Lego investiert verstärkt in die Softwareentwicklung

  • Lego will anscheinend aus Fehlern lernen und verstärkt selber entwickeln bzw. seine Softwareentwicklung ausbauen. Betrifft sowohl Games als wahrscheinlich auch die ganzen "digitalen Nebensachen" zu den Sets: Link zum Artikel

  • Lego will anscheinend aus Fehlern lernen und verstärkt selber entwickeln bzw. seine Softwareentwicklung ausbauen. Betrifft sowohl Games als wahrscheinlich auch die ganzen "digitalen Nebensachen" zu den Sets: Link zum Artikel

    Vielleicht würde es schon reichen, Programmierer einzustellen, deren Schwerpunkt auf ressourcensparenden Programmieren liegt🤔?

    Leute die beim Programmieren nicht davon ausgehen, dass Prozessorleistung, RAM und Speicherplatz in beliebiger Menge verfügbar sind?

    "Ich habe nicht zuwenig Steine. Nur zuviel von den Falschen."


    Independend Brick Builder

  • Vielleicht würde es schon reichen, Programmierer einzustellen, deren Schwerpunkt auf ressourcensparenden Programmieren liegt🤔?

    Leute die beim Programmieren nicht davon ausgehen, dass Prozessorleistung, RAM und Speicherplatz in beliebiger Menge verfügbar sind?

    Ja, aber das wird schwer diese zu finden. Selbst mein Professor in Softwareentwicklung hat 2005 schon gesagt, dass RAM doch kein Problem mehr darstellt.


    Bei Problemen mit SAP o.ä. wird heute eher die Maschine aufgerüstet anstatt ein paar Plugins oder workflows zu verbessern. <X

    "Something is rotten in the state of Denmark." Marcellus in Shakespeares (wohl kein Lego-Fan) Hamlet, 1. Aufzug

    https://trommelschlumpf.net - Meinung, Medien, Musik - und natürlich auch Lego und Klemmbausteine.

  • This threads contains 20 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.