[MOD] COBI 3036 Jagdpanzer E-100 World of Tanks

  • Vor einiger Zeit konnte ich das COBI Set 3036 Jagdpanzer E-100 zu einem nicht ganz günstigen Preis OVP ergattern. Nach etwas Recherche - u. a. bei Wikipedia entschloss ich mich den Panzer zwar zunächst nach Anleitung zu bauen, ihn jedoch unmittelbar nach Vollendung in einen Kampfpanzer umzubauen.


    Da der E-100 eine Studie eines möglichen Nachfolgers für die bis dahin im Einsatz befindlichen Panther, Tiger I und Tiger II darstellte, die nie zu Ende entwickelt wurde sind Originalvorgaben recht dünn und eher ungenau. Warum COBI sich entschloss die Jagdpanzerversion des E-100 auf den Markt zubringen entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist, dass hierzu nicht einmal Blaupausen oder Ähnliches existieren. Bei der Jagdversion handelt es sich mehr oder weniger um eine "Überlegung". COBI hat sich bei seinem Entwurf grob an die bekannten Entwürfe der Jagdpanzer dieser Zeit (Kasemattbauweise) gehalten. Offensichtlich hat der JgPz Ferdinand/Elefant und die Aussage, dass der Turm des eingestellten Panzer VIII "Maus" im Spiel ist irgendwie Verwendung gefunden.


    Die Entwicklung des E-100 Kampfpanzers kann als beste "Vorlage" für einen Umbau gewertet werden. Diese sollte den Turm der Maus bekommen. Die Entwicklung eines Turms mit 17 cm KwK wurde nicht vollendet. Jedoch wurde die Wanne für die Aufnahme eines Turms mit einer 15 cm KwK bzw. mit der im Jagdtiger verbauten 12,8 cm KwK 44 umgebaut.


    Aufgabenstellung:


    - Umbau von Kasemattbauweise zu einem Drehturm

    - Anpassung der Kanone an eine 12,8 cm KwK (PjK) 44 / L55

    - Anpassung der Kennzeichnung (Hoheitszeichen)

    - Drehbarmachung des Geschützes (Sekundärbewaffnung) auf der Turmoberseite (?)

    - Ausstattung mit Antennen

    - Erhalt/Anpassung Maßstab ca. 1:35

    - weitere optische "Verbesserungen/Verzierungen" (Licht vo/hi, Schäkel etc.)



    Einige Bilder vom "normalen" Aufbau. Bild ganz rechts: Eine interessante Lösung seitens COBI das Einhaken der Kette in die SChürze zu verhindern. :thumbup::thumbup:


    Das fertige Modell




    Der Umbau


    Größte Herausforderung war die Beschaffung benötigter Bauteile. Durch den Umbau zum Drehturm wurden ein paar zusätzliche Tiles benötigt. Die Kanone mutet WoT typische wieder eher einem Schiffsgeschütz eins Schweren Kreuzers an, als halbwegs pasend zum Panzermodell. Hier lauterte auch die größte Hürde: Woher die mind. 8 Tubes nehmen? Die "leichteste" Variante wäre ein COBI Set 3024 Maus in der Ersten Version (Quelle: Cobipedia). Da hat COBI noch die realistische Kanone verbaut. Die Nachfolgeversionen hatten dann die mittleren und eben großen Tubes. Leider ist diesee Version schwer zu finden und für mich unbezahlbar.


    Lösung: LEGO - Standardtechnik Tubes mit schwarzen Pin-Connectors. Leichte Farbabweichung wird hierbei großzüzig in Kauf genommen. Für die benötigten Tiles in COI Hellgrau bietet sich der COBI 2982 A7V Sturmwagen an - er strotzt vor lauter Tiles :). Die Drehbarmachung des kleinen Geschützes auf dem Turm erfolgt mit einem LEGO Turntable.


    Der fertige Umbau


    Das überflüssige Hoheitsabzeichen wurde entfernt. Die Hoheitsabzeichen am Turm konnten durch "Tetris" verschoben werden. Das Geschütz ist drehtbar. Eine Kommandantenoptik wurde hinzugefügt und Antennen. Die Kanone ist sehr stabil und hängt auch nicht durch. Die Geschützblende wurde etwas angepaßt (Spalt zum Turm verringert).


    Das überarbeitete Heck: Rücklichter, eine Kette und ein Staukasten (orgineller als die 3456. Kettenglieder am Modell). Schäkel und eine Auspuffanlage (thx @ A7V) haben ebenfalls ihren Platz gefunden. Die Wartungsluken (Roundtiles) unten wurden ebenfalls etwas überarbeitet.


    Nicht ganz der Maus-Turm - die hintere Schräge fehlt - schlicht und ergreifend Mangel an Teilen. Bis hier hin sind in Summe ca. 220 € in das Modell und seinen Umbau geflossen. Das ist mehr als eigentlich veranschlagt. Darum bleibt die Rückseite genauso wie sie ist - außer eine gute Fee spendet die mir :)


    Maße (Lg/Br ü. a.) entsprechen ca. 1:35. Ggf. überlege ich mir für später noch eine Änderrung des Hecks (Motorabdeckungsbereich).

  • Warum COBI sich entschloss die Jagdpanzerversion des E-100 auf den Markt zubringen entzieht sich meiner Kenntnis.

    Um das zu klären reicht ein einfacher Blick auf den Karton.

    Im Spiel World of Tanks fahren einige Panzer herum, die nur als Fiktion oder als Konzeptstudie je existiert habe.

    Für die Wahl der WoT Modelle dürfte die Beliebtheit bei den Spielern bedeutsamer gewesen sein, als die historische Korrektheit. Und soweit ich mich erinnere, gehört der E100 zu den beliebten Panzern bei WoT/WoT Blitz.

  • Sehr aufwendig, nicht nur finanziell. Ich freu mich mittlerweile, wenn Panzerthemen kommen und die Spezialisten sich darin dann austoben.


    Danke fürs Zeigen!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Wenn ich mal nicht hier aktiv bin, dann auf meinem Blog breakingbrick.de. Content dazu auch unter dem User Breaking Brick.

  • This threads contains 6 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.