Beiträge von noppenschmied

    Hallo,

    nach einem Heldenvideo bin ich auf idena und Nanobricks aufmerksam geworden. Besonders der Reichstag hat mir gut gefallen.

    Gut....dieser Fuzzelkram ist nicht wirklich etwas für mich (dachte ich), aber ich brauchte dringend eine Ablenkung von meinem Coaster, bei dem ich gerade nicht weiterkomme.

    Ablenkung:

    Oh ja...das war es wirklich. So ganz anders, so winzig und nichts für Grobmotoriker mit dicken Fingern. Und, und das finde ich richtig klasse, total retro. Reines "bricken", keine Baurichtungsumkehr, keine Sondersteine....zurück in meine Kindheit....nur kleiner.


    Jetzt aber zum Set ansich:

    Zwei Tage nach der Bestellung war es da.

    Ein hübscher kleiner Karton, in dem Steine und Aufbauanleitung bequem Platz fanden.

    Ein kleines "Fenster" unten rechts zeigt dem Baumeister worauf er sich einlässt. Hier wurde die Tüte mit den 1x1ern untergebracht. Eher abschreckend. :-)


    Worauf man sich einlässt....



    Alles ausgepackt.

    Sieben Tüten (sinnvoll sortiert) und sechs Platten (12x12 Noppen).

    Die Anleitung ist relativ kurz. Für 651 Steine wurden 21 Bauschritte spendiert und stellt keine große Herausforderung dar.


    Nur mal, um sich ein Bild von der Größe zu machen:

    36x24 Noppen auf einem DIN A4-Blatt.


    Ich überspringe mal ein paar Schritte und komme (nach ca. 1,5 Stunden und etwas genervt) zu Bauschritt 8.

    Man erkennt schon, was es werden soll. Sehr filigran und eigentlich ganz cool gemacht.


    Nach einer weiteren Stunde und zwei Tassen Kaffee hatte ich das Ergebnis in der Hand.


    Fazit:

    Ein filigranes Geduldspiel für ein schmales Geld.

    Klassisches "Steinchen-auf-Steinchen-stecken", so wie ich es von früher kenne.

    Und es hat mir richtig gutgetan. :-)

    Klemmkraft war übrigens überraschend gut, auch wenn die Gesamtstabilität erst ab Bauschritt 9 wirklich gut wurde.

    Anfangs wird sehr wenig überlappend gearbeitet.


    idena (oder wer auch immer dahintersteckt) macht einen guten Eindruck und ich kann sie durchaus weiterempfehlen.

    Moin in die Runde. Schön, dass ihr eine Plattform für Noppensteine und AFOB und nicht (nur) Legosteine und AFOL bietet. Seit dem Ende meiner "Dark Age" (ca. 35 Jahre) im März 2019 habe ich so unfassbar viele neue Bautechniken und auch einen ganzen Satz neuer Hersteller kennengelernt. Krass, wie sich die Steinewelt verändert hat. Auch habe ich in dieser recht kurzen Zeitspanne Menschen kennengelernt, die einen regelrechten "Rassismus" gegen Nutzer/Liebhaber alternativer Hersteller pflegen. Ich freue mich darauf, wenn wir hier eine echte Steine-Multikulti-Gesellschaft aufbauen können. Liebe Grüße Der Noppenschmied