Brickbuild Monorail

  • Hallo zusammen,


    nach dem tollen Steinemeister-Stream mit Buttermaker, habe ich begonnen meine Monorail zu bricken


    hier das erste Bildchen


    jetzt bestelle ich mal Teile für die "Schienen"


    lg. Markus

  • Ich finde das System der brick-build Monorail einfach toll. Schön wenn ich noch mehr mit dem "Fieber" angesteckt habe *lgo2*
    Wenn das für dich okay ist Markus , werde ich dann in dem Thread hier das versprochene Review zu meiner Monorail reinpacken. Vlt. kann man ja generell hier alles zu dem Thema reinpacken. Also auch von allen anderen die infiziert wurden *lgo*

    Viele Grüsse
    Buttermaker

  • Hallo allerseits

    Auf die Idee die Brick-build Monorail zu bauen, kam ich beim Anschauen von diversen Videos auf dem Youtube-Kanal von Masao Hidaka (alle Links am Ende des Posts).
    Ich habe mir diverse seiner Videos angeschaut und dann musste ich einfach losbauen :)


    Im Livestream beim lieben Steine Meister habe ich die Monorail zwar schon vorgestellt, aber dort hatte ich ja versprochen hier noch ein Review in Wort und Bild nachzuliefern. Und nach dem Livestream habe ich dann gleich mal mit der "Massenproduktion" von Streckenteilen begonnen :D



    Fangen wir also mit der Strecke an. Die Geraden sind am einfachsten zu bauen.
    Man braucht einfach nur ein paar Steine, Plates, Fliesen und Technik-Bricks mit Pins.





    Bei den Farben und Formen spielt es keine Rolle was man nimmt. Die Höhe der Schienen ist jedoch wichtig, denn die seitlichen Stützen des Zugs sollten zum einen nicht über den Boden schleifen, und die Schiene sollte auch hoch genug, das die Stützen genug "Material" haben, damit der Zug nicht kippen kann. Darum die Faustformel. "2 Reihen Plates, 2 Reihen Bricks, 1 Reihe Fliesen."

    Bei den Kurven gibt es verschiedene Bauweisen was Plates und Bricks angeht. Da muss man einfach schauen was man im Fundus hat (wenn man nicht alles zusammenkauft). Ich habe mich für diese Bauweise entschieden.

    Unten eine Reihe 2x2er Plates...



    ...darauf versetzt 1x2er Bricks von der einen Seite...



    ...1x1er Bricks von der anderen Seite...



    Dann wieder eine Schicht 2x2er Plates, die Bricks wie oben erwähnt und zum Abschluss 2x2er Fliesen oben drauf, und an beiden Enden unten 1x2er Bricks und oben 1x2er Technik-Bricks mit Pinaufnahme.

    Der Kurvenradius ist allerdings nicht besonders klein, man kann die Biegung aber noch etwas stärker machen, als auf dem folgenden Foto zu sehen.



    So sieht meine aktuelles Streckenlayout aus





    Damit ich über den Kreis wieder zurück auf die Gerade komme, musste ich eine Weiche bauen.
    Hier ein erster Ansatz auf Basis von Masao Hidaka



    Damit war ich aber nicht zufrieden und fand dann die Anleitung von Erek Weidner zum Download auf seiner Seite und habe die Weiche danach (mit ein paar Modifikation in Sachen Höhe und Antrieb) gebaut.







    Beim Zug bin ich wie Markus vorgegangen. Erst mal einen Prototyp gebaut
    Mit dem Schneckenantrieb fuhr er dann aber auch wie eine Schnecke *l3*


    (auf dem Foto eine vereinfachte Bauweise meiner ersten Teststrecke)

    Der nächste Versuch lief dann schon etwas besser und die Produktion der Waggons konnte beginnen.




    Und dann war der erste Zug (hier noch ohne untere "Seitenverkleidungen") gerade noch rechtzeitig für den Livestream einsatzbereit



    Bei den Fahrten auf meinem grossen Streckenlayout wurde die Monorail immer langsamer und schaffte plötzlich die Kurven nicht mehr.
    Die Ursache war schnell gefunden. Die alten, noch aus den 70er/80er Jahren stammenden Pins mit Kreuzachse waren dem Dauerbetrieb nicht gewachsen ;(




    Also musste ich mir was anderes einfallen lassen und suchte weiter. ich fand dann beim LegoMonorailFan99 eine vereinfachte Bauweise, bei der ich dann auch einen XL- statt des M-Motors verwenden konnte. Der direkte Antrieb macht die niedrigere Drehzahl wett und das höhere Drehmoment hat mit Kurven ein leichteres Spiel.



    Und durch die Veränderung konnte ich den Triebwagen kürzen, was auch noch zu einer verbesserten Kurvenfahrt beiträgt.



    Auch den Batteriewagen habe ich entsprechend gekürzt, so dass nun alle Teile der Komposition die gleiche Länge haben.
    Verbunden werden sie wie auf den folgenden Fotos zu sehen.



    Und die Bauweise ist simpel





    Der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt und wenn man sich mal die vielen verschiedenen Brick-Build-Monorails anschaut welche es gibt, kann man auf die "echte" Lego-Monorail gut verzichten *lgo2*
    Hier nun die diversen Links:

    Kanal von Masao Hidaka: https://www.youtube.com/user/MasaoHidaka

    Die Weiche von Erek Weidner findet ihr auf seiner Webseite: Snottingen Monorailways
    Am 02. + 03.07.2022 wird Erek mit seiner Monorail bei der Born2Brick-Ausstellung in Rüsselsheim zu sehen sein

    LegoMonorailFan99 auf flickr: LegoMonorailFan99

    Monrail bei MRN Bricks: https://youtu.be/uWby4JBEmwg

    Monorail bei Brick Trek: https://youtu.be/2h8cNlBG3MI

    Monorail bei sed6: https://youtu.be/Z5_AtI_Vw0w

    Monorail bei MrAsperka: https://www.youtube.com/user/MrAsperka

    Mini Monorail von üfchen (New Lego): https://youtu.be/KFLO3PXO8XA

    Livestream beim Steinemeister: https://youtu.be/tfc_Lp_tnQg?t=55m10s


    Mein Review als Video:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Viele Grüsse
    Buttermaker