Laser Pegs 18601 - Fire Truck (Feuerwehrwagen)

  • Preis
    16,99
    Setnummer
    18601
    Steineanzahl
    280
    Erscheinungsjahr
    2018
    Minifiguren
    2
    Hersteller
    Laser Pegs

    Servus Gemeinde,


    meine Frau (die Beste von allen) hat mir heute was feines mitgebracht.


    Beim Anblick war ich hocherfreut auf die Herausforderung, denn Doschdn sein Video über den Müllwagen von Laser Pegs (Link zum Video vom Doschdn) und von Johnny's World (Link zu dem Hubschrauber) waren mir noch leibhaftig in Erinnerung.


    Ob ich auch so ein Montagsset habe?

    Finden wirs raus!


    Achtung, diesmal wird's ziemlich bild- und videolastig.


    Vorderansicht...


    ...und so schauts hinten aus.


    Das übliche blabla mit CE, grüner Punkt, keine Kinder unter drei essen, Straßenbahn, mit den Händen rumfuchteln, usw. - moment, Oxford-Logo drauf? Sapralot, jetzt samma aber echt neugierig. Oxford hatte ich noch nie in Händen!


    Importiert via Italien, laut Sticker am Karton hier.




    Der Karton hat einen Tragegriff, wozu erschließt sich mir nicht, aber beim ursprünglichen Preis irgendwo zu erwarten.


    Fünfzig Euro... für 280 Teile. Stolze Summe, aber für 17 gings mit. Gekauft offline im TK Maxx im PEP in München-Neuperlach.


    Die Schachtel macht einen durchaus hochwertigen Eindruck, also fühlt sich gut an, keine scharfen Kanten oder.

    Zwei durchsichtige Klebebandstreifen trennen den AFOB vom Inhalt.



    Es sind ja zwei Minifiguren im Set, eine davon zum Glück schon komplett fertig gebaut!


    Sieben Säckchen sinds, im Verhältnis überschaubar. Nix durchnummeriert oder so. Shantou-Style halt, einfach semi-konzeptlos in die Säckchen abgefüllt (Abfüllung wirkt eher nach Steineart, sehr 80er vom Dänen) und danach durch den AFOB auf Schüsseln verteilt. Bin schon a bisserl verwöhnt vom Dänen mittlweile, aber bei 280 Teilen ist das ok. Jedoch darf man für UVP € 49,99 durchaus dänische Ansprüche stellen - die so nicht gegeben sind an dieser Stelle.


    Was mich aber auch verärgert hat bei einem Fünfzig-Euro-UVP-Set mit lediglich 280 Steinen war die Tatsache, dass Sticker dabei sind.


    Ja, schöner dampfender Haufen Dung. Gestanzt, leicht transparent, Qualität soweit in Ordnung, hab schon schlimmeres an Stickerbögen gesehen.


    Babylonisches Sprachgewirr für die Bedienung der Leuchtelemente und Garantiegedöns, erste Seite Englisch und danach jeweils alle anderen gängigen Sprachen als Faltblätter.


    Da fiel mir was auf...


    Da oben steht immer die jeweilige Sprache drauf. Hier Englisch.


    Da ich mal vor vielen vielen Jahren mal Wahlfach Russisch hatte (kaum was hängen geblieben, lediglich kann ich noch kyrillisch lesen und schreiben), fiels mir gleich ins Auge.


    Da steht ernsthaft drauf: английский, also Englisch auf russisch. Einfach den englischen Text wohl gnadenlos durch den Google Translator durchgeprügelt.

    Muss man nicht verstehen. Es ist ein Fünfzig-Euro-Set, da sollte sowas nicht passieren.


    Ende Teil 1.


    Ich speichere vorsichtshalber mal ab, weil ich das mit dem Smartphone mache und Sorge habe, dass die Bilder alle weg sind.


    Tante Edit: Sie waren auch alle weg. Alle neu hochgeladen. Wenn das später nicht Extra Noppis wert ist! :P

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei rein bei just.bricks

    5 Mal editiert, zuletzt von takeshi () aus folgendem Grund: Bilder alle weg. Man muss mit Android alles auf einen Rutsch machen und darf den Browser nicht in den Hintergrund switchen um einer anderen App was zu prüfen. Danach sind alle Bilder weg, die hochgeladen wurden. Bug?

  • Jetzt kommt Teil 2, weil Unboxing ist durch.


    An dieser Stelle fange ich mal mit den Figuren an. Ich finde sie sehr erfrischend, es sind keine Klone vom Dänen sondern durchaus durchdacht. In wie weit aber hier das Thema 3D-Markenschutzgedöns hier zum tragen kommt, weiß ich nicht. Das weiß nur der liebe Gott und eines Tages ein Urteil.


    Man möge bitte mitteilen, ob das hier Oxford-Minifiguren sind. Weil wenn ja, habe ich so ziemlich meine neuen Lieblingsfiguren gefunden - Warum erkläre ich gleich.


    Fertig gebaute Displayfigur aus der Packung in der Vorderansicht.


    So von der Seite. Der Schutzhelmrucksack hat zwar ein Transclear-Visier, aber kann man nicht bewegen, nur durchschauen.



    unplugged. Der Aufdruck ist Note 3, nix verwischt aber auch nicht superscharf. Die Prints auf dem Kopf aber sind durchaus Dänen-Niveau der 90er/frühen 2000er. Keine. Verdammten. Wendegesichter.

    Erfreulich, gut so!


    Ah, der Kollege aus Billund ist da zum Vergleich. Sagt, was ihr wollt, aber das Gesicht des Laser Pegs-Feuerwehrmann schaut nach richtiger Arbeit aus, nach harten Einsätzen, oft in Lebensgefahr für andere, wenig Schlaf, viel Verantwortung, wenig Geld, etc.

    Während der gute Mann aus Billund daneben eher nach einem ruhigen Leben mit wenig Stress und viel Freizeit ausschaut. Der ist sicher verbeamtet.


    Aber, anständige Feuewehrler halten immer zusammen, egal woher sie auch immer kommen mögen.


    Der Größenvergleich von beiden Figuren ohne Ausrüstung, daneben in Rot-Weiß eine Messsäule fünf Bricks hoch.


    Die aus den 70ern stammende 5-Bricks-Mindest-Raumhöhenkonvention in Gebäuden, aufgestellt durch die Dänen gilt es zu prüfen. Wäre doch unsinnig, wenn die Feuerwehrler immer den Kopf einziehen müssen beim Einsatz!


    Ohne Ausrüstung sind beide gleich hoch (ca. Vier Bricks).


    Mit Ausrüstung geht's auch, wir bleiben unter fünf Bricks. Die Steinestädte dieser Welt können gerettet werden!


    Thema Ausrüstung am Mann. Kann ein Legomann seine Truppe wechseln und umgekehrt?


    Ja und nein. Der Laser Pegs-Mann kann wechseln, die Ausrüstung ist aber minimal zu groß. Helme passen 1:1.

    Der Mann aus Billund aber hat oft Zeit zum Pumpen (im Fitnessstudio der Feuerwache mit seinen Brudis), daher bekommt er den Schutzhelmrucksack nicht über die Schultern. Vom Kopf her würde es grad und grad noch gehen. Also nix mit fremder Ausrüstung arbeiten.


    Figur Nummer zwei. War komplett zerlegt. Tutto completto. Der hat den gleichen Anzug, aber anderes Gesicht. Der ist eher auf Krawall gebürstet, schaut draufgängerisch aus. Wenn der nicht mal selbst irgendwo Feuer legt um hinterher als Held gut dazustehen. Oder Schlägereien anzettelt.


    Ich mag die beiden Feuerwehrler von Laser Pegs.


    Aber, die können was, was andere nicht können. Tanzen.


    Die Knie sind beweglich!


    Die Hüfte kann geschwungen werden!! Der Draufgänger hier war übrigens Landesjugendmeister im Limbo-Tanzen. Da staunt der Pumper-Kollege aus Billund. Jaha, Muckis sind nicht alles!


    Apropos, es hat einen Grund, warum einer zusammengebaut ab Werk schon war.


    Der Schutzhelmrucksack kann nämlich leuchten.


    Mit Blitz halt nicht so effektvoll. Aber seien wir froh, dass es seit den 90ern weiße LED gibt.


    🎶 Storytime with Takeshi 🎶

    Früher, lang bevor es Lightstax, Laser Pegs und all die anderen Beleuchtungslösungen gab, da gabs nur vom Dänen die 9V-Blöcke 4x8x4 und die Lightbricks in 1x4 mit den zwei kleinem Glühbirnchen drauf. Batterie war sauteuer für das bisserl Licht, im Gebäude war der Raum gleich voll mit so einem 9V-Klotz.


    Ganz früher, so 60er bis 80er sogar, haben ganz hartgesottene Lego-Erbauer selbst kleine Leitungen mit Minifassungen und 4,5V-Batterien verlegt. Hat aber manchmal das Häuschen zum (dahin)schmelzen gebracht durch die Hitzeentwicklung des unglücklich montierten Glühbirnchens, also die darüberliegendenden oder danebenliegenden Platten/Steine. Also wenn ihr mal leicht verzogene Uraltsteine/-platten sieht, ohne direkte Brandbläschen oder -spuren am Plastik (da plötzliche Hitzeentwicklung durch offene Flamme, z.B. Feuerzeug) und mit kleiner Stelle, dann kanns durch aus mal eine Beleuchtung gewesen sein. Großflächig schaffts fastnur die elektrische Herdplatte.

    Uh, halbwegs gelungener thematischer Übergang sogar von einem Brandthema zurück zu einem Feuerwehrset.


    But wait, there's more!


    Hundi. Da Laser Pegs aus den USA ist, muss da klischeehaft ein K9 rein. Da ist dann eben noch dieser Hund dabei. Eigentlich sollte es wohl ein Dalmatiner sein, aber von der Schulterhöhe her...


    Seids mir nicht böse, aber das ist eine deutsche Dogge. Oder great dane, oder suchts euch ein geflecktes Hundekalb eurer Wahl aus. Hundilein gefällt mir, wir brauchen mehr Hunde in unseren Noppensteinwelten!



    Knapp drei Bricks hoch. Klar, dass die Laser Pegs Feuerwehrler so abgekämpft aussehen, die schieben Überstunden um das Kalb zu durchzufüttern. 8o


    Kann mir wer sagen, ob der Hund hier irgendeinem Standard folgt?


    Teil 2 fertig, die Figuren sind mal ausgiebig vorgestellt worden. Es geht jetzt endlich an den Bau mit Teil 3!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei rein bei just.bricks

    6 Mal editiert, zuletzt von takeshi () aus folgendem Grund: Die Superfunktionen der Figuren und der Ausrüstung vergessen. Bin leicht übermüdet sorry.

  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.