BlueBrixx Specials 102498 - Diesellok der Union Pacific EMD E8

  • Preis
    32,95
    Setnummer
    102498
    Steineanzahl
    641
    Erscheinungsjahr
    2020

    Hallo zusammen! Am Wochenende kam eine neue "Klemmbausteine-Lok" von BlueBrixx ins Haus. Diesmal handelt es sich um eine amerikanische Diesellok der Union Pacific.


    Am Anfang war wieder die übliche braune Kiste - in einer um einiges grösseren Umverpackung aus Karton und Packpapier


    Einmal aufgemacht, gibt es kein Entkommen mehr - die Tüten mit den 641 Steinen purzeln nach sanfter Überredung heraus..



    Die Anleitung aus dem Internet geladen - und schon geht es los. Die Lok "designed by Adrian" hat nicht die übliche Grundplatte als Basis, sondern diese wird aus diversen Platten gebildet..


     


    Am Anfang etwas irritierend ist, daß zuerst der Kopf mit dem Führerstand gebaut wird.


     


    Was am Anfang wackelig aussieht, wird dann auch zuügig befestigt - manchmal sogar massiv.



    Ist die Front bis auf das Dach fertig gebaut, geht es in den Maschinenraum weiter



    Die Türen sind leider nur angedeutet - da hilft auch kein "Rappeln" dran - zu ist zu..



    Nach und nach entsteht der Körper der Lok (wer alle 2x1 Lüftersteine beim ersten Mal richtig setzt, hat vermtl. auch keine Probleme, ein USB-Gerät mit dem Rechner zu verbinden...)


  • Es fällt die Lücke hier auf - das liegt daran, daß die Lok von vornherein darauf vorbereitet ist, angetrieben zu werden. Hier würde z.B. ein Batteriefach sitzen..



    Das muss "kacheln"...(nach den Kacheln auf dem Dach taten mir tatsächlich die Finger etwas weh - die Klemmwirkung ist um WELTEN besser als bei der E44 z.B.)



    Die beiden unterschiedlichen Drehgestelle der (Schiebe)lok - vorn mit grauer Schürze. Die Drehgestelle werden wieder mit Einzelachshaltern zusammengesetzt, sodaß ein 3-Achs-Drehgestell entsteht.


     


    Dunter damit



    Wird kein Antrieb eingebaut, hat die Anleitung einen Dummy-Kasten vorgesehen



    das Dach zum Führerhaus ist nur auf 2 Noppen eingeklippst und kann geöffnet werden - gleich mal ausprobiert



    Sitzt der Pömpelmeister, bekommt man das Dach aber nicht mehr komplett zu. Hier müsste man eine .. Beinamputation vornehmen..


    Die fertige Lok:


     


    Der hintere Übergang - hier würde eine B-Unit im Vorbild angekoppelt. Dies ist die einzige Ecke, die während des Baus etwas nervte. Die mittleren Steine sitzen hier nur auf 2 Noppen und werden erst ganz zum Schluß sicher und stramm fixiert. Vorher kippte man die aber sicherlich 2-3x um und in die Lok rein..

    (eine B-Unit ist eine Lokomotive ohne Führerstand, diese wird von der "A-Unit" ferngesteuert)


     


    Übrige Teile


  • Die Anleitung zeigt dann noch, wie eine Motorisierung vorgenommen werden kann mit dem Antriebset.


    Klemmwirkung: sehr gut - wie beschrieben, auch schmerzhaft..

    Farbe: einheitlich

    Kratzer: keiner Vorhanden.

    Fenster - Rauchglas, hier sind ebenfalls keine Fehler

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.