Beiträge von Twinnie

    Lonestone  Takeshi Ich lasse euch wissen ob ich zu leiden hatte oder ob das dann doch nicht so kritisch ist.

    Bin jetzt bei der 2. Reihe der Triebwerke angekommen. Die 1. Reihe wird mit Achsen aufgesteckt... das scheint recht stabil zu sein.

    Aber bei der 2. Reihe mache ich mir ein bisschen Sorge weil die auf 4 Noppen sitzen... mal schaun.

    Auch wenn ich etwas enttäuscht bin das sich Lego wohl rauswinden wird und mir ein klärendes Verfahren lieber gewesen wäre kann ich es aus der Sicht eines Gewerbetreibenden sehr gut verstehen und nachvollziehen wieso sich Steingemachtes um eine aussergerichtliche Klärung bemüht. Würde ich wohl nicht anders machen.

    Aber um die Geschichte mit den Figuren entgültig zu klären müsste die 3D-Marke erfolgreich angefochten werden. Ich denke wenn das mal jemand wirklich ernsthaft angehen würde und dafür ein Gofundme machen würde kähme da auch einiges an Geld zusammen um dafür gerüstet zu sein.

    Nachdem der Trench Run jetzt eine ganz schön lagen Zeit auf dem Stapel verstaubte war es mal an der Zeit. Eigentlich hatte ich ja nicht wirklich Lust darauf weil meine Erfahrungen mit Modbrix Set freundlich gesagt eher durchwachsen sind. Aber es ergab sich das ich noch ein schönes Plätzchen dafür hatte und das die Tantive von Mould King noch auf sich warten liess. :)

    Erfahrungen wurden ja schon reichlich beschrieben daher nur meine 2 Probleme mit dem ganzen:

    Die Steine.... die sind Mist. Selbst die alten Lepin-Steine fand ich persönlich besser.

    Die Farbunterschiede bei den hellgrauen sind ein ganz neues Level das ich so noch nie gesehen habe.

    Die eine Hälfte ist ok und die andere sieht aus als hätten die Steine 10 Jahre in einer Wohnung gestanden wo geraucht wird.

    Ich denke kann man auf den Bilder gut sehen da da ja auch 6000 Lumen LED-Licht unbarmherzig draufknallen. :D

    Im Regal im schumrigen Wohnzimmerlicht fällt es nicht mehr sonderlich auf und das Set ist natürlich an sich ganz schön.


    Lies sich auch relativ gut bauen... auch wenn die Anleitung ob ihrer Größe (oder sollte ich lieber sagen Kleine!) eine Frechheit ist.

    Da braucht es wirklich fast ein Lupe... ein bisschen größer als knapp über Postkartenformat wäre schön gewesen. Die hätten sie auch gleich auf Post-Its drucken können... viel schlechter ging nicht. So habe ich immer mit der Nase am Papier gehangen um zu erkennen was da los ist.

    Ich fürchte sowas hält die nicht auf. Das ist mit Photoshop eine Sache von unter einer Minute eine Seite wieder in den Ursprungszustand zu versetzen.

    Da machen es die Bausteine mit ihren kostrastreichen kantigen Ecken sogar sehr einfach weil die sich in Photoshop automatisiert mit einem Tool auswählen lassen und dann kann man die Wasserzeichen mit einem Klick rauslöschen.

    Wasserzeichen würde nur funktionieren wenn man sie semi-transparent über dem Bauschritt überlagert - aber dann kähmen wohl Beschwerden der Käufer.

    Ich hab mein "Empire over Jedha"-Set wieder gerichtet um es meiner neuen Star Wars Wand hinzuzufügen und dabei auch gleich das Lichtsystem rausgebaut weil mir das Kabelgewumsel da dran dann doch zu sehr auf den Senkel ging. :) Mal ab davon das ich das ganze 2x angemacht habe. :D
    Und dann den Sternenzerstörer ein kleines bisschen angepasst damit ich die Spaltmaße etwas besser im Griff habe.


    MCInferno Hab jetzt beim Großhändler gesehen das der UVP bei 59,99 liegen soll und der ab August im Handel ist. 60 finde ich schon ein bisschen happisch. Vielleicht haben wir ja Glück und Amazon verkauft ihn... dann ist vielleicht noch was drin.

    Also ich wurde bestens unterhalten von dem guten Mann... hab erst überlegt ob ich ein Abo dalasse damit ich nichts von seinen genialen Ergüssen verpasse... aber soweit bin ich dann doch nicht gegangen. Weil das Productionvalue seiner Videos hat mir nicht zugesagt - da ist noch viel Potential zur Verbesserung. ;)
    Und das ganze hat auch Rätselpotential weil man hin und wieder mal scharf mitdenken muss was er da grad überhaupt meint.

    Habs vorhin mal auf meinem Note 20 runtergeladen... und so gern ich was anderes erzählen würde ;) funktioniert es doch tadellos.

    Selbst in meinem Minibüro konnte ich eine Bühne erstellen und eine Legofigur tanzen lassen.


    Aber nachdem ich es jetzt wieder runtergeschmissen haben muss ich mich erstmal von dem digitalen Zuckerschock erholen den mir das ausprobieren eingebracht hat. :D

    Na ja... was soll Lego auch groß passieren wenn sie für über 90% der Käufer immer noch der einzige Klemmbausteinhersteller sind und ein Quasi-Monopol geniessen?

    Das dauert noch ein paar Jahre bis die wirklich unter Druck geraten weil andere Hersteller mehr auf den Markt drängen und sich die Schleusentore nicht ewig geschlossen halten lassen. Bis dahin melken die die Kuh so gut wie es irgendwie geht. :D

    Soweit ich weiss ist gerade Qman vorsichtig was die noch geschützten Steine angeht und designed eigene Versionen.

    Und was den Keil angeht... seien wir mal ehrlich. Den gibt es schon immer seit die Alternativen aufgetaucht sind. Nur war das bislang immer ein bisschen unter der Oberfläche verborgen weil bis vor 1 Jahr nur "Eingeweihte" überhaupt wussten das es Alternativen gab. "Buidling Bricks for Happiness" hat es letztes Jahr für einige Zeit geschafft da ein Pflaster draufzukleben - obwohl selbst dort in den Streams hin und wieder mal Sprüche in die ein oder andere Richtung gemacht wurden.


    Jetzt ist das Thema aber so groß geworden das immer mehr Leute mitbekommen das das selbst aufgebaute Image des freundlichen Familienkonzerns von Lego nicht so recht mit deren Geschäftspraktiken zusammenpassen will. Und wie das so ist... ist die Menge von Menschen groß genug geworden fallen die 5% die sich nicht im Griff haben viel mehr auf als vorher wo sie keine Bühne hatten.
    Ich hab auch geschimpft über die aktuelle Aktion... aber mir würde es im Leben nicht einfallen deswegen jemanden zu Beleidigen weil er Lego baut oder bei Lego arbeitet - oder dem Zoll zu schreiben wie selten dämlich sie sind sich einspannen zu lassen. Mir ist klar das die nur ihren Job machen... das das System ausgenutzt wird ist ja nicht die Schuld des Zolls oder jemanden der bei Lego in den unteren Abteilungen arbeitet.



    Und was den PR Gau angeht... doch... Lego ist so dumm. Die haben immer noch nicht verstanden wie Social Media wirklich funktioniert. Oder es interessiert sie nicht solange Oma und Opa im Supermarkt weiter die Kindersets kaufen. Lego hat glaub ich die Haftung mit der Basis verloren und in Billund wird wahrscheinlich verwundert auf das kleine Gallien geschaut was da gerade abgeht. :D Ich glaub die wissen gar nicht was sie machen sollen um das Feuer zu löschen.

    Heute war es mal Zeit was wirklich Altes aus den Dark Ages auszugraben - den UCS TIE/ad von Vader copied by Lepin. ;)

    Da das Set an sich wohl mehr oder weniger jedem bekannt ist beschränke ich mich auf ein kurzes Fazit und zeige ein paar Bilder.


    Die Steine sind die Alten von Lepin und wenn man gerade ein Set von Mould King aufgebaut hat ist der Unterscheid sehr offensichtlich. Die alten Lepin-Steine fühlen sich "leichter" an und sind ein bisschen knatschig. Da hat sich die Qualität der "China-Steine" seit Lepin deutlich verbessert. Da das Set aber keine abenteuerlichen Bautechniken hat war die Steinequalität völlig ausreichend.
    Die Drucke sind von guter Qualität und das transparente Teil ist in gutem Zustand. Dafür das das Set schon durch mindestens 2 Hände vor mir gegangen ist sieht es noch gut aus. Es gibt leichte Kratzer und Gebrauchsspuren... aber nichts was mich persönlich stören würde. Ich denke inzwischen dürfte das nicht so einfach sein das noch zu bekommen.

    Die Anleitung ist angenehm dünn - da geht auf jeder der 43 A4-Seiten ordentlich was ab was die Steineanzahl angeht. Ich denke da hat Lepin damals die Lego-Anleitung verkleinert und auf weniger Seiten verteilt. Ist aber immer noch groß genug damit man sehr gut danach bauen kann. Und es ist noch eine der klassischen Fehlersuchbild-Anleitungen - mal eine schöne Abwechslung.

      



    Und hier noch ein paar Bilder vom fertigen Modell - macht sich gut im Regal und meine vor kurzem neu gebaute Star Wars-Wand ist schon wieder fast voll. :D

    Brick&White Wenn ich das mit der Figur richtig verstanden habe ist das ein schwebendes Verfahren und da es seitens Lego keine weiteren Maßnahmen nach dem Widerspruch von Steingemachtes gab gibt es derzeit kein Verkaufsverbot wegen der Figuren... somit auch keine rechtliche Grundlage um die Einfuhr zu verhindern?

    Korrekt was den Antrag angeht. Aber Lego hat als Grund bei der Eintragung anscheinend angegeben das Steingemachtes unter Verdacht steht Urheberrechtsverstöße zu begehen und das ist so einfach nicht korrekt. Daher gehe ich davon aus das das eine missbräuchliche Verwendung des an sich nützlichen Instruments des Eintrags im ZIS ist und somit mal drastisch gesagt ein Dick-Move um Konkurrenz so lange es irgendwie geht aus dem Deutschen Markt zu halten.

    Leider wird die Rechtmässigkeit eines Eintrags seitens des Zolls anscheinend nicht so wirklich geprüft sondern verlässt sich auf die Aussage des potentiellen Rechteinhabers. Würde mich interessieren welche Dokumente Lego da im Rahmen der Eintragung übergeben hat das das durchging. Was mich in dem Zusammenhang sehr verwundert ist der Umstand das der vom Eintrag Betroffene vom Zoll keine Mitteilung bekommt das er eingetragen wurde und damit auch kein Widerspruch möglich ist bis es zu spät ist. Gerade bei einer Deutschen Firma dürfte ein kurzer Brief kein Problem darstellen...


    Ich bin schon sehr gespannt ob Henry von Klemmbausteinlyrik wirklich die Unterlagen vom Zoll erhält die er im Rahmen des IFG-Bund angefordert hat und was die dann enthalten. Die Aufarbeitung des ganzen wird mich Sicherheit noch eine ganze Zeit lang dauern.

    Das mit dem bis aufs Blut verteidigen habe ich auch noch nie verstanden. Auch nicht bei so Sachen wie PC-Hardware wo Intel/Nvidia gegen AMD ja auch schon immer am brodeln war. Als ob man jemanden "sein" Lego wegnehmen würde wenn es andere Hersteller auf dem Markt gibt. Ich weiss nicht welche Angst da mitschwingt... das Lego Pleite geht wenn es Konkurrenz gibt? Der Schritt dann weiterzudenken das eine Firma die bei Konkurrenz Pleite geht ordentlich was falsch macht wird nicht gemacht.

    Und oft drängt sich mir der Eindruck auf das die die am lautesten sind in irgendeiner Form von Lego abhängig sind... vielleicht durch ein Geschäftsmodell das man ausschliesslich auf Lego aufgebaut hat oder das man Angst hat das die wertvolle Sammlung die im klimatisierten Keller als Anlagegut liegt im Preis fällt wenn die Auswahl größer wird.
    Das ist mir z.B. selbst bei verschiedenen Auftritten einiger YouTuber bei Building Bricks for Happiness aufgefallen als da die vielen Livestreams liefen.