Beiträge von Brick&White

    Zweites Bricksches Gesetz


    Erst nach Bestellung der fehlenden Teile und Fertigstellung des Bauvorhabens, stellst du beim längst überfälligen Steine sortieren fest, dass du die benötigten Steine doch vorrätig hattest.


    *rofl*

    Schwarze 1*8 Fliesen habe ich nicht gefunden. Allerdings ist mir eine andere Lösung eingefallen, die optisch besser wirkt als mein ursprünglicher Plan. Damit konnte ich die Überarbeitung fertigstellen, ohne zum Bestellformular zu greifen.

    Mal schauen, wann ich dazu komme Photos zu machen.

    Da gebe ich dir Recht, mir macht der Umbau sogar mehr Spaß als der reine Bau. Trotzdem kann man manche Design- bzw. Farbentscheidungen nicht nachvollziehen.

    Naja, der sachkundige Modellbauer schaut auf Fotos und Pläne und sucht die Farben möglichst nah am Original aus. Der Designer guckt zwar auch auf die Fotos sagt aber vielleicht auch mal "Nee ... Silber sieht da besser aus als Schwarz/Tan/Grün ...".

    Zweites Bricksches Gesetz


    Erst nach Bestellung der fehlenden Teile und Fertigstellung des Bauvorhabens, stellst du beim längst überfälligen Steine sortieren fest, dass du die benötigten Steine doch vorrätig hattest.


    *rofl*

    Das kann ich in diesem Fall leider ausschließen. Aber selbst wenn. Schwarze Fliesen lassen sich problemlos verwerten. Da wäre ein leichter Überschuss nicht schädlich.

    Die gröbsten detail fehler die auch echt nicht hätten sein müssen sind, die metallischen teile, die vertauschten Blinker/Rücklichter und das das MG auf der Luke befestigt ist. Alles andere finde ich verschmerzbar. Ich habe mittlerweile die meisten Fehler korrigiert und werde den Umbau später noch gesondert im Vergleich mit dem ursprünglichen Modell vorstellen.

    Die Designer von Cobi und Xingbao haben vielleicht nur erkannt, daß das Nachbearbeiten der Modelle für Euch Panzersammler ein wichtiger Bestandteil des Bauspaßes ist. Würden die alle Modelle in Perfektion ausliefern, hättet Ihr nach dem Zusammenbau nix mehr zu tun und würdet möglicherweise aus Langeweile das Hobby wechseln. 😉

    Bei den neuen Extradots ist einiges interessantes an Farben dabei. Wenn ich die irgendwo günstig sehe, muss ich mir wohl ein paar Beutel holen.


    Wange hat sich offenbar von den Dots Armbändern inspirieren lassen. Beim Steingemachten habe ich gerade welche gesehen.

    Und das Teil hat ein bei Kindern sehr beliebtes Laptop (klappbar), 4 runde Glow in the dark 1er Steine und eine Mietze!
    Was will man mehr? *a1*

    Es sind 5 Glow in the Dark. In den Sets, die ich mir geholt hatte, war jeweils ein Ersatzstein dabei.

    Wer Radkappen sucht wird mit den Sets sicher auch glücklich. Neben dem Stuhl ist auch in der Lampe eine verbaut.


    PS. Die Tierärztin und die Katze können übrigens die Köpfe tauschen.

    Für mein neues MOC habe ich wieder eine Szene im Mini/Micro-Scale Bereich umgesetzt.


    Das Motiv zeigt einen Leuchtturm, der auf einem Felsen mitten im Meer steht.

    Der Maßstab dürfte bei 1:300 bis 1:400 liegen, wenn ich die Größe eines imaginären Menschen in der Szene als Grundlage nehme.

    Somit wäre der Turm im Maßstab passend zu einigen der Schiffe von Cobi.

    Vielleicht regt das MOC ja den Einen oder Anderen dazu an, seine Schiffe mit einer passenden Kulisse zu versehen.


    Die Szene ist auf einer 16x16 Platte von Cobi aufgebaut und besteht im Wesentlichen aus Plates.

    Die Wasserfläche ist im Mehrschichtverfahren aufgebaut. Unten befindet sich eine Lage Plates in Schwarz und DBG.

    Darüber eine Schicht Plates in Trans-Clear. Den Abschluss bildet eine Schicht 1x2 Plates in Trans-Clear und Trans-Black sowie einige angedeutete Wellen in Trans-Clear.

    Der unruhige Eindruck, der dadurch entstand, ist durchaus beabsichtigt, da ich eher eine raue See an einem windigen Tag im Sinn hatte, als glattgebügeltes Wasser bei Sonnenschein.

    Der Felsen wurde durch einfaches Aufschichten von Plates geformt.


    Auch der Leuchturm ist aus 1x2 und 1x1 Plates aufgebaut. Mein ursprünglicher Gedanke war ein Aufbau aus Steinen.

    Diesen Ansatz habe ich recht früh wieder verworfen, weil das Ergebnis recht steril aussah und die langen Spalten zwischen den Steinen in diesem Maßstab recht unschön wirken.

    Durch die Plates entsteht ein Wenig der Eindruck eines gemauerten Turmes, der mir besser gefallen hat.


    Als Tür dient ein schwarzer Lampenstein, einige liegende Lampensteine in Dark Red habe ich als Fenster eingesetzt.


    Eine Käseglocke mit rundem Einerstein in Trans-Yellow als Leuchtfeuer.


    Ein Steg ermöglicht das Anlegen von kleinen Booten.


    Ich habe weitestgehen auf Steine ohne Branding zurückgegriffen.

    Die Trans-Clear und Trans-Black Plates stammen aus dem Fundus von BB, die übrigen Plates stammen von Xingbao, Woma und Playtive.


    Die Steine der Umrandung sind von Cobi, um vom Grauton zu der 16x16 Plate zu passen.


    Die Bauzeit ist schwierig zu beziffern.

    Die reine Bauzeit dürfte sich wieder auf 1-2 Stunden summieren.

    Allerdings habe ich mindestens genau soviel Zeit in meinem Steinelager verbracht und nach den passenden Steinen gesucht.



    b&w


    MOC "The LIGHTHOUSE" von Brick & White.

    Meine Entwürfe und Ideen dürfen unter den Bedingungen der CC BY-SA 4.0

    Lizenz verwendet werden.

    Um eine Kopie dieser Lizenz anzusehen, besuchen Sie https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de


    MOC "The LIGHTHOUSE" by Brick & White

    My designs and ideas may be used under the terms of the CC BY-SA 4.0 license.

    To view a copy of this license, visit https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0

    Der Beitrag von Brick&White (Das klemme ich gerade - an dieser Stelle nochmal danke dafür) hat mich da angespornt, und ich bin nicht enttäuscht worden. Ich wollte das Set nur als Teilespender, habe es aber doch einmal aufgebaut, um zu sehen, was man da hat. Und was soll ich sagen - das Set ist auch als solches einfach nur toll, zumal zu diesem unschlagbaren Preis.

    Ich habe ein Faible für solche unterschätzten Sets. Gerade unter den Ladenhütern findet man oft Perlen mit interessanten, nützlichen Teilen oder Bautechniken/Ideen, die man gut woanders weiter verwerten kann.

    ~ Steinqualität eher bescheidener Durchschnitt bis 0 Klemmkraft (bei den Blumen und Blüten) und ein Stein als Fehlguss

    Bescheidener Durchschnitt wäre ja schon eine deutliche Verbesserung zu dem was ich von Kazi in Händen hatte. Aber ich denke, ich belasse Kazi besser weiterhin auf der DONT-BUY-Liste.

    Ein schöne Feuerwehrwache. Ein tolles Beispiel dafür, was auch ohne zig verschiedene Sonderteile alles möglich war. Allerdings wirken die vier Noppen Fahrzeuge ein wenig verloren in der Fahrzeughalle.

    Wieder mal nur Teilespender zerlegen. Das Set enthält nix dessen Bau mich reizen würde.

    Aber die Mauersteine sind aus dem gleichen Rot wie die Feuerwache und der Bauernhof.

    1*3 Mit bröckelnden Kanten sind auch drin.


    Ich korrigiere mich. Das Quad is doch lohnend zu bauen. Macht mehr her, als die Dänischen Quads.


    Selbst das Spezialteil auf dem das Quad aufgebaut ist, finde ich irgendwie cool.

    Obwohl ich solche Teile normalerweise nicht mag.

    Brick&White

    Huch, die Vase ist ja mal richtig schick. 😍

    Die Tierarztpraxis enthält eine Menge schöner Teile. Ich hatte schon länger überlegt mir die zu holen.

    Da die aktuell teilweise für weniger als 5€ angeboten wird, habe ich schnell zugeschlagen.

    Die Vase hat oben innen eine Noppe. Man kann also auch Grünzeug reinstecken.

    Weniger klemmen, aber Teile sichten.

    Hier ein paar schöne Teile aus der Cobi Tierarztpraxis:

    Glastür und transparente Panele ... Der Grund warum ich das Set dreimal geordert habe.


    Aufkleber wurden weggespart. Gibt nur Prints.


    Vase und Flasche.


    Jede Menge Glow in the Dark.


    Ein klarer Verstoss gegen das neueste Design der Dänen


    Katze mit beweglichem Kopf.