Beiträge von Brick&White

    puhh... Der Leuchtturm löst irgendwie "Habbe will" aus. Aber so gefällt er mir noch nicht ganz, mit ein wenig Umbau hat der aber Potenzial :)

    Eigendlich bin ich ein großer Freund von Klemm-Leuchttürmen. Aber der Baustil des Designers triff absolut nicht meinen Geschmack.

    Ja, das stimmt, aber hier ist es echt gravierend. Gut, da fehlen auch die ganzen kleinen Tütchen weil jeder Bauabschnitt in einen Beutel verpackt ist.


    Das ist aber m.E. kein dänisches Problem, das trifft auf so gut wie alle Hersteller zu.

    Extrem aufgefallen ist mir das auch bei den Youngtimern von Cobi. Das ist eine Materialschlacht bei der Verpackung - unglaublich.

    Ich hab da vor einiger Zeit mal einen Vergleich in meinem Blog geschrieben.

    Ich gestehe, dass ich den Tütenwahn mancher Hersteller tatsächlich schlimmer finde als zu groß geratene Kartons.

    Ein großer Karton hat zwar immer was von Mogelpackung, aber wenn ich mir anschaue, das bei manchen Herstellern gefühlt mehr Plastiktüten als Plastiksteine drin sind ...

    Der Mülleimer lässt grüßen.

    Wo kommt denn jetzt schon wieder diese Behauptung her das 1x1 Lego Steine angeblich schlecht auf Cobi noppen halten ?

    Meine Erfahrung ist, dass die Noppen von Cobi einen minimal geringeren Durchmesser haben. Bei Verbindungen über mehrere Noppen ist dies kein Problem und fällt nicht auf. Aber 1 - Noppen Verbindung sind nicht sehr haltbar.

    Der Extremfall ist die 2x2 Jumperplate da stecke ich grundsätzlich nichts von anderen Herstellern drauf, weil die Klemmkraft meist bei Null liegt.

    Aber auch bei anderen Teilen habe ich das Problem. Ich hatte vor einigen Tagen einige Lego 1*1 Fliesen auf eine größere grüne Cobiplate gesteckt, damit sie beim Bauen nicht verloren gehen. Die Klemmkraft war auch dort kaum vorhanden.


    PS: War eine grüne 10*16. Einerfliesen von Lego sind darauf frei drehbar. Eine ist mir eben sogar wieder abgesprungen, als ich eine zweite Fliese auf die Plate gesteckt habe.

    In Dänemark wertet man die Sets nicht nur durch Sticker auf, man darf sie jetzt sogar selber ausschneiden:

    Jetzt fehlt nur noch ein Set mit Steinen zum selber Schnitzen.


    Die Räder kann man in der Farbe zwar als ersatzteil kaufen aber nicht diese kleinen Kappen.

    Bei einem der Small Army Quads waren solche Kappen dabei. Vor kurzem gab es das Set mal für günstiges Geld bei Thalia.



    Cobi 2164 Combat Training - Gibt es oft für 6€ und enthält jede Menge verwertbaren Kram

    Bei denn Slopes würde ich es leider mit Stickern realisieren.

    Wenn so ein Drucke nur platte Flächen bedrucken kann, dann würde ich testweise mal zwei Slopes über BRU-Steine verbinden.

    Damit müsste man eine bedruckbare Fläche hinbekommen.

    Ich habe die Bilder durchaus gesehen. Aber von denen, die in den USA auf die Verantwortung der Eltern hinweisen, werden Viele das gleiche mit Blick auf dieses Design sagen.

    Das gehört ja zu den seltsamen Phänomenen in den USA. Auf der einen Seite gibt es Gruppen, die eine gradezu zynisch-libertinäre Weltsicht verbreiten, auf der anderen Seite wird Kaffee-2-go mit Warnhinweisen versehen und Ü-Eier verboten.

    Da gebe ich dir zwar recht aber in dem Fall kommt noch verstärkt das Problem mit den Kindern dazu. Es gibt ja auch so schon immer wieder Vorfälle, bei denen Kinder die Pistole ihrer Eltern für ein Spielzeug halten und damit auf andere feuern und jetzt designen die allen ernstes eine Waffe die auch noch wirklich nach Spielzeug aussieht. :rolleyes:

    In den USA wirst Du genug Leute finden, die argumentieren werden, dass das Problem nicht die Waffen waren, sondern die Eltern, die nicht ausreichend auf ihre Kinder aufgepasst haben

    Wie kommt man auf so eine bescheuerte Idee =O

    Wenn man Gewehre als Gratisbeigabe zur Kontoeröffnung oder das allgemeine Recht Schusswaffen in der Öffentlichkeit tragen zu dürfen, gut findet, dann findet man vermutlich auch die Gestaltung dieser Pistole gut.

    Ob man Waffen aus Klemmbausteinen bauen sollte oder nicht und ob diese dann auch von Kindern genutzt werden sollten, ist fraglich. Ich finde es nicht so gut, dass sie aussehen wie bunte, echte Waffen. Mehr Phantasie wie bei Nerf hätte es schon sein dürfen.

    Grundsätzlich sehe ich das zwar ähnlich, aber in vielen Ländern hat man diese Berührungsängste nicht. Da würde man bei solchen Ideen eher irritierte Blicke ernten.


    Und Qman wird das produzieren, was auf ihren Absatzmärkten verkäuflich ist.