Lego 71754 - Wasserdrache

  • Preis
    51,90
    Setnummer
    71754
    Steineanzahl
    737
    Erscheinungsjahr
    2021
    Minifiguren
    5


    Unten im Meer: Bei jedem Wetter ist es viel netter und bietet mehr!

    Sebastian die Krabbe


    So ganz nett, wie beschrieben, ist es im Meer von Ninjago dann wohl doch nicht. Allerlei Meeresbewohner stellen sich den Ninjas in den Weg. Ich bin jetzt kein eifriger Leser der Geschichten, aber das Thema des Sets ist der böse Prinz (natürlich ein Tintenfisch-Ungetüm) unterstützt von seinen Wachen, die an Aale/Wasserschlangen angelehnt sind, welcher mithilfe von Artefakten (die Scheibe) ein altes Ungeheuer auferwecken möchte. Das können die Ninjas natürlich nicht zulassen. Hier stellen sich Zane und Nya (in ihrer NRG-Form) den Bösen in den Weg und werden von einem Wasserdrachen begleitet.


    Das Set an sich hat mich aus zwei Gründen angesprochen:

    1. Das neue Glas-Formteil für die U-Boote
    2. Die Figur von Nya, die ich mit ihren vielen Blautönen einfach nur toll finde.

    Beim Drachen war ich mir nicht so sicher, ob ich ihn als Teilespender später noch gebrauchen kann, aber grundsätzlich finde ich den schon gelungen. Er wäre jetzt aber nicht mein wichtigster Kaufgrund gewesen.

    Der Bau

    Das Schachteldesign finde ich diesmal ganz nett gestaltet. Der große Karton täuscht aber etwas über den Inhalt: Er ist nur gut zur Häfte gefüllt. Andererseits kann er als grober Maßstab für die Größe des Drachen genutzt werden.



    Im Set kommen einige Teile entweder ganz neu oder zum ersten Mal in einer neuen Farbe vor. Da wären im einzelnen:

    • 3640, ein alter Bekannter aus Kindheitstagen, der hier im schicken Dunkelblau verwendet wird,
    • 22385, welche 2021 zum ersten Mal in Dark Bluish Grey auftaucht,
    • 24309, welche 2021 zum ersten mal in Dunkelblau auftaucht,
    • 44676, welche 2021 zum ersten Mal in Bright Light Orange erscheint,
    • 69858, ein neues Teil, welches als Schwertklinge verwendet wird,
    • 69564pb01, eine neue Scheibe, welche hier in der Ausführung mit blauem Glas verwendet wird. In Trans-Black findet sie im neuen Set 71736 Verwendung.
    • 69567pb02, das neue Sturm-Amulett, welches in anderen Farben auch in weiteren Sets Verwendung findet,
    • 72362pb02, welcher als neuer Drachenkopf eingeführt wird. Sein Form-Bruder ist übrigens der beim Dschungeldrachen.
    • 76923pb01, eine neuer Kopf braucht natürlich auch einen neuen Kiefer,
    • 73825, dürfte aber wohl die größte Überraschung sein: Ein neues Bracket in 1 x 1 - 1 x 2 Inverted, welches 2021 bereits in einigen Sets Verwendung fand.

    Ansonsten sind natürlich die Flügel und die Teile der Figuren ebenfalls neu.


    Ansonsten liegt auch ein kleiner Stickerbogen bei, der zwei für das U-Boot und 5 für den Drachen vorsieht. Ich habe sie aber nicht verwendet. Ansonsten ist der Bauvorgang Lego-typisch entspannt in 6 Bauschritten unterteilt. Die dicke Bauanleitung war zusammen mit dem Stickerbogen eingeschweißt.

    Die Figuren

    Die Hauptattraktion ist natürlich Nya in ihrer NRG-Wasserform! Schade finde ich hier nur, dass die Wasserstrudel an ihrem Rücken aus dem weicheren Plastik und somit nicht genau Trans-Blue sind.



    Zane in seinem Taucherkostüm hat neben einer neuen Schusswaffe auch eine besondere Taucherflasche mit einem dazugehörigen Helm, der passgenau vorne abschließt. Die Flache ist auch weichem Plastik/Gummi und leicht knickbar, was sie auch sein muss, da sie zwischen Torso und Beinen geklemmt wird, bevor sie auch am Hals fixiert wird. Sie besitzt auch eine Halterung für das Schwert.



    Der böse Prinz ist zwar kaum beweglich, macht aber als Standfigur was her.



    Seine Schergen finde ich auch gut gelungen.


    Der Altar

    Für die Halterung des Sturm-Amuletts wird ein kleiner Schrein gebaut. Nichts wildes, liefert aber für andere Zwecke nette Bauteile in Pearlgold. Das Sturm-Amulett schimmert übrigens in leichten Blau-lila. Das ist wirklich gut umgesetzt!


    Das U-Boot

    Die Formgebung ist eigentlich ganz nett, aber so ganz passt es dann mit der Scheibe auch nicht - ist dann halt auch ein Spielset. Stören tut mich aber dann schon sehr, dass es keine richtigen Stützen hat. Der Antrieb ist hinten nämlich dezent breiter, als der Rest vom U-Boot, wodurch es auf diesen aufsitzt. Das kann man mit den Seitenrudern kaschieren, diese sollen aber eigentlich laut Anleitung einen anderen Winkel haben. Schade finde ich auch, das die Fassung der Scheibe in mattem Pearlgold gehalten ist. Während die Farbe bei anderen Steinen wenigstens noch leicht schimmert, ist sie hier nur stumpf.


    Der Drache

    Der Wasserdrache besticht durch ein paar nette Details. So ist sein Schwanz mit leicht drehbaren Scharnieren verbunden, sodass er richtig peitschen kann. Als Blauliebhaber gefallen mir auch die vielen Blautöne am Körper. Der Kopf kann über den Hals in ein paar Positionen gebogen werden. Allerdings kann er den Boden nicht erreichen. Auch die Beine sind nur eingeschränkt beweglich, was für ein Wasserlebewesen vielleicht auch nachrangig ist. Im Grunde belässt man sie in der Standposition und schwenkt den Drachen so umher. Dafür lässter sich nämlich gut am Rücken anfassen. Die Gestaltung der Brustpartie finde ich gut gelöst, der Körper wirkt anatomisch schon überzeugend.

    Die Flügel sind leicht beweglich. Über einen Druckknopf am Rücken lassen sich leichte Wellenbewegegungen andeuten. Die Flügel sind aus einem dünnen, leicht dehnbaren Stoff hergestellt, welcher gut in den Klipsen hält. Besser noch, als bei den Flügeln aus dünnem Kunststoff.


    Fazit

    Wer mit den wesentlichen Figuren der neuen Set-Reihe von Ninjago liebäugelt, sollte zu diesem hier greifen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist im Angebot attraktiv und die wichtigsten neuen Figuren sind enthalten. Auch abseits davon bekommt man viele neue Teile/Teilefarben um sie vielleicht andersweitig zu nutzen.


    (Guss-)Schlieren, Farbabweichungen oder sonstige Qualitätmängel sind mir nicht aufgefallen. Die Drucke sind alle top.

    Edited 2 times, last by caliban: Rechtschreibung; Flügelerleäuterung ().

  • Noch mehr Details


    Übrigens zum Thema Produktbilder auf den Verpackungen: Größtenteils finde ich Lego da eigentlich fair (ok, Hidden Side war irgendwie merkwürdig). Mit nachträglichen Effekten halten sie sich vorwiegend in Grenzen. Trotzdem auch hier:



    So hätte ich mir die Teile in der Farbe gewünscht. Leider nur ein Traum eines Lego-Designers.



    Glänzt ganz schön, ist aber leider nicht real.



    Zum Abschluss ein Positiv-Beispiel: Hier sieht man tatsächlich leicht die Knickfalten der Flügel, so wie sie auch im Original sind, da sie in einem kleinen Pappkarton geliefert werden.

  • This threads contains 5 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.