Lego 42111 - The Fast and the Furious: Dom's Dodge Charger

  • Preis
    99,99 bei Lego
    Setnummer
    42111
    Steineanzahl
    1077
    Erscheinungsjahr
    2020

    Ich darf euch jetzt den ersten Teil des Reviews vom Lego Technic Dodge vorstellen. Im zweiten Teil wird es den Umbau auf Buggymotor mit Buwizz geben.

    Da ich absoluter Fan der Filme bin, musste ich das Modell einfach haben.


    Das Set kommt in 4 Tüten, Anleitung und Stickerbogen. Sticker habe ich mal wieder weggelassen. Zudem habe ich beim wiederholten Bau darauf geachtet, gleich an den sichtbaren Stellen schwarze statt blaue Pins zu verwenden.


    Angefangen wird mit dem Hinterradantrieb


    Dieser wird dann an mit dem großen Mittelrahmen verbunden


    Es geht hinten weiter Richtung Aufhängung und Lenkeinheit, da die Standardversion die Lenkung hinten am Kofferraum hat.


    Hier sieht man schon die ersten Schritte der Aufhängung mit Stoßdämpfern


    Hier wird nun die Lenkeinheit für hinten gebaut


    Am Heck befestigt schaut das Ganze dann wie folgt aus


    Nun geht es weiter Richtung Mittelteil mit Rahmen


    Hier sieht man im Mittelteil die Stangen der Antriebseinheit


    Es wird dann zwischendrin das Gestänge der Lenkeinheit eingesetzt


    Hier wird nun die Front angefangen, die dann später mit dem Mittelteil verbunden wird


    Schaut dann letztendlich so aus


    Hier seht ihr in der Mittel den Hebel für die Radständerleiste


    Nun der Motorblock


    Schaut dann so aus, wenn dieser mit em Rahmen verbunden wurde


    Es geht an der Front mit Details vom V8 weiter


    Weitere Details am Mittelteil


    Hier seht ihr unten die Radständerleiste inkl. Befestigung


    Jetzt so mit Rädern schaut das Ganze schon besser aus und wir sind auch mit Tüte 2 fertig


    Es geht nun weiter mit der Front und den Türen

    Hier werden die Lichter inkl Front gebaut. Ich habe die blauen Pins der Lichter durch schwarze ersetzt


    Montiert schaut das dann so aus


    Der Bau der Kotflügel. Beide Seiten wieder identisch, darum Bilder gespart.



    Hier waren dann die Kotflügel angebracht


    Ein weiteres Detail für den V8



    Nun kam die Motorhaube


    Hier seht ihr die Tür mit einem Teil der Rahmenbefestigung


    Hier nun am Rahmen befestigt. Dies ist auf beiden Seiten identisch, darum habe ich mir weitere Fotos gespart. Hier war dann auch Tüte 3 erledigt.


    Es folgt nun der Endspurt mit einigen Details im Innenraum und dem Heck

    Heck mit Rücklicht und den Lachgasflaschen


    Montiert hier


    Nun zum Dach



    Die beiden Seiten am Dach sind identisch, darum auch hier wieder Fotos eingespart



    Hier der Deckel des Kofferraums.



    Ging nun an den hnteren Kotflügeln und der Verklediung auf diesen weiter



    Danach folgten noch die Leisten und man war fertig


    Übrig geblieben Teile. Natürlich hier bei mir blaue Pins mit dabei, da ich diese ja getauscht habe.

    Fazit:

    Das Modell gefällt nicht jedem. War leicht zu bauen und eignet sich aufgrund des Platzes, den man hat dazu es als RC Version umzubauen.

    Für mich defintive Kaufempfehlung.

    Den RC Umbau seht ihr dann anschließend.

    Imitation ist die ehrlichste Form des Plagiats

  • So, hier nun der Umbau auf RC mit Buwizz und Buggymotor Teil 1.

    Ich habe mich hier an folgendes Video von Buwizz gehalten, die dort allerdings schon ihren eigenen neuen Motor vorgestellt haben. Aber mit Buggymotor und Kabel geht das Ganze auch. Nur muss man dann eine kleine Änderung der rechten Tür vornehmen.

    Anhand des oben stehenden Videos geht der Umbau recht gut. Man sieht auch gleich beim Start eine Übersicht der Teile, die benötigt werden.


    Ich habe versicht das Ganze bildlich festzuhalten. Gehe allerdings von aus, dass mir dies nicht immer gelungen ist. D.h. wer noch Detailbilder benötigt, einfach melden. Ich versuche das dann nachzureichen.

    Ich reihe euch hier die Bilder in der Reihenfolge ein, wie ich die Sachen abgebaut habe

    Angefangen mit der Motorhaube


    Weiter zum V8



    Als nächstes wurde das Lenkrad inkl Aufhängung entfernt






    Die Überrolbügel auf beiden Seiten entfernen




    Nun das Dach entfernen





    Weiter im Innenraum





    Die graue Stange zurückschieben und den Verbinder entfernen



    Nun kann der Servo eingebaut werden


    Wird mit diesen Pins befestigt



    Nun die Flaschen im Kofferraum ausbauen und die Räder abnehmen



    Hier wird das Differential entfernt und Teile des Getriebes












    Nun wieder das Getriebe ergänzt




    Das Zahnrad für mehr Drehmoment



    Wieder Einbau Aufhängung






    Weiter zum Mittelteil, wo ebenfalls einige Teile entfernt werden



    Zum Einbau des Buggymotors benötigte Teile


    Weiter dann in Teil 2

    Imitation ist die ehrlichste Form des Plagiats

  • Teil 2 des Umbaus

    Vorbereitung am Buggymotor



    Einbau



    Lenkrad eintsprechend geändert eingebaut




    Die Kabel habe ich gemäß Video so verlegt, fand ich aber auch mit am besten



    Halterung für Buwizz




    Änderung an der rechten Türe, damit Platz für das Kabel war


    Eingebauter Buwizz


    Fahrtest steht für heute noch aus, aber erster kleiner Test in der Wohnung war top

    Ich denke mal es macht mehr Sinn nach Video zu bauen, aber wollte euch trotzdem einige Eindrücke dalassen.


    Bei Fragen, fragen...

    Imitation ist die ehrlichste Form des Plagiats

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.