Bluebrixx Pro 104181 - Star Trek Class F Shuttlecraft

  • Preis
    37,95€
    Setnummer
    104181
    Steineanzahl
    493
    Erscheinungsjahr
    2022

    Die Shuttles sind die ersten Modelle aus der Reihe die ich unbedingt haben wollte. Die sind nicht ganz so groß dafür aber für die größe vom aussehen her sehr gut umgesetzt. Anders wie z.B. bei den Bundeswehrsets werden hier auf der Schachtel keine Funktionen des Modells gezeigt. Da gibt es hier immerhin 2. Man kann das Dach abnehmen und die Türe an der Seite raustrennen.




    Da die Sets von Xingbao produziert werden haben wir hier auch eine Anleitung dabei. Die Anleitung ist gut verständlich, hatte da keine Probleme.


    Was die Steinequalität betrifft hat man hier wie für Xingbaosteinen üblich die feinen Kratzer auf den Steinen. Bei der weißen Farbe sieht man die allerdings kaum bis gar nicht. Da muß man schon in einem sehr ungünstigen Blickwinkel draufschauen. Bei den Scheiben fällt das schon eher unschön auf.



    Bei der Klemmkraft hatte ich im Gegensatz zu dem Goddard Shuttle keine Probleme (dort war der Anpressdruck der benötigt wurde um eine 4x6 Platte unter eine 6x14 Platte zu klemmen so enorm das es fast einen Schraubstock gebraucht hätte um die zu verbinden).

    Größere Platten erfordern auch in dem Set schon mal mehr Kraftaufwand um die aufzuklemmen aber alles im Rahmen. Steine mit unzureichender Klemmkraft hatte ich hier keine.


    Die Teile die bei mir übrig geblieben sind. Die blaue Stange wird hier als Hilfswerkzeug verwendet um die Einzelnoppen anzubringen. Funktioniert ganz gut allerdings klemmen die Einzelnoppen recht fest auf der Stange so das ich lieber eins der teile von Cobi verwendet habe um die anzubringen.


    Drucke gibts hier so einige. Auf der Linken Seite 10, auf der rechten seite sieben, eins auf dem Namensschild, 2 vorne auf dem Shuttle, hinten einen und im Innern nochmal 4 Stück. Also insgesamt 25 bedruckte Steine. Die Druckqualität ist gut, da gibts von meiner Seite nix zu meckern





    Zum Vergleich mal zwei kleinere Modelle die ich von dem Shuttle habe. Das Shuttle links hat die korrekte Farbgebung. Das Shuttle komplett in einer Farbe und nur die Triebwerke in einer dunkleren Farbe. Genau so ist die 1:1 Requisite des Shuttles in der Originalserie zu sehen. Das hat Xingbao hier leider falsch dargestellt. Hier ist auch der untere Teil des Shuttles in einer dunkleren Farbe. Die Triebwerke vorne an der Spitze in weiß finde ich nicht so schlimm aber hier wäre ein milchig durchsichtiger Stein besser gewesen.

    Das kleine Modell rechts ist dagegen von den Proportionen genauer. Komplett in einer Farbe inklusive der Triebwerke sieht man das Shuttle in den CGI Szenen der Remastert Fassung der Originalserie. die orangene Triebwerksspitze ist allerdings hier falsch. Beim Xingbao Modell fehlen auch noch die Beschriftungen auf den Triebwerken. Das die fehlen ist allerdings nachvollziehbar, da die Drucke über unzählige steine gehen würden.


    Xingbao hat das Shuttle hier mit ausgefahrenem Landestützen dargestellt. Um das Shuttle fliegend darzustellen müsste man einfach nur die 3 Stützen entfernen, da die bei dem shuttle während des Fluges eingefahren werden.



    Die kleine Klappe die sich hier hinten rechts öffnen lässt ist korrekt, die hatte das Shuttle in der TOS Serie auch.

    Die blaue Farbe für die Impulstriebwerke ist hier leider falsch. Diese müssten rot dargestellt sein. Wobei die nur während des Fluges rot sind. Ansonsten sehen die aus wie auf dem folgenden Foto bei dem rechten Shuttle. Die 1x2 Fliese in transred ist eigentlich auch verkehrt. Eine gewöhnliche rote Fliese wäre passender gewesen. Das kleine Modell rechts auf dem folgenden Foto hat die hintere Landestütze auch ausgefahren dargestellt.





    Wie man auf dem folgenden Foto erkennen kann habe ich unter dem Shuttle noch transclearsteine als zusätzliche stütze angebracht, denn das Modell hat leider eine Schwachstelle...



    ...Und zwar lastet hier das Gewicht des Modells auf den Triebwerken und die sind vorne nur jeweils mit den 4 Noppen befestigt. Wenn man das ganze nur in die Vitrine stellt, hält das zwar aber sobald man auch nur minimal druck von oben auf das Shuttle bringt z.B. wenn man das Dach wieder aufsetzen möchte, fallen die Triebwerke vorne sofort ab.

    Da die runden Steine mit den Löchern an den Seiten keine Kreuzachsenaufnahme in der Mitte haben kann man hier leider keine Kreuzstange zur stabilisierung durch die steine schieben. Ich habe mich dann für die Lösung mit der zusätzlichen Tranclear Stütze entschieden.



    Ohne zusätzliche stütze sieht das shuttle dann schon mal öfter so aus wenn man damit hantiert.



    Abnehmen lässt sich das Dach ohne Probleme, das aufsetzen ist ein wenig fummelig aber auch nicht wirklich problematisch. Im innern gibt es ein paar detailfehler. Das Shuttle hat einen Sitz zu viel und der Passagierraum ist hier zu groß. Hier fehlt praktisch noch ein "Abteil" zwischen dem Passagierraum und dem Triebwerksraum. Ausser den 2 Sitzen ganz vorne müsste also alle Sitze weiter nach vorne auch auf den selben Abstand hintereinander und auf der linken Shuttleseite müsste man den sitz der sich dann vor der Türe befinden würde entfernen so das man auf 7 Sitze kommt. Dann bräuchte man noch eine entsprechende Trennwand.


    Der Runde Bogen über der Türe hinten ist auch falsch, der müsste eckig sein. Die Sitze sind auch viel zu niedrig angebracht. Das diese drehbar sind ist aber korrekt.


    Die Instrumente und Bildschirme im Cockpit sind leider nicht alle korrekt wiedergegeben aber meiner Meinung nach O.K. Sehen auf jeden Fall nach TOS Optik aus.


    Die Türe lässt sich rausnehmen um diese geöffnet darzustellen. Das Problem ist nur das beim Vorbild nicht die kompletten Türen in den Shuttlewänden verschwinden wenn diese geöffnet werden. Der untere Teil wird praktisch als Trittstufe über das Triebwerk geklappt. Habe das auf dem folgenden Foto mal angedeutet.


    Wenn die Längenangabe auf dem Schild stimmt, dürfte das shuttle ungefähr in 1/30 sein. normale Minifigurengröße ist das dann nicht mehr. Die größeren Megaconstrux figuren passen hier dagegen recht gut.


    Fazit: Auch wenn es einiges zu meckern gibt, gefällt mir das Modell dennoch sehr gut und ich habe den Kauf nicht bereut. Der Aufbau war echt unkompliziert. Was mich bei der Steinequalität bezüglich Kratzer erwartet wusste ich ja im grunde vorher schon aber hier waren es auch nur sehr feine Kratzer. Ärgerlich ist nur das Problem mit den eher lose sitzenden Triebwerken vorne. Da hätte man dem Set wenigstens noch Steine für eine weitere Stütze beilegen müssen. So wird sich jetzt natürlich wieder in jedem Review darüber beschwert und das Set erscheint so wieder eher negativ. Was die detailfehler betrifft finde ich die jetzt auch nicht so dramatisch. Einiges lässt sich ja auch recht einfach ändern. Nur der Umbau der grauen unteren shuttelbereiche in weiß wäre natürlich aufwändiger.

    Von mir gibts trotz alledem eine Kaufempfehlung.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

    Edited 3 times, last by Upgrade ().

  • Leider ist es immer so, das egal in welchen Setvorstellungen von BB Star Trek Sets das Negative eher auffällig ist als die positiven Seiten.

    Dabei ist doch immer wieder auffällig, dass das Problem der Haltekraft bzw. die Befestigungsmöglichkeiten an vorhandene Halter oder Displayständer immer wieder auffalen. Oder Gondeln/Triebwerke u.ä. dabei immer zu wenig Haltekraft hat und diese Teile dann sehr leicht vom Model abfallen.

    Da stellt sich doch die Frage, warum dies nicht Bluebrix beim Probeaufbau aufgefallen ist. Zumal dies Probleme sind, die sich eigentlich durch die gesamte Hauseigene Marke immer wieder auftaucht.

    Eigentlich bleibt einem Liebhaber solcher Modelle doch nur eins übrig, abwarten auf die Reviews die da von der Erstkäufern kommen anzusehen oder lesen und dann, wenn vorhanden, die guten Vorschläge zur Setverbesserung mit eigenen Steinen usw. soweit wie möglich umzusetzen und anzuwenden. Was dabei - meistens allerdings - sehr unschön ist, dass das Set nicht verfügbar ist und man länger auf die nächste Lieferung warten muss.

    Danke fürs Review und trotz Schwächen für :thumbup: der Kaufempfehlung

    ... "definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten" ...
    ... "was ist eigentlich tropisch??" ...

  • Steineopi

    Ist wohl eher so das es mittlerweile meckern auf hohem Niveau ist.


    Ich hab das heute fertig gebaut. Ein absolut tolles Modell was die meisten Star Trek Fans wohl restlos begeistern wird und sich auch toll in der Vitrine macht.

  • This threads contains 6 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.