COBI Materialschwächen u. Ersatzteilmöglichkeiten

  • Hallo zusammen,


    ich bin noch ganz neu bei COBI und kann den ganzen Hype um die "hervorragende Qualität" bei diversen Vloggern nicht wirklich nachvollziehen. Die Qualitätsmängel waren in einem anderen Thread zwar bereits Thema, da ging es aber vor allem um fehlende Teile, wekrsmäßig beschädigte Teile, wenige Ersatzteile, Angusspunkte usw.


    Mir geht es aber eher um die eigentliche Materialqualität und da bin ich nach ein paar Sets doch enorm enttäuscht. Ja, die Farben, Passofmen usw sind Top. Aber an dünneren Stellen (Außenspiegel, Rohre) bricht die Gescihte bei normalem Spielbetrieb gerne mal einfach ab! So etwas habe ich bei LEGO noch nicht erlebt. Und oben drauf kommt dann die Ersatzteilproblematik! Bei LEGO kein Problem (z.B. über Bricklink). Aber was mache ich bei relativ einzigartigen COBI-Teilen.


    Neuestes Problemkind: der ansonsten tolle Panzer T34-85 (COBI-Set-Nr. 2542). Ein Verbindungsrohr (Teile-Nr. 128477) ist gebrochen. Ähnlich haben sich bei diversen 13€-Autos die Mehrheit der Außenspiegel verabschiedet. Siehe beigefügte Bilder. Die Außenspiegel sind halb so wild. Dann bespielt man das Auto halt ohne. Aber das Panzerrohr um 1cm kürzer? Das schockt doch nicht.

    Tips aus der Gemeinde? :(

    Oder verzichtet man auf COBI, wenn man Kinder hat? ;)


    Vielen Dank im Voraus!!!



  • Generell ist Cobi eigentlich weniger zum Spielen sondern mehr als Modellbau mit Klemmbausteinen gedacht. Ein Revell Modell hält Spielbetrieb auch nicht lange aus. Die Anbauten sind so filigran um dem Maßstab getreu zu bleiben. Die Steine und Bauweise des "Grundproduktes" ist aber immer sehr massiv. Da wird nicht so viel Luft verbaut wie bei anderen Herstellern. Cobi hat auch einen super unkomplizierten Reklamationsservice. Bild des Steines in der Anleitung hochladen, Set Nummer eingeben und nach spätestens 14 Tagen hast du Ersatz per Brief.

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • Mir geht es aber eher um die eigentliche Materialqualität und da bin ich nach ein paar Sets doch enorm enttäuscht. Ja, die Farben, Passofmen usw sind Top. Aber an dünneren Stellen (Außenspiegel, Rohre) bricht die Gescihte bei normalem Spielbetrieb gerne mal einfach ab! So etwas habe ich bei LEGO noch nicht erlebt. Und oben drauf kommt dann die Ersatzteilproblematik! Bei LEGO kein Problem (z.B. über Bricklink). Aber was mache ich bei relativ einzigartigen COBI-Teilen

    Die alten Serien, wie Action Town oder die Piraten waren noch als Kinderspielzeug gedacht. Auch die alten Small Army Sets dürften dazu noch gehören. Allerdings hat man bei Cobi erkannt, dass sie mit Modellbau mehr Geld verdienen, als mit Spielsets. Die Youngtimer und die ganzen Militärset sind daher nach dem Prinzip "Nur gucken, nicht anfassen" designt.

    Wenn die Kinder damit spielen sollen, dann muss man den beschriebenen Schwund wohl leider einkalkulieren. Alternativ muss Papa/Opa/Onkel halt eine attraktive Alternative für die Kids mitbeschaffen.

    Oder Papa/Opa/Onkel wechselt das Baugebiet und sammelt Modulars von anderen Herstellern. Die überleben den Spielbetrieb vielleicht auch nicht immer, lassen sich danach aber problemlos wieder zusammenbauen.

    "Ich habe nicht zuwenig Steine. Nur zuviel von den Falschen."


    Independend Brick Builder

  • This threads contains 11 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.