Lego 6990 - Futuron Monorail Transport System

  • Setnummer
    6990
    Steineanzahl
    692, 715 oder 731 ???
    Erscheinungsjahr
    1987
    Minifiguren
    5
    Hersteller
    LEGO


    Heute möchte ich euch die 6990 Futuron Monorail Transport System vorstellen, die 1987 auf den Markt kam. Bei der Teileanzahl sind sich meine Quellen nicht einig. Ich fand Angaben über 692, 715 oder 731 Teile. Im deutschen Katalog von 1987 wird sie als „Galax-Star-Express mit Motor, Licht, Raumbahnhof, Transmitter-Kreuzern, Versorgungs-Container und Astro-Team“ beworben. Dazu hatte sich Lego auch noch eine kleine Geschichte in ihrem Katalog zu dem damals neuen Set ausgedacht, welche die Funktion der Bahn etwas beschreibt:


    „Die Stadt im Weltraum

    Die Astronauten des Konus-Raumschiffs haben im Universum einen neuen Stützpunkt bekommen. Ihre Stadt im Weltall hat Häuser, wie man sie auf der Erde noch nie gesehen hat. Eine sensationelle Weltraum-Bahn verbindet eine Kontrollstation mit der Anderen. Dass die Bahn dabei sicher in der Spur bleibt, dafür sorgt ein ausgeklügeltes Zahnradsystem. Das alles ist so neu, so spannend und aufregend, dass Commander Blake und seinen Mitarbeitern keine Zeit bleibt, sich nach anstrengenden Expeditionen auszuruhen.“


    In dem Set befinden sich insgesamt 5 Minifiguren (drei weiß-gelbe und zwei weiß-blaue Astronauten), die zur Fraktion der Futuron gehören. Die Futuron gab es von 1987 bis 1991 und waren die Nachfolger der Classic-Space-Minifiguren. Die Minifiguren der Futuron gibt es in den Farben Rot, Blau, Gelb und Schwarz, ähnlich wie bei den der Classic-Space-Serie. Sie unterscheiden sich jedoch zu diesen durch ihre Zweifarbigkeit. Weiß wird immer mit einer weiteren Farbe kombiniert. Getrennt wird der Farbwechsel mittels eines Reißverschlusses der von der Hüfte bis zur Schulter reicht. Ihre Helme besitzen eine transparentes blaues Visier.


    Das Schienensystem des Sets besteht aus 4 Rampenelementen, 2 Geraden, 4 Kurven und 2 Steuerungselementen (Track Monoswitch), die mittels eines Drehreglers die Fahrtrichtung des Zuges ändern und ihn auch stoppen können. Beide Drehregler befinden sich in den Bahnhöfen. Um eine Kreis zu bilden braucht man nur 4 Kurvenelemente.



    Der eine Durchgangs-Bahnhof wird erhöht auf eine Basisplatte gebaut. Es besitzt eine Technic-Achse, die beim Drehen eine Satellitenschüssel anhebt oder absenkt. Zeitgleich kann man damit auch einen Container anhaben um den Zug damit zu beladen.



    Der 2. Durchgangs-Bahnhof wird auf eine etwas größere Basisplatte gebaut. Er besitzt ebenfalls eine Technic-Achse mit der man seine große transparente Kuppel um 90° schwenkt / öffnet. Dabei wird auch die ganze Basis mit der Containeraufnahme näher an die Schiene geschoben.



    Zudem ist bei dem Set noch ein kleines Fahrzeug zum Transportieren von Containern enthalten.



    Das Kernstück des ganzen Sets bildet natürlich die Monorail-Bahn. Die Bahn wird von einem speziellen Motormodul mit Zahnradantrieb im Mittelteil zwischen zwei Wagen angetrieben. Während sich in einem der beiden Wagen der 9-V-Batteriekasten befindet, ist es bei dem anderen Wagen möglich, diesen mit einem Container zu beladen. Für den Container befinden sich in den beiden Bahnhöfen entsprechende Ladevorrichtungen und ein Transportfahrzeug. Der Wagen mit dem Container besitzt auch noch ein aufklappbares Element in dem sich ein mini Fluggerät befindet.



    1988 führte Lego noch das Schienenerweiterungsset 6921 ein. Zudem kam 1990 die 6399 Airport Shuttle (Town), 1991 ein Erweiterungsset u.a. mit zwei Weichen und 1994 die 6991 Monorail Transport Base (Weltraum, Unitron) mit dem Monorail-System auf den Markt.



    Die Anleitung besteht aus ca. 54 Bauschritten und ist im typischen Designe der 80er Jahre gestaltet. Die große Packung lässt sich aufklappen und auf der Deckelrückseite werden die Funktionen des Sets erklärt. Zudem befinden sich auf der Packungsrückseite, wie auch auf der Rückseite der Anleitung, noch ein paar alternative Bauvorschläge. Auf meiner Packung ist auch noch ein Preisschild vorhanden - 177,77 DM.



    Des Weiteren befindet sich noch in der Packung ein aus Pappe bestehendes Hintergrundbild - mein 1. Bild zeigt es im Hintergrund oder im Karton ist es erkennbar, Bricklink-Bezeichnung: Paper Cardboard Backdrop with Space Horizon, Starfield and Grid Pattern. Das teuerste Stück Pappe, das mir bis jetzt in die Finger kam (exklusiv für dieses Set, Link).


    Auf dem nachfolgenden Bild sieht man in der Mitte auch noch Teile des Erweiterungssets 6921. Zwei Geraden fehlen noch auf dem Bild, die hatte ich leider im Karton vergessen.



    Zum Schluss noch ein paar Bilder des Zusammenbaus.


  • Schönes Set. War das noch so originalverpackt oder wurde das aus einem Konvolut hergerichtet? Teilweise sehen die Teile ja aus, wie neu :love:

  • Schönes Set. War das noch so originalverpackt oder wurde das aus einem Konvolut hergerichtet? Teilweise sehen die Teile ja aus, wie neu :love:

    Dieses Set (inkl. Verpackung, Erweiterung, usw.) haben mein Bruder und ich von unseren Eltern Ende der 80er zu Weihnachten bekommen und bespielt. Danach lagerte es bei meinen Eltern bis Mitte / Ende 2020 auf dem Speicher - wie auch alle anderen hier von mir vorgestellten Retro-Sets. Ich glaube ich habe ca. 3 bis 5 Steine bei Bricklink für dieses Set nachgekauft. Alle anderen waren noch vorhanden.

    Ich hatte einfach nur Glück, dass die ganzen alten Lego-Sets, einschließlich einiger Verpackungen und viele Anleitungen, von meiner Mutter nicht verschenkt oder weggeworfen wurden und ich somit meinem durch die Corona-Lockdowns wiederentdeckten Hobby fröne und euch mit Reviews "zuspammen" kann. ^^

  • This threads contains 10 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.