MOC - Porsche 911/992 by Firas Abu-Jaber

  • Ich bin vor einiger Zeit bei Rebrickable auf 2 MoCs des Designers Firas Abu-Jaber gestoßen. Er hat auf Basis des Lego Sets 10295 Porsche 911 zwei MoCs entworfen. Das eine der beiden, den Lamborghini Countach LP5000 habe ich bereits vorgestellt. Heute ist der Porsche 911/992 Turbo S MoC dran.


    Vorbemerkung


    Der MoC ist geistiges Eigentum des Designers Firas Abu-Jaber. Die Anleitung habe ich auf Rebrickable gekauft und den MoC auf Basis der Anleitung gebaut. Alle Credits gehen an Firas Abu-Jaber. Um den MoC zu bauen ist der Kauf/Besitz des Lego Sets 10295 sehr zu empfehlen. Eine Teileliste kann auf Rebrickable kostenlos eingesehen werden. Zusätzlich sind 19 Teile zum Set 10295 erforderlich (Kleinteile im Wert von ca. €1,48 zzgl. Versand. Wichtig sei an dieser Stelle der Hinweis des Designers: Es werden ALLE Teile des Sets SOWIE die Ersatzteile verwendet. Man sollte also tunlichst beim Kauf eines gebrauchten Sets darauf achten, dass die Ersatzteile mit dabei sind. Alternativ kann man natürlich einen "Check" durchführen und erst dann die 19 Zusatzteile mit ggf. Fehlteilen bestellen - das spart Zeit und Versandkosten.


    Der MoC ist eigentlich ein verkappter "Alternative Build". Da jedoch einige Teile zusätzlich benötigt werden (muß?) es MoC genannt werden. Dies ist während des Aufbaus an vielen Stellen zu sehen. Der Designer hat sich extrem bemüht so wenig wie möglich zusätzliche Teile zu verwenden. So fehlen an einigen Stellen z. B. "Unterfütterungen" wo sie "logischerweise" angebracht wären. An anderer Stelle wurden Kompromisse eingegangen. Jedoch gelang es Firas in einer bewundernswerter Weise dennoch ein stabiles Modell zu kreieren.


    Das Original


    Der Porsche 992 stellt die 8. Generation des "911er" dar. Der 992 Turbo S ist hierbei die leistungsstärkste Variante mit 650 PS.


    (Quelle: Wikipedia)


    Die Anleitung liegt ausschließlich als PDF vor und umfasst 589 Bauschritte. Sie ist sehr detailliert und gut zu lesen und ist für Einstieger gedacht. Im aktuellem Bauschritt werden die Teile rot umrandet dargestellt. Wenn nötig werden 2 Bilder/Seiten verwendet um die Lage im Modell darzustellen. "Verbauen" ist nahezu ausgeschlossen.


    (Bildschirmfotos im Sinne des Wortes - Die Screenshotfunktion von FireFox wurde erst später "entdeckt"... :))


    Der Aufbau


    ( Die gelben Plate modified dienen während des Baus als Hilfe und werden zum Schluss wieder entfernt)


    Das fertige Modell


    Dachkante Mitte die 2x2 Tile curved mit "Targa" Print sowie im Bild vorn rechts die fehlende 2x2 Tile curved mit "Turbo" Print (fehlt) sind Zeugen des Kompromisses so wenig wie möglich zusätzliche Teile zu verwenden. Gem. Bauanleitung werden die beiden 2x4 Tiles mit Nummern verwendet - MEIN Porsche kommt natürlich aus Zuffenhausen... S-CU 6000 und nix anderes kommt da drauf :)

    Original ist der Spoiler hinten nicht ganz so mächtig - aber hey - es sieht für mich sehr gut aus...

    Das für mich einzige wirkliche Manko: Die Lenksäule ist schon seeeehr laaaang.....


    Auch vorn das "Numberplate-Problem"... (Platz gem. Anleitung für die 2x4 Tile - verwendet wird jedoch die 1x4 Tile)


    Eine leicht abenteuerliche Konstruktion für die A-Säule - das Ergebnis ist aber richtig gut und trägt maßgeblich zur Liniengebung positiv bei.


    Alle Funktionen im Blick

    - Lenkung

    - Lenkrad dreht mit

    - Motorraumabdeckung

    - Kofferraum

    - Türen zum Öffnen

    - Heckspoiloer verstellbar

    - Sitzlehnen verstellbar


    Übrige Teile


    Es sind ein "ganzer Haufen" Teile übrig. 204 Teile werden überhaupt nicht verwendet, hinzu kommen die Teile für die 2in1 seitens Lego - darum erscheint das soviel



    Kleinere Modifikationen


    Ein paar minimale Sachen habe ich nachträglich mit Hilfe der Krabbelkiste an meinen persönlichen Geschmack angepaßt...


    Die beiden teilbedrucken 1x2 Tiles black transclear habe ich gegen 2x2 Tiles L-form getauscht

    Der Nummernschildhalter wurde auf 1x4 umgebaut/aufgefüllt - vorn und hinten


    Die beiden grauen Käseecken wurden gegen weiße getauscht.


    Fazit


    Der Aufbau hat viel Spaß gemacht. Im Vergleich zum Aufbau des LEGO Originalsets deutlich mehr. Das ist aber einfach der Tatsache geschuldet, dass eben die Teile der Bauschritte in einer anderen Folge abgerufen werden als LEGO dies in seine Tüten vorsortiert hat. Man macht also alle Tüten auf bzw. kippt es auf einen großen Haufen und baut los.


    Jedoch hat sich der Kauf der Anleitung voll gelohnt - trotz der "harten Linie" seitens des Designers so wenig zusätzliche Teile wie möglich zu verwenden und den daraus resultierenden Kompromissen/ Einschränkungen ist das Ergebnis eine sehr schöner Zugewinn für die Virtrine. Als Spielmodell eignet es sich nicht wegen der fehlenden HoG-Steuerung. Auch ist der Lenkeinschlag eher ein optisches Element denn eine angemessene Funktion. Der Wiedererkennungswert ist enorm hoch und absolut getroffen. Die Proportionen sind gefällig.


    LEGO hat mit seinem Design sicher kein häßliches Modell herausgebracht - mit gefällt der 911 in dieser Version einfach besser. Vor allem die Linienführung der A-Säule mit dem Dach und dem Übergang zum Heck sind einfach richtig gut gelungen und gefallen deutlich besser als die LEGO-Lösung mit ihrer recht "ruppigen" A-Säule und der leicht störenden Frontscheibe.


    Eine klare Empfehlung für den MoC, erweitert er de facto das Set 10295 zu einem 3in1 Modell. :thumbup:

    Liebe Grüße<3

    Einmal editiert, zuletzt von GhOsT51 () aus folgendem Grund: Klarstellung warum die 1x4 Kennzeichen verwendet wwerden. Retchschreibung/Grammatik korrigert.

  • Es gab Werksfahrzeuge, die haben die Nummer gehabt, ist also Historisch gesehen, richtig

    Hups :huh: , da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit, dass es aus der Auswahl der beiliegenden Nummernschilder keine andere Wahl geben kann, als die beiden Stuttgarter Kennzeichen zuverwenden. Schließlich steht das Mutterwerk in Stuttgart-Zuffenhausen. ^^

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.