Cobi 1972 - BP Waschanlage

  • Preis
    zwischen € 5,- und € 15,- für OVP
    Setnummer
    1972
    Steineanzahl
    273
    Erscheinungsjahr
    2013
    Minifiguren
    1

    Servus beinander!


    letzter Teil der dreiteiligen Cobi-Trilogie zu den Limited Edition-Sets für BP.


    Wie üblich ein klassischer Cobi-Karton aus den Jahren 2012-2013. So von vorn...


    ...und so von hinten.



    Kleines Infos über das Set, wie immer halt, nix neues, halt alles in gewohnter Manier.


    Jajajaja, grünes Ying-Yang für die Daoisten unter uns, eine inverted Triskele in SW, nur Leute, die über fünf zählen können, keine Kinder unter drei aus Europa essen, usw. usf.


    Hurra, Pigtails mit kräftigen Oberarmen... Nun ja, wer auch immer maskuline Frauen mag, solls ja auch geben.


    Generell ist zum Karton zu sagen, dass er der einzige von den drei Sets (1971, 1972 und 1973) ist, der nicht zugeklebt wurde mit einem Cobi-Klebeband zugeklebt wurde.

    Dieser Karton ist, wie heute üblich, cobitastisch bombastisch zugeklebt/verleimt.

    Auch ist hier der Produktionsstempel auf der Innenseite der Lasche nicht mehr ein richtiger Stempel mit Datum sondern schon der Aufdruck durch einen richtigen Drucker ist drauf.



    Die Anleitung auch hier keine Überraschung wer Cobi kennt.


    41 Bauschritte zählt das Druckerzeugnis.


    Klammergebunden wie eh und je.


    Wie auch in den letzten Sets, hier eine "Postkarte" über den Hinweis der drei Limited Edition-Sets sowie ein kleiner Aufkleberbogen - leicht transparent, drum musste ich den auf die graue 16x16-Platte legen, damit man irgendwas erkennt.


    Auch hier wieder 8 Sackerl, davon eins mit der Figur.

    Die 16x16-Plates sind einfach nur toll, davon hätte ich gerne viel mehr.


    Die Figur auch hier mal wieder wie beim anderen Set sehr maskulin oder vielleicht auch eine Frau in einem Männerkörper?

    Wurscht, Genderthemen sind nicht meins.


    Schauts euch mal die Oberarme und den Brustkorb an, wenn die Tante nicht 150 kg Bankdrücken schafft, dann weiß ich es auch nicht.

    Die Figur kannst doch hernehmen und sagen, dass die Tante ein IFBB-Profi ist.

    Ich bin mir 100% sicher, die könnte auch Kokosnüsse mit ihren Pobacken zermalmen.


    Die größten Fliesen ever in weiß - kein grober Kratzer drauf, das freut mich echt, das macht Spaß!


    Sag ich doch dass die ein Bodybuilderprofi ist, wenn die ordentlich aufgewärmt ist, reißt die sogar Bäume raus oder verlegt gewaltige Fliesen.

    Mit links.


    Der Bau auch hier per se nix aufregendes, es baut sich gemächlich aber nicht langweilig vor sich hin.

    Es dürften ruhig für mich mehr Teile pro Bauschritt sein, aber das ist schon ok so.


    Das hat mich geärgert und es stört mich echt. alle großen Transclear-Teile für die Seitenscheiben haben alle - alle - alle das CE-Zeichen drauf.

    Es ärgert mich immer noch wenn nur daran denke. Was sich Cobi hier gedacht hat? Pfui, Böse! Gibt Abzüge.


    fertig. Aufkleber (6 Stück) sind auch alle drauf, beim Enter-Aufkleber wurde hier mit Baurichtungsumkehrer gearbeitet, an denen dann zwei curved slopes hängen (1x4).

    Lego oder andere hätten es mit inverted slopes gelöst.


    Wie Cobi die Bürstendarstellung gelöst hat, finde ich echt amüsant und tricky zugleich.

    Man nehme oben sieben und auf den Seiten jeweils acht Zahnräder in Grün, ziehe diese auf eine Kreuzachse drauf und lasse diese in 2x2 Steinen mit Pinaufnahme ruhen.


    Die Bürsten hier lassen sich bewegen, auch der ganze Reinigungskopf (?!) lässt sich dank Fliesen hin und her schieben. Oben quasi ist zwischen Decke und Gebäude ist ein knapper Freiraum, wo quasi der Reinigiungskopf mit den Bürsten wie ein Schlitten hin und her fährt.



    Hier die Ausfahrt.


    So das Set von oben mit den gewaltigen Fliesen.



    Das kleine Autschgerl oder Töfftöff wird bei Zeiten noch umgebaut auf 4w, es bietet sich förmlich an. Das Lenkrad gefällt mir, schaut ein wenig aus wie von Kitt aus Nightrider.


    Also, Fazit:


    Ich würde dem Set eine 2- geben, einfach, weil z.B. der Reinigungskopf mit den Bürsten durchaus nicht üblich bei Cobi wackelig ist und nicht allzu robust ist. Bei starker Bespielung kann sich hier schon eine Bürstenteil der Seite lösen. Auch noch ärgerlicher als die Bürstenstabilität ist das CE-Logo auf den Scheiben, weils einfach stört.


    Aber, das Set ist aus dem Jahre 2013 - in der Zwischenzeit hat Cobi gezeigt, dass sie auch noch ganz anders können, ich würde mir gerne heute mehr Häuser von Cobi wünschen und weniger Panzer.


    Danke für eure Aufmerksamkeit, genießt euren Tag und seid effizient beim Bau!

    Ich hab so vieles gern was eckig ist...

    - Lego (am liebsten nur bis 1995/1996)

    - Klemmbausteine (aller Art, am liebsten Sets im Retrobrick-Style)

    - Volvo (964 3.0 1990)

    - alte PC (bis 2001)

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.