LEGO Ideas 2020 - 1.Reviewphase / 10 TSD-Gewinner


  • Hallöchen liebe Noppensteinwelt Fans,


    Dies ist der aktuelle Gerüchte Thread rund um das Thema Ideas 2020 - erste Review Phase.

    Welches Set hat die 10.000 Unterstützer erreicht und könnte auf dem Markt landen?


    Lasst uns hier diskutieren und mutmaßen.


    Viel Spaß,

    Überblick der Entwürfe der 1.Review Phase 2020 die 10.000 Unterstützer erreicht haben:

    Bild Entwurf Designer/Fan Tage bis 10k Lizenz
    1. Mary Poppins Disneybrick55 97 Ja
    2.

    Tesla Cybertruck BrickinNick 47 Ja
    3. Untitled Goose Game

    A Fellow Player 22 Ja
    4. UCS Chitty Chitty Bang Bang Norders 425 Ja
    5. The Train Station: Stuttgart Bricky_Brick 256 Nein
    6. SpaceX Falcon 9 (Saturn V Scale) Lego_Aviator 740 Ja
    7. Mini-fig Scale Project Gemini Stevenhoward27 624 Ja und Nein
    8. Retro Bowling Alley Astronaut Avila 750 Nein
    9. Indiana Jones Trilogy BenBuildsLego 53 Ja
    10. Bricks & Blooms Bricked1980 425 Nein
    11. Sonic Mania toastergrl 380 Ja
    12. The Great Fishing Boat

    EdouardClo 189 Nein
    13. Knight Rider - KITT Jimmi-DK 674 Ja
    14. Pistenraupe (Snow-groomer PRINOTH LEITWOLF) redera00 770 Ja
    15. Das Schloss im Wald (Castle in the Forest) poVoq 85 Nein
    16. Coralines Pink Palace Apartments Hwachtman 754 Ja
    17. Historisch genaues Rom daevead 252 Nein
    18. Ruiniertes Haus kirteem 75 Nein
    19. Die Krosse Krabbe ExeSandbox 43 Ja
    20. Arbeitswasserfall - mit kontinuierlich fließendem Wasser LEGOParadise 140 Nein
    21. Futurama Planet Express Hauptsitz, Raumschiff und die Crew >td >223 Ja
    22. Königin - Der Wunder-Express Artistic Shadow 449 Ja
    23. The Iron Gigant BrettCuv 744 Ja
    24. Die Legende von Zelda BotW: Hyrule Castle BrickGallery 33

    Ja
    25. Blue Origin New Glenn Rocket Matthew Nolan 240 Ja
    26. Erdkugel (The Earth Globe) Disneybricks55 89 Nein


    Marry Poppins schafft als erster Entwurf die 10.000 Grenze


    Es ist der erste LEGO Ideas Entwurf, der es im Jahr 2020 geschafft hat, die nötigen 10.000 Unterstützer zu erreichen: Der Entwurf der Cherry Tree Lane aus dem 1964er Klassiker „Mary Poppins“ wird damit von LEGO in der ersten Review Phase 2020 begutachtet werden




    .

    Der rein digital konstruierte Entwurf stammt vom Fan Designer Disneybrick55, der mit dem Vorschlag nur 97 Tage für das erreichen der 10.000 Votes benötigte. Der Vorschlag besteht aus rund 2.900 Teilen und beinhaltet insgesamt 8 Minifiguren: Mary Poppins, Bert, George Banks, Winifred Banks, Jane Banks, Michael Banks, Admiral Boom und Mr. Dawes Jr.


    ... "definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten" ...

  • Wow, der Entwurf hat Potential. Da könnte ich schwach werden. Wenn dann auch wenigstens das Haus Nr. 17 der Banks noch nette Details aufweist, kann das für mich teuer werden.


    Nur die Straßenmalereien fehlen mir ein wenig.

  • Wodurch kommst du zu der Vermutung? Zumindest hätten sie.mit dem Lizenzgeber bereits mehrere Verträge und der scheint mit Lizenzen gegenüber Lego auch nicht abgeneigt zu sein.


    Zielgruppe dieses Sets wären sowohl Erwachsene als auch Kinder (Tochter 1 findet Mary Poppins total klasse)


    Der potentielle Verkaufspreis dürfte aber ein Thema werden. Bei der Teilezahl schätze ich ihn in der Ideas Welt bei 200-250 €.

  • Das Set wäre genial!
    Beim Anblick des Strassenzugs, sehe ich vor meinem geistigen Auge, wie aus den Fassaden Modulars entstehen *l3*
    Verdammt, ich brauche mehr Platz und viiiieeeeel mehr Noppensteine *rofl*

  • Im Film war in den beiden Nachbarhäusern auch keine Handlung, daher wurde dort wahrscheinlich auch nichts gestaltet. Dort war nur die Handlung auf dem Dach von "Admiral Boom" der stündlich die Kanone abfeuert.


    Aber du hast schon recht, in den Häusern rechts und links sieht es eher wie bei einem Wange-Haus aus. Für mich ist aber auch die Handlung im Haus der Banks wichtig, daher finde ich es schön, dass zumindest das Haus von innen ausgestaltet ist. Mit der Tatsache, dass es vermutlich ein Puppenhaus ist, könnte ich leben. Das konnte ich schon beim Lebkuchenhaus und für mich ist das ein Set, das man auch mal nett auf die Anrichte oder in die Vitrine setzt und von der Straßenseite aus betrachtet.


    Beim "Central Perk" und beim "Big Bang Theory" Set hatte man ja auch nur Puppenstube und nicht mal eine Hausfront. Bei solchen Film- und Ferhnsehumsetzungen muss man halt immer gucken, was einem die Vorlage an Material anbietet.


    Man müsste mal sehen, was Lego anschließend daraus macht. Das kann auch noch ganz anders werden.

  • Marry Poppins kenne ich zwar, hab aber nicht wirklich irgendwelche erinnerungen daran. Aber die Gebäude sind schon schick, macht was her der "Straßenzug".

    Wie Buttermaker schon schrieb, due Häuser zu Modulars erweitern wäre Hammer.

    Preisllich kann ich mir bei Lego 200+€ gut vorstellen wenn ers erscheinen sollte.

  • ein weiterer Lego Ideas Entwurf knackt die 10.000 Unterstützer, der Tesla Cybertruck



    Der Entwurf von BrickinNick benötigte knappe 47 Tage um die vollen 10.000 Unterstützer zu bekommen.

    Der Entwurf des LEGO Cybertrucks wird nun mit Erreichen der 10.000 Unterstützer im Rahmen der ersten Review Phase 2020 vom LEGO Team begutachtet. Ob das Set umgesetzt wird, hängt unter anderem natürlich auch davon ab, ob Tesla bereit wäre, LEGO hierfür eine Lizenz einzuräumen.

    ... "definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten" ...

  • LEGO Ideas Entwurf zum „Untitled Goose Game“ knackt die 10.000 Unterstützer


    Ein Paradebeispiel, wie man bei LEGO Ideas ein Set innerhalb kürzester Zeit zu 10.000 Unterstützern und damit in die offizielle Review Phase bringen kann,

    ist der digitale Entwurf zu „Untitled Goose Game“, der heute in kürzester Zeit die Schwelle überschritten hat.


    Der Entwurf zu dem Stealth-Puzzle-Game "Untitled Goose Game" brauchte gerade mal 22 Tage um die 10.000 Unterstützer voll zu machen

    und war damit z.B. schneller als die Pirate Bay, die letztes Jahr 25 Tage benötigte. Details über die Anzahl der Teile bleibt der Designer A Fellow Player schuldig, schätzungsweise dürften es so rund 150 Teile sein.

    Klar ist nur: Das Set beinhaltet eine Minifigur und eine Gans – die allerdings im Entwurf noch von einer Möwe personifiziert wird.


    Weitere Bilder und Infos findet ihr Hier.




    ... "definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten" ...

  • Ich wusste nicht, dass es sich hier wieder um ein Lizenzthema handelt, die ich eigentlich nicht mag. Aber dieses kleine Set hat mich aus 3 Gründen angesprochen:


    1. Es ist klein, nicht schon wieder 1000+ Teile.

    2. Die Szenerie ist so ganz anders, mal ein Garten, wir haben viel zu wenig Landwirtschaft.

    3. Auch wenn der Hype um das Spiel wieder abebbt, kann das Set als Ergänzung in einer Stadt stehen bleiben


    Auch wenn es unwahrschenlich ist, dass es produziert wird, finde ich es einfach schön. Es reizt mich, es nachzubauen.

  • Nach 425 Tagen die 10.000 Unterstützer erreicht:
    LEGO Ideas Entwurf zu UCS Chitty Chitty Bang Bang



    Der LEGO Ideas Entwurf des „UCS Chitty Chitty Bang Bang“ hat ein sehr gesundes Wachstum bis zu den 10.000 Unterstützern gezeigt und

    die Schwelle über Nacht erreicht. Der Entwurf beruht auf dem Buch „Tschitti-Tschitti-Bäng-Bäng. Die Abenteuer eines Wunderautos“ von Ian Fleming

    und dem gleichnamigen Musical-Fantasyfilm.


    Der rein digital konstruierte Entwurf stammt vom Fan Designer Norders, der mit seinem Vorschlag 425 Tage für das Erreichen der 10.000 Votes benötigte.

    Es ist bereits der zweite Versuch dieses Modell über die benötigte Hürde zu tragen. Beim ersten Mal erreichte die Einreichung jedoch lediglich 1.688 Begeisterte.

    Der Vorschlag besteht aus rund 2.000 Teilen. Außerdem sieht der Entwurf Caractacus Pott und Truly Scrumptious als dekorative Minifiguren zur UCS-Plakette vor.


    Das Set basiert auf dem einzigen veröffentlichten Kinderbuch des James-Bond-Erfinders Ian Fleming von 1964, der dieses Buch für seinen Sohn Caspar schrieb.

    Die deutschsprachige Übersetzung von Ursula von Wiese wurden 1965 und 1966 in zwei Bänden unter den Titeln „Tschitti-tschitti-bäng-bäng - Die Abenteuer eines Wunderautos“ und „Tschitti-tschitti-bäng-bäng. - Die neuen Abenteuer des Wunderautos“ mit den originalen Illustrationen von John Burningham veröffentlicht. 1968

    wurde das Buch als Musical-Fantasyfilm umgesetzt und sowohl für den Oscar als auch den Golden Globe im Jahr 1969 nominiert.


    Erstellt wurde der Entwurf mithilfe von stud.io und zeigt viele verchromte und gold-verchromte Teile wie das Fahrzeug aus dem Film. Der Fan-Designer hat sich

    für eine erste reale Version die benötigten Originalteile von LEGO bei externen Anbietern verchromen lassen, um das Modell nach seinen Wünschen umzusetzen.

    Ihm ist jedoch auch bewusst, dass LEGO im Fall einer Umsetzung andere Elemente verwenden würde, und hat dafür auch bereits zwei realistischere Vorschläge zur Demonstration erstellt

    ... "definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten" ...