Sembo SY5502 - 2 in 1 Ochse

  • Preis
    24,95
    Setnummer
    SY5502
    Steineanzahl
    511
    Erscheinungsjahr
    2021


    Superman war gestern, hier kommt Rollschuh-Ochse!


    Ausnahmsweise hat mich bei diesem Set weniger das Rot, sondern vielmehr das Gold gelockt. Ich hatte eigentlich auf Metallic Gold gehofft, letzten Endes wurde es nur Pearl Gold. Ob das Set - welches von Bluebrixx malerisch mit "2in1 Set Ochse und Ochse mit Beilen" bezeichnet wird - sonst noch was taugt, erfahrt ihr hier ;)

    Der Bau

    Den schicken Karton schmückt eine große ideelle Zeichnung, daneben prangen dann Bilder von den zwei Modellen, wie sie in Wirklichkeit aussehen. Auf der Rückseite sind die Modellansichten dann schon etwas besser zu erkennen. Von den zwei Modellen habe ich nur das "kriegerische" mit den zwei Äxten gebaut, da mich die reine Tierversion nicht interessiert.



    Beim Auspacken kommen einige nummerierte Tütchen (es gibt zwei Bauschritte), Stickerbogen, leicht geknitterte Anleitung sowie ein extra abgepackter Umhang zum Vorschein.



    An interessanten Teilen gibt es einiges in Peral Gold und Pearl Black sowie BRU Round Bricks.



    Der Umhang macht auch was her in der Größe und ist gut bedruckt. Nach Bauschritt 1 hat man den Torso und den Kopf geklemmt, wärend Arme und Beine sowie die Äxte im zweiten Bauschritt montiert werden. Beim Bau der Füße hat man zwischendurch den Eindruck, einen Rasenmähroboter zu bauen - zumindest hat mich die Form daran erinnert. Klemmkraft ist durchweg gut und beim Rot sind mir an den teilen keine großen Farbabweichungen aufgefallen.


    Das fertige Modell

    Die fertige Figur spielt dann größenmäßig in einer ähnlichen Liga, wie vergleichbare Mechs von Lego, bspw. bei Iron Man. Arme und Beine lassen sich zwar grundsätzlich relativ frei bewegen, für einen stabilen Stand gibt es aber Einschränkungen, vor allen bei den Beinen. Zudem halten die Hände über das T-Stück an den Armen nicht wirklich fest und fallen gerne mal beim Posieren ab, was einfach ärgerlich ist. Ansonsten macht die Figur einen witzigen Eindruck, vor allem die Räder an den Beinen finde ich skurril. So taugt es fast zum Spielmodell, da der Ochse darüber leicht bewegt werden kann. Allerdings kommt da die Problematik mit den Händen in die Quere, wodurch ein Kampf mit den Äxten leicht zum Nachteil für den Ochsen wird. Ansonsten hält alles gut genug.


    Fazit

    Ich hätte mir vom Modell teilemäßig gerne mehr versprochen. Für das, was es ist, ist die Umsetzung aber gut. An zwei drei Stellen hätte ich mir allerdings dann doch bessere Klemmkraft gewünscht. Für ein reines Display-Modell finde ich die Figur nämlich zu schade (und dafür auch nicht ästetisch genug, auch wenn sie nett gestaltet ist). So wird aus ihr aber bald ein Teilespender.

  • Cooler Titel und Text. Die Umsetzung ist gut. Schade hat es nicht überall die Klemmkraft. Aber als Teilespender kann man die Steine sicher verwenden. Was willst du draus bauen?