. 3 Dieser Positionen sind drehbar ausgelegt. Durch das Drehen werden andere Lautsprecher nach vorne gebracht oder der Kopf von "Hai" auf "Totenkopf" - beide mit Irokese - gewechselt. Beide Seiten sind aus Steinen gebaut und sind wirklich toll gestaltet. Dort waren professionelle Bühnenbauer und Requisiteure am Werk. Anders ist das nicht zu erklären.



    Backstage

    Auch der Backstage-Bereich kann sich sehen lassen. Schachbrettboden, Halter für Instrumente, klappbare Seiten, Schatzkiste. Außerdem das wichtigste: "(Tiefkühl-)Pizza und Bier!" Ein gängiges Aftershow-Menü wie ich es schon unzählige Male genießen durfte, wenn es wieder spät wurde. Das passt auf jeden Fall prima zu Punk.



    Wenn wir jetzt im Hinterkopf behalten haben, dass das eine Bühne ist, ist das absolut gelungen.

    Vor allem sind in diesem Set durchaus brauchbare Teile zu finden, wenn man wirklich ein Piratenschiff bauen will.


    Ich will es jetzt so wie es ist in meinen Regie- oder Proberaum stellen.


    Die App

    Kurzum, die App ist nicht doof.


    Ich glaube kaum, dass ein Reviewer, der das Set und die App als "unbrauchbar" abgetan hat, auch nur einmal diese App genutzt hat. Und auch hier im Hinterkopf behalten: Das ist eine App für Kinder ab 7. Und es gibt Mittel und Wege, Bildschirmzeiten für Kinder zu beschränken. Softwareseitig - oder durch Regeln.

    Und mir wäre es 1000mal lieber, wenn diese Zeit von meinen Kindern in der Vidiyo App anstatt auf TikTok o.ä. verbracht wird.


    Dazu habe ich hier mehr geschrieben... inklusive einer Analyse zu den Vidiyo Sets.

    "Something is rotten in the state of Denmark." Marcellus in Shakespeares (wohl kein Lego-Fan) Hamlet, 1. Aufzug

    https://trommelschlumpf.net - Meinung, Medien, Musik - und natürlich auch Lego und Klemmbausteine.

    Edited 2 times, last by jnswbr ().

  • Ich glaube kaum, dass ein Reviewer, der das Set und die App als "unbrauchbar" abgetan hat, auch nur einmal diese App genutzt. Und auch hier im Hinterkopf behalten: Das ist eine App für Kinder ab 7. Und es gibt Mittel und Wege, Bildschirmzeiten für Kinder zu beschränken. Softwareseitig - oder durch Regeln.

    Und mir wäre es 1000mal lieber, wenn diese Zeit von meinen Kindern in der Vidiyo App anstatt auf TikTok o.ä. verbracht wird.

    Ich denke das Hauptproblem war weniger die Qualität der App, sondern vielmehr die Hardware Anforderungen derselben.

    Bei der Zielgruppe hätte die App problemlos auf älteren Geräten und Smartphones aus dem unteren Mittelklassebereich laufen müssen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in diesem Falle die Serie deutlich erfolgreicher gewesen wäre. Die grundsätzliche Idee war in meinen Augen nicht schlecht. Aber wenn die Mehrheit der Zielgruppe bereits an den Hardwareanforderungen scheitert, dann ist es wenig überraschend, dass Vidiyo in kürzester Zeit zum teuren Ladenhüter mutiert ist.

    "Ich habe nicht zuwenig Steine. Nur zuviel von den Falschen."


    Independend Brick Builder

  • Aber wenn die Mehrheit der Zielgruppe bereits an den Hardwareanforderungen scheitert,

    Ist das eine Vermutung oder eine belegbare Aussage.


    Ich glaube die meisten Smartphones haben 2 GB RAM und mind. Android 8.

    Sogar mein NEXUS 4 hat 2 GB RAM. Dort scheitert es am Android 8.


    Am schwierigsten finde ich die AR Kompatibilität in der Anforderung. Aber bei einem AR Produkt überrascht das nicht. Und das sollte bei Telefonen ab 2017/18 auch kein Problem mehr darstellen. Klar, ich weiß jetzt nicht wie flüssig das dann läuft, aber gehen würde es wahrscheinlich.


    iPhone mit iOS 13, also ab 6s / SE.

    Keine Ahnung bei Apple, wie das so ist.


    Und jetzt realistisch:

    Eltern die Ihren Kindern LEGO kaufen können und wollen, haben Ihnen sicher auch kein 10 Jahre altes Smartphone in die Hand gedrückt ;-D

    "Something is rotten in the state of Denmark." Marcellus in Shakespeares (wohl kein Lego-Fan) Hamlet, 1. Aufzug

    https://trommelschlumpf.net - Meinung, Medien, Musik - und natürlich auch Lego und Klemmbausteine.

  • This threads contains 14 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.