Playtive Clippys 2101 - Asterix Haus

  • Preis
    14,99€
    Setnummer
    2101
    Steineanzahl
    531
    Erscheinungsjahr
    2021
    Minifiguren
    4

    Werte Freunde der Wildschweinpfanne,


    es geht weiter mit meinem Gallierdorf. Heute habe ich euch das Haus des Hauptprotagonisten und kleinen Giftzwergs Asterix mitgebracht.




    Verpackung

    Die Schachtel hat auf der rechten Seite Asterix und Obelix im Comicstil abgebildet, darüber das offizielle Logo, weil wir haben hier ja ein Lizenzprodukt vor uns. Setbeschreibung ist in deutsch, englisch und französisch. Frage an die Rechtschreibfanatiker: Im Deutschen müsste doch eigentlich ein Apostroph hinter das x weil wir ja kein Possesiv-S setzen können, oder? Ansonsten strotz der Karton wieder mit TÜV, GS-Siegeln und wir fördern natürlich Kreativität, Fantasie und Interaktion. Empfohlen wird das Set ab 5 Jahren. Auf der Rückseite wird der Inhalt in nicht weniger als 15 Sprachen beschrieben. Dazu gibts noch ein paar Setfotos inklusive der einzigen Funktion: Das Dach ist abnehmbar.




    Inhalt


    Der Karton ist vollgepackt und im Gegensatz zu anderen Herstellern wurde so gut wie keine Luft eingeschlossen. Transport kostet heutzutage ja nicht unerheblich aus China. Da wollte Lidl/Delta-Sport wohl lieber mehr Sets in einen Container packen. Die Verpackung muss sich ja auch nicht im Spielwarenregal von anderen Klemmbausteinsets abheben. Wir haben 14 Tüten zu verzeichnen; sogar die Plates sind eingeschweisst. Die Minifiguren haben ihr separates Plastiksäckchen. Anleitung und großzügigen Stickerbogen sowie Gebrauchsanweisung gibts auch. Leider wurde die Anleitung sehr unsanft in die Schachtel befördert und kam sehr verknautscht an. Muss wohl der gleiche Typ wie bei Cobi reingesteckt haben ;)

    Interessanter Fakt, den ich in der Gebrauchsanweisung gefunden habe: Hergestellt 05/21. Das könnte eventuell heissen, dass die deutschen und französischen Sets die gleiche Charge waren. Lässt zumindest hoffen, dass für den Rest von Deutschland noch was nachkommt.




    Anleitung


    Diese ist soweit verständlich und bewegt sich irgendwo zwischen Lego und Cobi. Wir haben ca. DINA5 Format mit 73 Seiten und 115 Bauschritten. Insgesamt gibt es 4 Bauabschnitte wobei der letzte nur die Minifiguren beinhaltet. Die Tüten sind entsprechend nummeriert. Wir haben die zu verbauenden Teile in einer grauen Box dargestellt. Wie bei Cobi folgt die Bauanleitung dem Prinzip der Ausgrauung. Nur aktuell zu verbauende Steine sind in Farbe dargestellt. Daran musste ich mich erst wieder kurz gewöhnen nachdem ich für 2 Sekunden im 2. Bauschritt eine graue Plate gesucht hab. (Nein, war die grüne aus dem 1. Bauschritt). Am Ende ist ein Teileverzeichnis angebracht.

    Zu verbessern sind beim zu bauenden Tisch werden über 2 Seiten jeweils die gleichen Steine als eine Hälfte des Tisches gebaut. Hier hätte man auch einfach 2x schreiben können. Beim Giebel wiederum fehlt dieses 2x, man sieht aber dass der aktuelle Bauschritt zweimal zu bauen ist.





    Bau


    Löblich erwähnen will ich gleich, dass der mitgelieferte (wertvolle) Teiletrenner gleich in den Tüten zu Bauabschnitt1 steckt. Auf die Platten bauen wir zuerst die seitlichen Grundmauern sowie die spartanische Inneneinrichtung, welche aus einem Kamin und einem Tisch sowie einer angedeuteten Bank besteht. Die Idee wie der Tisch dargestellt wird, gefällt mir sehr gut.


    Dann wird in sehr vielen Bauschritten ein grau-schwarzes etwas erschaffen. Was das wohl ist?



    Wie sich herausstellt, ist es der Rest des Kamins. Sehr, äh, fantasievoll gebaut.


    Sticker habe ich nur angebracht, wenn sie auf einen Stein passten. Sticker, welche über mehrere Bricks gehen sollten, und das waren reichliche, hab ich weggelassen. In Bauschritt 2 kümmern wir uns die Vorderfront und den First. Die gebrickte Tür hätte eventuell noch ein, 2 Tiles mehr vertragen. Komisch, dass eine Blume nur 1 Blüte bekommt obwohl 3 dabei sind. Ist das so im Comic? Ich habs am Schluss geändert. Gut finde ich, dass extra ein Roundstud rechts gesetzt wird, damit das Grünzeug in beiden Lagen Halt hat.


    Nu simmer auch schon fast fertig. Fehlt noch das Dach, welches einfach aufgelegt wird und durch jeweils 2 Stopper an jeder Seite sowie das Eigengewicht gehalten wird. Das Aufnoppen der gelben Tiles, welche massig vorhanden sind ist etwas sehr repetativ.


    Dies bleibt übrig




    Minifiguren


    Dabei sind Asterix, Automatix, Gutemine und Obelix. Die Figuren müssen komplett zusammengesteckt werden. Unter und Oberteil sind hohl und der Kopf oval. Erinnern etwas an Ü-Ei-Figuren, sind aber klar erkennbar und zum Spielen geeignet. Die Drucke sind sehr gut. Die Wildschweinhaxe von Obelix bietet sogar eine Noppenaufnahme.





    Fertiges Set und Fazit




    +Steinequalität (keine Fehlteile, keine Grate, keine grossen Kratzer)

    +Lizenz

    ++ Preis (ca. 3 Cent pro Stein)

    + super geignet zum Moccen

    - Sticker

    neutral: Figuren und Anleitung



    Klare Kaufempfehlung. Wenn es euch gefallen hat: Daumen hoch oder schmeisst mir ne Pfanne her.

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

    Edited once, last by Sisaroth ().

  • Klare Kaufempfehlung

    Angesichts der noch vorhanden Verfügbarkeit leider wenig hilfreich. Bleibt zu hoffen, dass Lidl künftig großzügigere Mengen ordert.

    "Ich habe nicht zuwenig Steine. Nur zuviel von den Falschen."


    Independend Brick Builder

  • Angesichts der noch vorhanden Verfügbarkeit leider wenig hilfreich. Bleibt zu hoffen, dass Lidl künftig großzügigere Mengen ordert.


    Inhalt


    Interessanter Fakt, den ich in der Gebrauchsanweisung gefunden habe: Hergestellt 05/21. Das könnte eventuell heissen, dass die deutschen und französischen Sets die gleiche Charge waren. Lässt zumindest hoffen, dass für den Rest von Deutschland noch was nachkommt.

    Bratpfannen sind kein integraler Bestandteil eines Panzers!

  • This threads contains 6 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.