Beiträge von Castor

    Wozu die Waschung?


    Wenn ich Klemmbausteine gebraucht kaufe wasch ich die immer nochmal bevor ich damit baue. Wer weiß was mit den Teilen zuvor alles gemacht wurde, bzw. was die alles erlebt haben.


    Castor gut geschrieben, die 1×1er Problematik hast du bei den Gebäuden zwischen 2018 und 2020 mit Xingbao-Teilen, wie es mit den neueren Teilen steht, wär auch interessant zu wissen.

    Auch die Darstellung der Farben auf der Anleitung ist ein leidiges Elend, was nicht selten im Rückbau endet

    Hab es schon in anderen Reviews zu der Reihe gelesen. Wollte es nicht unerwähnt lassen, da dies ja durchaus ein Mangel und Kritikpunkt an dem Set ist.

    Ich hatte in soweit Glück, dass ich nur einmal etwas zurückbauen musste, die Theke im Erdgeschoss um einen der dunkelbraunen Steine zu tauschen.

    Moin, endlich komme ich dazu mein kleines Review zum Xingbao XB-01021, aus der China Town Serie, dem Teahouse, zu machen. Es ist mein erstes Modular Building, seid also etwas nachsichtig. :P

    Ich hatte das Set im Zuge eines Kaufs anderer Sets bei jemanden gesehen, der es aber nur teilweise aufgebaut hatte. Ich habe mich dann entschlossen es spontan mit zu nehmen. Aufgrund der Minifigurenproblematik lagen dem Set keine Minifiguren bei. Da ich aber ohnehin nicht so sehr auf Minifiguren stehe war mir das nicht so wichtig. Wollte einfach mal nen Gebäude in dem chinesischen Baustile bauen. Denke ein Teahouse ist da ganz passend gewählt. ;)


    Aber zum Set selbst.


    Das Set kommt in einem schönen in rot gehaltenem Verpackung mit teilweise erhaben Druck. Wirkt schön und hochwertig.

    Im Inneren findet sich dann die Anleitung.



    Mit 300 Seiten wusste ich dann auch dass ich gut was zu tun haben werde.

    Auf den ersten Blick sah die Bauanleitung sehr gut aus. Die Teile die in jedem Bauabschnitt benötigt werden sind extra aufgeführt und mit Pfeilen markiert wo sie eingebaut werden müssen. Also kein Problem zu bauen.



    Allerdings gibt es einen schweren Mangel was die Farben der Bauanleitung betrifft. So kann ein Teil welches eigentlich dunkel Blau ist in der Anleitung schwarz, dunkles braun aber auch dunkel grün sein. Gleiches kann einem bei dunklem Grün und auch dunkel Braun passieren.



    Hier sieht es z.B. für mich nach Braun aus, es handelt sich aber tatsächlich um dunkel grüne Teile, was ich aber erst durch einen Blick auf das Deckblatt der Anleitung bzw. der Verpackung sehen konnte. :rolleyes:

    Vielleicht geht es ja nur mir so, aber das ist in meinen Augen kein Grün. Oder in China sind die Farben anders. ^^

    Bringt aber auch zusätzlichen Bauspaß. Und um den noch zu steigern habe ich, nach dem Waschen, selbstverständlich alle 3000 Teile auf einen Haufen gekippt.



    Denn wozu ist sonst der große Verpackung da? :P



    Da das Set ja schon mal teilweise aufgebaut war will nicht nicht zu viel zur Qualität der Steine schreiben. Ausnahme der 1*1 round plates. Dazu aber erst später. Hier nur so viel: Die 32*32 Grundplatte war über jeden Zweifel erhaben und hat gefühlt sogar eine bessere Klemmkraft als eine vergleichbare Legoplatte.

    Die Fließen hatten teilweise ein paar Kratzer. Diese könnten aber auch vom vorherigen Aufbauen oder dem Waschen stammen. Halte ich zwar für unwahrscheinlich wäre aber möglich. Gefühlt haben auch nicht alle eine 100% Klemmkraft aber mit ein wenig Geduld, hin und her tauschen und Ausrichten der Fließen klappt das schon.



    Muss auch sagen ich mag die kleinen Möbel und besonders den Platz des Hausherrn. Auch die typischen chinesischen Drehteller auf den Tischen finde ich ganz witzig. Hier zeigt sich nun aber auch das größte Problem des Sets - die 1*1 round plates



    Haltekraft der dunkelblauen 1*1 ist faktisch nicht existent und sie fallen bei der geringsten Berührung ab/heraus.

    Die später verbauten goldenen aber auch hellgrünen 1*1 round plates sind dagegen gerne mal auch etwas zu groß, so das man beim Verbauen regelmäßig fast Angst hat der 1*1 oder das Teil an das er angebaut wird geht gleich kaputt.

    Aussortieren und austauschen ist da in meinen Augen die einzige Lösung.



    Irgendwann ist aber das Erdgeschoss auch fertig und ich muss sagen es macht Spaß. Die ganzen kleinen Details sowohl im Gebäude wie auch außerhalb. Wer Teekannen braucht wird hier seine Freude haben. ^^

    Allenfalls die rote Balkenkonstrucktion ist etwas fragil, stellt aber einen nicht vor unlösbare Probleme. Die Treppe wiederum ist geeignet jemanden zu verprügeln. Bei dieser habe ich aber einige der Fließen um 90° gedreht um ihr mehr Stabilität zu verpassen.


    Was ich auch mag ist das kleine Fenster im ersten Stock. Ist für mich was ganz Neues und war interessant zu bauen.



    Auch im ersten Stock mangelt es nicht an Details und es wird der Style des Erdgeschosses dabei fortgeführt.



    Schade ist allerdings, dass man von diesem Stockwerk später nur noch sehr wenig sehen kann, da zwar das Stockwerk abnehmbar ist, das nun anzubringende Dach allerdings nicht, wodurch man nur noch von Außen hineinsehen kann. Zum Bespielen also ungeeignet.

    Das Dach ist zwar etwas fummelig wirkt aber durch die Menge der dunkelgrünen 1*4 Brick modifiied sehr gut wenn es erst einmal fertig ist. Genau wie auch das Gebäude selbst.



    Im letzten Bauabschnitt käme nun eigentlich der Zusammenbau der Minifiguren. Da diese bei mir nicht dabei waren kann ich zu ihnen leider nichts sagen, nur dass sie von der Anleitung ganz schön wirken.


    Insgesamt muss ich sagen hat der Bau richtig Spaß gemacht, wenn man von den Schwächen der 1*1 round plates wie auch der Fehlfarben in er Bauanleitung absieht.

    Es hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt das Set mit zu nehmen und kann es nur empfehlen.

    Mal sehen ob ich mir nicht auch noch die anderen Sets er Reihe besorge.

    Ich liebe dieses Set. Hab früher viel damit gespielt und immer wieder auch umgebaut.

    Wollte es letztes Jahr mal wieder aufbauen musste aber feststellen dass einige Teile (Transyellow + Schaufeln) in den Jahren verlorengegangen sind. ;(

    Danke. :thumbup:

    Muss ich mal schauen dass ich mir die anderen dann vielleicht auch noch besorge.

    Bisher find ich sie ganz schön zu bauen. Viele kleine Details.


    Hab mal die Tang Häuser angesehen. Das Cyan für die Dächer ist doch etwas gewöhnungsbedürftig.

    Hab mal angefangen nen kleinen Vorweihnachtsfund von ebay-Kleinanzeigen aufzubauen.


    Das XBA-01021 Cinesische Teehaus von Xingbao




    Wollt beim Verkäufer eigentlich nur nen paar ältere Star Wars Set abholen hab dann aber das halbfertiges Haus gesehen, dass so aussah als ob schon ne ganze Zeit nicht weitergebaut worden wäre und hab es dann spontan auch mitgenommen.

    Ist mein erster Häuserbau da mich die nie so wirklich interessiert haben. Aber dachte mir ich gönne mir mal den Spaß.

    Die Tage dann alles auseinander genommen, gewaschen und jetzt da sie getrocknet sind geht es ans Bauen.



    Dabei sind mir gleich mal paar Dinge aufgefallen.


    So scheint die dark-bluish-grey 32*32 Grundplatte "besser" zu sein als ne vergleichbare Lego- oder Wangeplatte. Ist stabiler, hat mehr Gewicht und die Noppen/Steine halten gefühlt besser.

    Dafür sind die 1*1 plates, egal ob rund, eckig oder Fliesen sind allesamt nen Tick zu groß, was sie zwar sehr fest macht/ halten lässt aber auch, z.B. beim Dach, zu unschönen Stress- Dehnungsstreifen führt. Keine Frage, ein paar mal verbauen und die Dinger sind durch.


    Habt ihr schon Erfahrung mit den Häusern? Scheint ja ne ganze Reihe inzwischen zu sein.

    Wirklich ein sehr schönes Set. :thumbup:

    Ich mag bei der Serie vor allem die Farbkombo. Schwarz/gelb geht eigentlich immer.

    Das mit dem Zeldasymbol fällt mir jetzt auch gerade auf. Echt lustig.

    Weiß dass die bedruckte Wedge auch ab ca. 2 € kostet. Hab die mal für nen anderes Set gesucht. Auch die gelben bedruckten 1*2 Tile (Computerelemnte) sind mit 0,80 € nicht gerade ein Schapper.

    Komm leider derzeit nicht so zum bauen wie ich gerne möchte. ;(

    Hab mich aber heute einfach mal hingesetzt und den alten Lego 7140 x-wing gebaut.

    War dann aber langweilig ihn im alten grau zu bauen und auch hab ich mich gefragt warum es eigentlich immer nen Jäger aus dem "Roten Geschwader" sein muß.

    Hab ihn daher einfach mal mit weiß und gelb gebaut, da ich dafür die meisten Teile zur Hand hatteMuss mal mein Konvolut sortieren. Da sind auch Friendsets drin, vielleicht reichen die Teile dann Stacys "Pink Five" mit passenden Farben zu bauen. :P


    Bin jetzt kein Experte was City angeht, Modulars oder gar ganze selbstgebaute Legostädte. Aber das Cafe könnte ich mir da problemlos drin vorstellen. Auch aus dem angedeuteten Kino lässt sich was machen. Das Haus hat etwas viel Lila ect. aber für nen Bekannten von mir ist das was. Der schlachtet die Friendssets aus und hat inzwischen ne Vorliebe für dieses blau/cyan entwickelt und baut damit gerne mal Häuser oder Fassaden für seine eigenen Modulars.

    Hatte auch mal nen paar von den Figuren als Schaufensterpuppen in nem Geschäft verwendet.


    Da ich für mein Hoth-Diorama an den Schützengräben gebastelt habe kam ich natürlich auch um die von Lego hierfür produzierten Sets nicht vorbei.

    Hier mal das Set 7749 - Echo Base. Das Set hat 131 Teile, hat 5 Minifiguren und kam 2009 auf den Markt. Es hat also schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ich hab mir immer mal wieder einige dieser Sets z.B. in Konvoluten gekauft.


    Auf der Verpackung sehen wir bereits wie das Set aussehen soll wenn es fertig ist, natürlich durfte sich der Grafiker etwas verkünsteln und ein paar Laser und Explosionen einfügen. Man sieht auch gleich das Highlight des Sets (zumindest für mich) den Tauntaun. Für mein Diorama brauch es halt ein paar von den Tierchen.

    Die Rückseite zeigt einem die Spielfunktionen, wie den Geschützturm den man öffnen kann, die "abschießbaren" Raketen? Bei nem Infantriegeschützturm. :rolleyes: Und Weshalb eigentlich zwei? Der Turm hat doch nur ein Geschütz. Und auch eine Funktion Rebellen aus dem Graben zu katapultieren.



    Schön sind die Figuren des Sets. Snowtrooper kann man immer brauchen, auch Rebellen kann man nie genug haben. Ob es hier einen Han Solo gebraucht hätte lass ich mal dahin gestellt. Ich mag allerdings seinen blauen Parka.



    Einem der Snowtrooper fehlt allerdings seine Waffe da dieser dafür ein Geschütz bekommt. Wohl kein deutsches Militär, da muss ja die Waffe dennoch mitgeschleppt werden. :PIch mag das Geschütz aber, auch die Idee der über ne Peitsche angebrachten Energiebox.



    Han Solo bekommt ein Tauntaun als Reittier. Wie gesagt weiß nicht ob es ihn hier gebraucht hätte, aber ich mag das Tier und brauch noch einige von ihnen.



    Was mich aber bei dem Set fast immer aufregt und bin bestimmt nicht der Einzige, ist der Sattel des Tauntaun. Gefühlt sind bei fast jedem dieser Sets die Klammern am Sattel beschädigt oder abgebrochen. Selbst wenn man von gutem Spielbetrieb ausgeht, massig Sonneneinstrahlung ect. kommt mir das zu viel vor und ich glaube eher an einen Produktionsfehler.



    Der Bau des Graben oder besser der Stellung ist wenig spektakulär. Nette Idee ist zwar die bewegliche Platte um die Rebellenverteidiger etwas "fliegen" zu lassen, aber weshalb in Reddish Brown?



    Was ich beim Bau des Geschützturms immer wieder merkwürdig finde ist der schwarze Turntable. Alles andere ist weiß, grau oder tan und dann dieser schwarze Turntable. Am besten gleich austauschen.





    Auch mag ich die Kuppel so gar nicht. Die gebogene Form den Originals wird nur bedingt erreicht. Ist beim 7666 von 2007 besser gelöst aber immerhin kann man hier die Klappe öffnen, was bei der 7666 nicht möglich war. Die 75138 hatte später nen "inverted dish" ganz gut hin bekommt, den gab es aber 2009 noch nicht.



    Ich mag aber die Idee dass man den Turm öffnen einen Soldaten in Innere stellen kann.



    Gemeinsam mit dem Schützengraben und den Figuren ist das Set dann vollständig.



    Insgesamt ein schönes Spielset. Durch die Figuren und Funktionen ist für viel Spaß gesorgt. Für ein Diorama hat es in meinen Augen aber einige Dinge die verbessert werden müssen. Wenn man das Set zu nem guten Preis bekommt kann man nichts falsch machen.

    Hab mal etwas rumgebaut und geschaut wie ich am besten die Schützengräben baue.

    Nicht wundern wegen der Farben/verfärbten Steine, für so Testbauten nehm ich was mir gerade zwischen die Finger kommt.





    Außerdem hab ich geschaut ob es nicht möglich ist die im Film zu sehenden Laufgitter darzustellen bzw. diagonal darzustellen. Hoffe versteht was ich meine. 8o


    Danke fürs Zeigen. :thumbup:

    Das ist echt ein krankes Set.

    Hab ja schon auf youtube geschrieben, wüsste nicht mal wo ich den riesen Klotz unterbringen sollte.

    Erinnert mich aber daran mal wieder die alten "Dark Emipre" aus dem Schrank zu holen und zu lesen.